Philologenverband Baden-Württemberg RSS-Feed

Meldungen

Vorfahrt für die Bildung!

Der Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) gratuliert dem neu gewählten Ministerpräsidenten Stefan Mappus und wünscht ihm für die anstehenden landes- und bildungspolitischen Entscheidungen eine glückliche Hand. Gute Wünsche übermittelt der Philologenverband, der in Baden-Württemberg über 8000 Lehrerinnen und Lehrer an den Gymnasien des Landes vertritt, auch dem scheidenden Ministerpräsidenten Günther Oettinger für seinen neuen Aufgabenbereich in Brüssel. mehr

10.02.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Mittel für Krankheitsvertretungen uneingeschränkt bereitstellen!

Der Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) begrüßt die klare Aussage von Kultusminister Rau, wonach keine notwendige Krankheitsstellvertretung an fehlenden Mitteln scheitert. "Bei längerer Erkrankung einer Lehrkraft sowie bei vorhersehbaren Ausfällen durch Schwangerschaft und Mutterschutz darf der Unterricht nicht einer Lehrerin bzw. einem Lehrer zusätzlich zum Deputat aufgebürdet werden, wenn eine Krankheitsvertretung zur Verfügung steht", so die Forderung des Landesvorsitzenden Bernd Saur. Den bereits an der Grenze ihrer Belastung arbeitenden Lehrerinnen und Lehrern, die jetzt schon durch Mehrarbeitsstunden einen großen Teil der vorhandenen Unterrichtslücken ausbügeln, könne nicht noch mehr Arbeit aufgebürdet werden. mehr

29.01.2010 Pressemeldung Schule

Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) fordert: Ein freiwilliges "G9-Salemjahr" sollte allen Gymnasien erlaubt sein!

"Wir können uns durchaus ein "G9-Salemjahr" für alle allgemeinbildenden Gymnasien des Landes auf freiwilliger Basis vorstellen; wenn die Privatschule Schloss Salem erkannt hat, dass ein Teil ihrer Schüler mit der G8-Geschwindigkeit nicht zurecht kommt, dann dann trifft das auch für die staatlichen Gymnasien zu", so der Landesvorsitzende des Philologenverbandes Baden-Württemberg (PhV BW), Bernd Saur, zu den an das baden-württembergische Kultusministerium herangetragenen Vorstellungen der privaten Eliteschule Salem, mit einem sogenannten "Salemjahr" eine "Entschleunigung" des achtjährigen gymnasialen Bildungsgangs zu ermöglichen. mehr

28.01.2010 Pressemeldung Schule

Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) zum Rücktritt der LEB-Vorsitzenden

Der Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) ist überrascht vom Rücktritt der Landeselternbeiratsvorsitzenden Christiane Staab und ihrer Stellvertreterin Sylvia Wiegert, die sich beide engagiert für Verbesserungen an den Schulen des Landes eingesetzt haben. "Mit ihren Forderungen stimmten sie in vielen Bereichen mit denen des Philologenverbandes überein", so der PhV-Landesvorsitzende Bernd Saur zum Rücktritt der beiden LEB-Vorsitzenden. mehr

26.01.2010 Pressemeldung Schule

Protest des Philologenverbandes (PhV BW) gegen Forderungen von Baden-Württembergs Finanzminister Willi Stächele zum Schülerrückgang

"Die von Finanzminister Willi Stächele mit Blick auf den prognostizierten Rückgang der Schülerzahlen gemachten Forderungen, die daraus sich ergebenden finanziellen Handlungsspielräume überwiegend für den Landeshaushalt zu nutzen, würde von der Öffentlichkeit als Täuschung wahrgenommen", so der Landesvorsitzende des Philologenverbandes Baden-Württemberg (PhV BW), Bernd Saur, zur Absicht des Finanzministers, mit den durch den Schülerrückgang frei werdenden Ressourcen die infolge der Finanzkrise wegbrechenden Steuereinnahmen kompensieren zu wollen. mehr

13.01.2010 Pressemeldung Schule

"Bildungsgipfel muss nun ein großzügiges Weihnachtspaket schnüren!"

