Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur RSS-Feed

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Lutz Stratmann
Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur
Leibnizufer 9 (Postfach 261)
30002 Hannover
Tel: +49 (0)511 / 120-0
Fax: +49 (0)511 / 120-2611
E-Mail:
www.mwk.niedersachsen.de/

Meldungen

Niedersachsen braucht flächendeckend frühkindliche Bildung und Entwicklung

"Das Niedersächsische Institut für Frühkindliche Bildung und Entwicklung wird flächendeckend in Niedersachsen auf die Verbreitung und Förderung der frühkindlichen Bildung und Entwicklung hinwirken", erklärte Wissenschaftsminister Lutz Stratmann zu Befürchtungen der Landtagsabgeordneten Dr. Andretta hinsichtlich einer Beeinträchtigung Göttingens. Das in Osnabrück angesiedelte Institut werde einen landesweiten Forschungsverbund zur frühkindlichen Bildung und Entwicklung koordinieren, der allen in diesem Feld an niedersächsischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zur Mitwirkung offen stehe. Dies gelte auch für die Universität Göttingen, nachdem Professor Dr. Marcus Hasselhorn den Ruf an das Deutsche Institut für Pädagogische Forschung und an die Universität in Frankfurt/Main angenommen habe. Professor Hasselhorn habe dem Präsidium der Universität Göttingen mitgeteilt, er habe sich aus persönlichen Gründen zu einer Rufannahme nach Frankfurt entschlossen, obwohl Universität und Land alle seine Erwartungen für einen Verbleib in Göttingen erfüllt hätten. mehr

Hochschul-Präsidenten bestätigen: "Studienbeiträge verbessern schon jetzt die Studiensituation"

Die Präsidenten der niedersächsischen Hochschulen haben bei einer gemeinsamen Konferenz mit dem Niedersächsischen Minister für Wissenschaft und Kultur, Lutz Stratmann, übereinstimmend bestätigt, dass die Einführung der Studienbeiträge reibungslos vonstatten gegangen sei und bereits jetzt zu einer Verbesserung der Studiensituation betrage. mehr

21.06.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Grundsteinlegung in Osnabrück

Der Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Dr. Josef Lange, hat am (heutigen) Mittwoch zusammen mit dem Präsidenten der Fachhochschule Osnabrück, Professor Dr. Erhard Mielenhausen, und dem Vorsitzenden des Stiftungsrats der Fachhochschule, Herrn Rainer Thieme, den Grundstein für den Neu- und Umbau des Gebäudes für Technische Informatik an der Fachhochschule Osnabrück gelegt. mehr

20.06.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ausgrabung am "Heidenwall"

Der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur Lutz Stratmann hat am (heutigen) Montag die Grabung neben der Ikea-Baustelle besucht. Es handelt sich um die Reste einer Ringwallanlage von rund 40 m Durchmesser, die an der Hunte liegt. mehr

18.06.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Niedersächsische Studenten profitieren vom Einsatz der Studienbeiträge an Bibliotheken

Wissenschaftliche Bibliotheken an Niedersachsens Universitäten können die Einführung der Studienbeiträge für eine deutliche Verbesserung ihres Service nutzen. Dieses Ergebnis präsentierte der niedersächsische Beirat für Bibliotheksangelegenheiten jetzt dem Niedersächsischen Minister für Wissenschaft und Kultur, Lutz Stratmann. mehr

14.06.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Verwendung der Studienbeiträge

Der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Lutz Stratmann, hat in einem Offenen Brief alle Studentinnen und Studenten in Niedersachsen dazu aufgerufen, sich aktiv an den Diskussionen zur Verwendung der Studienbeiträge zu beteiligen. mehr

14.06.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Praetorius Musikpreis Niedersachsen 2007

Die diesjährigen Preisträger des Praetorius Musikpreises Niedersachsen 2007 stehen fest. Im Rahmen eines Festaktes werden am 3. September in der Staatsoper Hannover die Preisträger durch den Niedersächsischen Minister für Wissenschaft und Kultur, Lutz Stratmann, geehrt. mehr

08.06.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Niedersachsens Hochschulen werden noch familienfreundlicher

"Familiengerechte Hochschulen sind ein Gewinn für Wissenschaft und Gesellschaft", betonte der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur Lutz Stratmann am (heutigen) Mittwoch bei der Eröffnung des Workshops "Familiengerechte Hochschulen in Niedersachsen" an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). In Niedersachsen sind insgesamt bislang fünf Hochschulen mit dem Grundzertifikat (Audit) "Beruf und Familie - familiengerechte Hochschule" der Hertie-Stiftung ausgezeichnet worden: die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (2004), die MHH (2005) sowie die Technischen Universitäten Braunschweig und Clausthal (2007). Die HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen hat als bisher einzige Hochschule nach der Grundzertifizierung 2003 im vergangenen Jahr bereits die erneute Überprüfung (Reauditierung) erreicht. mehr

30.05.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Neuer Forschungsverbund in Braunschweig und Oldenburg

Im Forschungsverbund IMOST (Integrated Modeling for Safe Transportation) entwickeln Wissenschaftler des Forschungszentrums Sicherheitskritische Systeme. Zusammen mit Forschern des OFFIS in Oldenburg und des Instituts für Verkehrsführung und Fahrzeugsteuerung am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Braunschweig untersuchen sie dazu die Wechselwirkung von Mensch und Maschine im Straßenverkehr. Diese Forschungen werden jetzt durch das Wissenschaftsministerium für drei Jahre mit rund 2,2 Millionen Euro gefördert. Der Forschungsverbund will zum Beispiel das Verhalten von Autofahrern in die Konzeption und Planung von elektronischen Sicherheitssystemen in Fahrzeugen einbeziehen. mehr

28.05.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wissenschaftsrat: Erfolg für niedersächsische Bauanträge

Die neue gemeinsame Bund-Länder-Förderung von Forschungsneubauten verläuft für Niedersachsen überaus erfolgreich. Von insgesamt 19 Anträgen aus den Bundesländern wurde nur sechs eine "herausragende wissenschaftliche Qualität und nationale Bedeutung" bescheinigt. Zwei dieser Vorhaben stammen aus Niedersachsen. mehr

25.05.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung