nifbe - Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung RSS-Feed

nifbe
Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung

Geschäfts- und Koordinierungsstelle
Johannistorwall 76 – 78
49074 Osnabrück
Tel.: 0541 – 580 545 7-0
Fax: 0541 – 580 545 7-9
E-Mail:
www.nifbe.de

Meldungen

Online-Befragung

Familienzentren liegen im Trend

Viele KiTas und auch andere Einrichtungen machen sich in Niedersachsen derzeit auf dem Weg, um zu einem Familienzentrum zu werden. Aber was genau macht ein Familienzentrum aus? Warum ist das Thema so aktuell? Und: Welche Unterstützung brauchen Einrichtungen auf ihrem Weg zu einem Familienzentrum? Diese und weitere Fragen standen im Fokus einer [Online-Befragung des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe)](http://bildungsklick.de/datei-archiv/51721/erlaeuterungen-zur-nifbe-befragung-familienzentren.pdf), an der knapp 450 KiTas, Familienbildungsstätten, Mehrgenerationenhäuser und ähnliche Einrichtungen teilgenommen haben. Davon verstehen sich schon gut 70 als Familienzentren und 130 sind auf dem Weg dorthin. mehr

15.05.2012 Pressemeldung Frühe Bildung

Auszeichnung

nifbe von Ministerin Johanna Wanka ausgezeichnet

Das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung undEntwicklung (nifbe) ist gemeinsam mit 24 weiteren niedersächsischen Preisträgern mit der offiziellen Ehrentafel des Wettbewerbs "365 Orte im Land der Ideen" ausgezeichnet worden. mehr

26.04.2012 Pressemeldung Frühe Bildung

Auszeichnungen

nifbe im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" ausgezeichnet

Das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) ist von der Initiative "Deutschland – Land der Ideen" als "Ausgewählter Ort 2012" ausgezeichnet worden. Unter dem Motto "Auf die ersten Jahre kommt es an!" trägt das nifbe seit 2008 dazu bei, dass Kinder in Familie und KiTa auf bestmögliche Weise begleitet und gefördert werden können. mehr

02.02.2012 Pressemeldung Frühe Bildung

nifbe wird weiter gefördert

Das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) wird auch in der kommenden Legislaturperiode weiter gefördert. Mit dem jetzt verabschiedeten Doppelhaushalt hat das Land für 2012 und 2013 jeweils 5,5 Millionen Euro für die institutionelle Förderung des nifbe sowie für Modellprojekte im frühkindlichen Bereich eingeplant. Zuvor hatte eine wissenschaftliche Evaluation unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Rudolf Tippelt (Ludwig-Maximilians-Universität München) die erfolgreiche Arbeit des Instituts bestätigt. mehr

22.12.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bildungsgerechtigkeit

Fachtagung zur Individuellen Förderung

Spätestens seit den für Deutschland ernüchternden PISA-Ergebnissen steht die individuelle Förderung für den Schul- und zunehmend auch für den KiTa-Bereich ganz oben auf der bildungspolitischen Tagesordnung. Individuelle Förderung soll die optimale Entfaltung der Begabungen aller Kinder gewährleisten und damit einen entscheidenden Beitrag zur Chancengerechtigkeit leisten. Doch wie kann individuelle Förderung in KiTa und Schule tatsächlich umgesetzt werden? mehr

12.12.2011 Pressemeldung Frühe Bildung

Evaluation

Erfolgreiche Arbeit des nifbe durch wissenschaftliches Gutachten bestätigt

Eine im Auftrag des Niedersächsischen Wissenschaftsministerium durchgeführte Evaluation bescheinigt dem vor vier Jahren gegründeten "Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung" (nifbe) eine sehr erfolgreiche Arbeit. mehr

01.12.2011 Pressemeldung Frühe Bildung

Auszeichnungen

KiTa Sonnenland ist Sieger des landesweiten Klasse KiTa-Wettbewerbs

Die Kindertagesstätte Sonnenland in Neuenkirchen-Vörden ist Sieger des landesweiten und mit insgesamt 10.000 Euro dotierten "Klasse KiTa"-Wettbewerb des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe). Im Fokus des zum zweiten Mal durchgeführten Wettbewerbs stand das Thema "Vielfalt als Chance" und damit die Integration und Inklusion. mehr

12.09.2011 Pressemeldung Frühe Bildung

Kongress

"Starke Kinder durch Bewegung"

Mit einem alle Sinne ansprechenden Finale ging jetzt der Kongress "Bewegte Kindheit" in Osnabrück zu Ende. Er konnte, so Kongress-Leiterin Prof. Dr. Renate Zimmer, "wichtige Impulse für den Reformprozess in der frühkindlichen Bildung geben". mehr

21.03.2011 Pressemeldung Frühe Bildung

Frühkindliche Bildung

Bundespräsident eröffnet Kongress "Bewegte Kindheit"

Bundespräsident Christian Wulff hat heute (17.3.) vor 3.000 begeisterten Teilnehmern den 7. Kongress "Bewegte Kindheit" in Osnabrück eröffnet. Es ist die bundesweit größte Veranstaltung zur frühkindlichen Bildung und wird gemeinsam von der Universität Osnabrück und dem Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) ausgerichtet. mehr

17.03.2011 Pressemeldung Frühe Bildung

Frühkindliche Bildung

Bundespräsident eröffnet Kongress "Bewegte Kindheit"

Der bundesweit größte Kongress zum Thema Kindheit findet vom 17. bis 19. März zum siebten Mal an der Universität Osnabrück statt. Er wird von Bundespräsident Christian Wulff in der OsnabrückHalle eröffnet. Im Fokus des Kongresses "Bewegte Kindheit""steht die Bedeutung der Bewegung für die Bildung und Entwicklung von Kindern. Der mit 3.000 Teilnehmern komplett ausgebuchte Kongress wird von der Universität Osnabrück und dem Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) veranstaltet. mehr

09.03.2011 Pressemeldung Frühe Bildung