"Der Philologenverband Baden-Württemberg begrüßt den zum Ausdruck gebrachten Willen des Bundes, zehn Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) in Forschung und schulische Bildung zu investieren, das heißt, den Ländern mehr Gelder für Investitionen im schulischen Bereich zur Verfügung zu stellen", so der Landesvorsitzende des Philologenverbandes Baden-Württemberg (PhV BW), Bernd Saur. "Dabei werden die Schwerpunkte nicht in allen Ländern dieselben sein", ergänzt der PhV-Landeschef und stellt heraus, dass in Baden-Württemberg mit der "Qualitätsoffensive Bildung" bereits einiges in die Wege geleitet worden sei, was in anderen Ländern so nicht beschlossen wurde. mehr

16.12.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Philologenverband sieht Eckpunkte für neues Dienstrecht differenziert und kritisch

"Die vom Ministerrat beschlossenen Eckpunkte der Dienstrechtsreform werden vom Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) ´äußerst differenziert´ gesehen", so der PhV-Landesvorsitzende Bernd Saur. Kritisiert wurde vom Verband, dass der Lehrerbereich bei der Pensionsaltersgrenze nicht wie die Bereiche Feuerwehr, Polizei und Justizvollzug mit einer Sonderregelung versehen werde. Denn: Alle arbeitsmedizinischen Untersuchungen dokumentieren die überdurchschnittliche Belastung von Lehrkräften im schulischen Bereich. Eine Verlängerung der Dienstzeit auf 67 Jahre wird daher abgelehnt. mehr

16.12.2009 Pressemeldung Schule

Kinder aufgepasst! So verlässlich ist das "Kinderland Baden-Württemberg"!

"So als säßen sie nicht gemeinsam am Kabinettstisch und als hätten sie dort nicht gemeinsam Beschlüsse gefasst, haben jetzt ´Experten im Finanzministerium´ ein Konzept erarbeitet, wie man wesentliche Elemente der längst beschlossenen Qualitätsoffensive Bildung wieder einkassieren kann", kritisiert der Landesvorsitzende des Philologenverbandes Baden-Württemberg (PhV BW), Bernd Saur, das von Finanzminister Willi Stächele (CDU) der Öffentlichkeit vorgestellte Ergebnis des Expertenteams seines Ressorts. Saur warnt vor einer Umsetzung der Pläne: "Wenn ein leitender Beamter des Finanzministeriums jetzt verlauten lässt, ein Schüler merke doch nicht, ob 32 oder 31 Leute mit ihm im Klassenzimmer sitzen, so ist dies ein Schlag ins Gesicht all derer, die seit vielen Jahren auf die Bedeutung kleinerer Klassen und auf einen Einstieg in die sukzessive Absenkung des Klassenteilers hinweisen." mehr

25.10.2009 Pressemeldung Schule

Zahl der Überstunden an Gymnasien weiter gestiegen!

In den ersten Wochen des neuen Schuljahres gingen beim Philologenverband Baden-Württemberg Meldungen zur Unterrichtsversorgung aus über 80 Gymnasien des Landes ein, die eine klare Tendenz erkennen lassen. So stieg im Vergleich zum Vorjahr die Anzahl der Überstunden an den Gymnasien noch einmal um 1.500 auf rund 13.200 pro Woche. Deutlich wurde auch, dass der Unterrichtsausfall im Pflichtbereich mit etwa 1.400 Stunden pro Woche nur etwa 700 Stunden unter dem des Vorjahres blieb. Eine ganze Reihe von Schulen meldet auch, dass dieser Stand nur durch Verpflichtung von Zusatzkräften wie beispielsweise Realschullehrern mit befristeten Verträgen erreicht werden könne, die in ein bis zwei Jahren wieder ausscheiden. mehr

20.10.2009 Pressemeldung Schule

Lehrer haben mehr Anerkennung verdient!

Mit vielen Aktionen von Eltern, Schulträgern und Partnern der Schule wird in diesem Jahr wieder der Weltlehrertag begangen und mit facettenreichen Veranstaltungen der engagierte Einsatz von Lehrern gewürdigt. "Das ist ein kleines Zeichen der verdienten Anerkennung unserer zunehmend schwerer gewordenen Arbeit an den Schulen und ganz besonders auch an den Gymnasien des Landes", so der Landesvorsitzende des Philologenverbandes Baden-Württemberg (PhV BW), Bernd Saur, mit dem Hinweis, dass sich die Würdigung der beachtlichen Unterrichtsarbeit und Erziehungsleistung unserer Lehrerinnen und Lehrer nicht nur auf einen Tag im Jahr beschränken sollte. Saur: "Eigentlich ist jeder Schultag auch ein Tag der Lehrerinnen und Lehrer, die tagtäglich unter den kritischen Blicken einer an guten Unterrichtsergebnissen interessierten Öffentlichkeit ihr Bestes geben." mehr

02.10.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft