Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus RSS-Feed

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Frau Prof. Dr. Dr. Sabine Freifrau von Schorlemer
Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst
Wigardstraße 17
01097 Dresden
+49 (0)351 - 564 0
+49 (0)351 - 564 640 6000
www.smwk.sachsen.de

Meldungen

Sachsens Wissenschaftsministerin will Medizinstudium auf den Prüfstand stellen

Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange plädiert für eine Reform des Medizinstudiums. "Auch beim Medizinstudium müssen wir uns der Frage stellen, ob der moderne Arbeitsmarkt neben der klassischen Ausbildung zum Arzt neue Studienformen braucht, die medizinisches Wissen mit Kompetenzen aus Bereichen wie Gesundheitsökonomie, Ingenieurwesen oder Journalismus zusammenbringen", sagte Dr. Stange heute im Umfeld der Eröffnung des Medizinischen Fakultätentages in Leipzig. Dabei ginge es allerdings nicht um eine formale Umstellung des heutigen Medizinstudiums auf BA/ MA-Strukturen oder gar eine Dequalifikation künftiger Ärzte. "Sowohl der Arbeitsmarkt als auch die Wissenschaft benötigen neue Qualifikationsprofile, denen sich auch die Medizin nicht verschließen darf." mehr

11.06.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Sachsens Hochschulen werben mehr Drittmittel ein als je zuvor

"In diesen Zahlen spiegelt sich einmal mehr die wachsende wissenschaftliche Leistungskraft der sächsischen Hochschulen", sagte Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange als Reaktion auf die vom Statistischen Landesamt veröffentlichten Drittmittelzahlen. mehr

10.06.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange zur Entscheidung der Länderchefs zur Fortsetzung des Hochschulpaktes

"Das ist ein gutes Signal für Sachsens Hochschulen und risikofrei angelegtes Geld. Investitionen in die Köpfe sind das beste Konjunkturprogramm. Wir werden das Geld nutzen, um mehr Studienanfänger nach Sachsen zu locken. Außerdem werden wir gemeinsam mit den Hochschulen weiter daran arbeiten die Qualität der Lehre zu verbessern." mehr

04.06.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Fachtagung zur frühkindlichen Bildung beginnt in Dresden

In Sachsen gibt es ab dem kommenden Wintersemester erstmals Direktstudiengänge zur Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern. Darüber informierte die Sächsische Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange im Vorfeld eines morgen an der TU Dresden stattfindenden Fachtages zur frühkindlichen Bildung. mehr

Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange: "Sachsen steht zur Biotechnologie"

"Biotechnologie ist und bleibt eines der großen Zukunftsfelder, auch wenn es schwierig ist, die Zeithorizonte von Kapitalgebern und die Zeithorizonte, die es vor allem bis zur medizinischen Zulassung neuer Produkte und Verfahren braucht, miteinander in Einklang zu bringen", sagte die Sächsische Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange heute während des zweiten Sächsischen Biotechnologietages in Leipzig. Umso wichtiger sei es, gerade jetzt zu zeigen, dass Sachsen von der wissenschaftlichen und erst recht von der wirtschaftlichen Zukunft der Biotechnologie überzeugt ist. mehr

Wissenschaftsministerin kritisiert drohende Haushaltsperre als kontraproduktiv

"In einer Zeit, wo Milliarden-Konjunkturprogramme aufgelegt werden, um die Wirtschaft wieder anzukurbeln, versucht Sachsen als Sparmeister dazustehen. Das ist eine kurzsichtige Panikpolitik, die mehr an Vertrauen zerstört, als sie aufbaut.", reagierte heute Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange auf die Ankündigungen des Finanzministers zu einer bevorstehenden Haushaltsperre. mehr

26.05.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wissenschaftsministerin gegen starre Frauenquote in der Wissenschaft

"Es geht darum, mehr qualifizierten Frauen eine Karriere in der Wissenschaft zu ermöglichen, nicht darum, Frauen über eine starre Quote in der Wissenschaft unterzubringen", sagte Sachsens Wissenschaftsminsterin Dr. Eva-Maria Stange heute in Dresden. Chancengleichheit sei Leistungsgerechtigkeit. mehr

25.05.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wissenschaftsministerin will zentrale Informationsstelle für Weiterbildung in Sachsen

"Berufsbegleitende und allgemeine Weiterbildung muss neben Studium und Lehre noch stärker eine der zentralen Aufgaben der Hochschulen und der Berufsakademie werden", sagte Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange im Vorfeld des Sächsischen Weiterbildungstages am kommenden Montag. "Die Nachfrage nach Weiterbildungsangeboten wird in den kommenden Jahren in dem Maße wachsen, wie sich die Anforderungen der Arbeitswelt verändern", so die Wissenschaftsministerin. Es sei daher unabdingbar, dass sich die Hochschulen in diesem Bereich künftig stärker öffneten und engagierten. Darüber hinaus könne die sächsische Wirtschaft ihr hohes Potenzial nur dann erhalten, wenn eine professionalisierte berufsbezogene wissenschaftliche Weiterbildung zu einem hohen Wissensstand in den verschiedenen Branchen verhelfe. mehr

Tagung "Mauer und Grenze – Denkmal und Gedenken" in Berlin eröffnet

"Es gibt kollektive Ereignisse im Gedächtnis von Menschen und Völkern, die tiefer verwurzelt sind als dies der Anschein der Gegenwart glauben lässt. Auch zwanzig Jahre nach dem Mauerfall sind bei vielen von uns Bilder und Gefühle an die deutsche Teilung, die oft zugleich auch eine familiäre Trennung gewesen ist, wach und lebhaft", sagte die Präsidentin des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz (DNK), Dr. Eva-Maria Stange, heute in Berlin. Anlass war die Tagung des DNK zum Thema: "Mauer und Grenze – Denkmal und Gedenken". mehr

11.05.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Sachsen werben in Nordrhein-Westfalen um Abiturienten

Warum es sich lohnt, für ein Studium in Sachsen seine Koffer zu packen, das erfahren ab kommenden Montag Neugierige in Nordrhein-Westfalen. Als riesiger Umzugskarton gestaltet startet der Truck der Kampagne "Pack dein Studium. Am besten in Sachsen." in Düsseldorf zur einwöchigen Info-Tour. Nach einer erfolgreichen ersten Reise durch Bayern ist NRW das zweite Bundesland, in dem das Sächsische Wissenschaftsministerium und die sächsischen Hochschulen über das Hochschulland Sachsen informieren. mehr

06.05.2009 Pressemeldung Hochschule und Forschung