Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur RSS-Feed

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Lutz Stratmann
Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur
Leibnizufer 9 (Postfach 261)
30002 Hannover
Tel: +49 (0)511 / 120-0
Fax: +49 (0)511 / 120-2611
E-Mail:
www.mwk.niedersachsen.de/

Meldungen

Konflikt über Fachhochschulstandort Holzminden beigelegt

HANNOVER. Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur und die HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen, haben sich heute (Donnerstag, 25.8.) bezüglich des Studienangebots im Fach Architektur am HAWK-Standort Holzminden außergerichtlich geeinigt. Die Hochschulleitung hat sich bereit erklärt, als Zielgröße 30 Studienanfängerinnen und -anfänger in Holzminden für den Bachelor-Studiengang Architektur zu diesem Wintersemester 2005/2006 zuzulassen. Mit dieser Einigung ist nunmehr sichergestellt, dass jeder dieser Interessenten auch das gewünschte Studium zum kommenden Semester beginnen kann. Ministeriums- und Hochschulleitung sind sich darin einig, dass eine zukunftsorientierte Entwicklung baubezogener Studienangebote am Standort Holzminden Gegenstand weiterer Verhandlungen ist. mehr

26.08.2005 Pressemeldung Schule

Neue Webseite informiert über BSE

Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur hat mit seiner Förderung die Webseite [www.prionforschung.de/](http://www.prionforschung.de/) ermöglicht. Die Internetseite der TSE-Koordinierungsstelle in Niedersachsen informiert in allgemeinverständlicher Form über BSE (bovine spongiforme enzephalopathy), die menschliche Creutzfeldt-Jakob Krankheit und die wichtigsten Forschungsergebnisse. Auch für Laien verständlich stellt die Informationsseite den Wissensstand über Erkrankungen dar, die das Gehirn schwammartig verändern. Die Abkürzung TSE steht für transmissible spongiforme Enzephalopathie und ist der Oberbegriff für Krankheiten, die zu schwammartigen Veränderungen im Gehirn führen. mehr

18.08.2005 Pressemeldung

Niedersachsen ehrt Eiji Oue

Der Praetorius Musikpreis des Landes Niedersachsen wird in diesem Jahr an den Dirigenten Eiji Oue verliehen. Ministerpräsident Christian Wulff wird den mit 15.000 Euro dotierten Preis am 21. November in Wolfenbüttel verleihen, dem Ort, an dem der Musiker und Gelehrte Michael Praetorius (1571/72-1621) zeitweise wirkte und beigesetzt wurde. Eiji Oue hat in diesem Jahr mit seinem Debüt bei den Bayreuther Festspielen national und international Aufsehen erregt. Dem Land Niedersachsen ist er seit sieben Jahren verbunden, erklärte der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur Lutz Stratmann: "Als Chefdirigent der NDR Radiophilhamonie Hannover und zugleich als Professor an der Hochschule für Musik und Theater Hannover hat Professor Eiji Oue deutliche künstlerische Akzente gesetzt und sich um das Musikleben Niedersachsens verdient gemacht." mehr

10.08.2005 Pressemeldung

Ausgezeichnet: Buchhandlung "Litera" wird für herausragendes Programm geehrt

Der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur Lutz Stratmann zeichnet die Buchhandlung "Litera" in Hannover mit dem Titel "Niedersächsische Buchhandlung des Jahres 2005" aus. Mit der bundesweit einzigartigen, mit 5.000 Euro dotierten Auszeichnung würdigt das Ministerium eine Buchhandlung, die aus dem Rahmen fällt. "Mit dem Preis setzen wir ein kulturpolitisches Signal", so Kulturminister Stratmann. "Angesichts der anhaltenden Krise im gesamten Buchhandel wollen wir auf die Verdienste kleinerer Buchhandlungen aufmerksam machen und zugleich einen Anreiz schaffen, sich noch stärker für die Literaturvermittlung zu engagieren." mehr

20.07.2005 Pressemeldung

Landeskabinett beschließt Zukunftsvertrag für Niedersachsens Hochschulen

Die Niedersächsische Landesregierung hat bei ihrer heutigen Kabinettssitzung den von Wissenschaftsminister Lutz Stratmann mit den Hochschulen ausverhandelten Zukunftsvertrag gebilligt. mehr

12.07.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Museen effizient in Management und Marketing

Die sechs niedersächsischen Landesmuseen in Hannover, Oldenburg und Braunschweig sollen in den Bereichen Management und Marketing professioneller und dadurch effizienter werden. Dies ist das Ziel eines Beschlusses, den die Niedersächsische Landesregierung im Rahmen ihrer Hildesheimer Haushaltsklausur gefasst hat. mehr

08.07.2005 Pressemeldung

Niedersächsische Hochtechnologie für NASA-Projekt

Am Montag Montag (4.7.) hat im Rahmen eines NASA-Projekts die Raumsonde "Deep Impact" den Kometen "Tempel 1" beschossen, um daraus wissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen. An der Beobachtung und Auswertung dieses Vorhabens sind Forscher aus Niedersachsen mit der am Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung im niedersächsischen Katlenburg-Lindau entwickelten Kamera "Osiris" auf der europäischen Raumsonde "Rosetta" maßgeblich beteiligt. mehr

06.07.2005 Pressemeldung

FH-Fusion schafft Synergien

"Die Integration der Katholischen Fachhochschule Norddeutschland (KFH) in die Fachhochschule Osnabrück und die Hochschule Vechta schafft Synergien und sichert einen für die Zukunft der Gesellschaft wichtigen Ausbildungsbereich." mehr

29.06.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Katholische FH wird in Fachhochschule Osnabrück und Hochschule Vechta integriert

Die Katholische Fachhochschule Norddeutschland (KFH) wird zum Wintersemester 2005/06 in die Fachhochschule Osnabrück und die Hochschule Vechta integriert und ihren eigenen Hochschulbetrieb zum Ende des Sommersemesters 2005 einstellen. Einem entsprechenden Vertragswerk hat die niedersächsische Landesregierung heute zugestimmt. mehr

28.06.2005 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Französische Kulturministerin und chinesischer Wissenschaftsminister besuchen Niedersachsen

Internationaler Besuch am Dienstag (28.6.) für das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur: Minister Lutz Stratmann empfängt nacheinander je eine Delegation aus der französischen Partnerregion Haute-Normandie sowie aus Niedersachsens chinesischer Partnerprovinz Anhui. mehr

28.06.2005 Pressemeldung