Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus RSS-Feed

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Frau Prof. Dr. Dr. Sabine Freifrau von Schorlemer
Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst
Wigardstraße 17
01097 Dresden
+49 (0)351 - 564 0
+49 (0)351 - 564 640 6000
www.smwk.sachsen.de

Meldungen

8 Millionen Euro mehr für Berufsakademie Sachsen

Sachsens Berufsakademie hat für die kommenden zwei Jahre rund 8 Millionen Euro mehr zur Verfügung. "Mit dieser verbesserten Finanzausstattung wird es gelingen, die Qualität des Studiums an der Berufsakademie Sachsen durch zusätzliches Lehrpersonal weiter zu erhöhen", sagte die Sächsische Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange. Demnach seien mit dem Beschluss zum neuen Doppelhaushalt für die sächsische Berufsakademie 2,2 Millionen Euro für 2009 und 5,7 Millionen Euro für 2010 mehr eingestellt worden als noch 2008. mehr

Staatliche Naturhistorische Sammlungen Dresden und Museum für Naturkunde Görlitz werden Teil der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Ab dem 1. Januar 2009 gehören die Staatlichen Naturhistorischen Sammlungen Dresden und das Görlitzer Naturkundemuseum zur Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung mit Sitz in Frankfurt/Main. Darüber informiert Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange heute im Anschluss an die Vertragsunterzeichnung. mehr

01.01.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Jetzt bewerben: Kunstministerium vergibt Stipendien für USA-Aufenthalt

Bildende Künstlerinnen und Künstler aus Sachsen können sich bis zum 9. Februar 2009 für einen dreimonatigen Studienaufenthalt in Columbus/Ohio im Jahr 2010 bewerben. Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst vergibt dafür wieder zwei Stipendien. mehr

30.12.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

1, 5 Millionen Euro mehr für Sachsens Hochschulbibliotheken

Sachsens wissenschaftlichen Bibliotheken stehen ab 2009 1,5 Millionen Euro mehr zur Verfügung. Darüber informiert Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange kurz vor Beginn des neuen Jahres. "Die Aufgaben der wissenschaftlichen Bibliotheken erweitern sich ständig. Neben den klassischen Büchern und Zeitschriften gehören zunehmend mehr digitale Datenträger zu den Beständen. mehr

30.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Dr. Eva-Maria Stange: "Vorfahrt für Frauen in Forschung und Lehre"

Sachsens Hochschulen bekommen im nächsten Jahr eine Koordinierungsstelle für Gleichstellungbeauftragte. Darüber informierte Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange heute in Dresden. Entsprechende Mittel seien im Haushalt für das kommende Jahr eingestellt. Die Koordinierungsstelle werde voraussichtlich an der TU Dresden angesiedelt sein. mehr

29.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Freistaat gibt 2009 mehr Geld für Filmförderung

Der Freistaat fördert das Internationale Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm (DOK Film Leipzig) in diesem Jahr mit insgesamt 245.000 Euro. Das sind 50 000 Euro mehr als noch im vergangenen Jahr. "Internationale Festivals wie das DOK Filmfestival tragen zum guten Image des Filmlandes Sachsen bei", so Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange. mehr

28.12.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Kunstministerin unterstützt Modellprojekt "Jedem Kind ein Instrument"

"Kulturelle Bildung ist unerlässlich für die Ausbildung von Kreativität, Fantasie, Selbstwertgefühl und Selbständigkeit. Kulturelle Bildung hat heute mehr denn je einen persönlichkeitsbildenden Effekt. Kulturelle Bildung ist heute leider keine Selbstverständlichkeitt mehr und nicht wenige Kinder haben keinen Zugang zu den vielfältigen Bildungsangeboten. Ziel muss es sein, möglichst allen Kindern auf verschiedenen Wegen und so früh wie möglich einen Zugang zur Kultur zu eröffnen", so Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange. Sachsen plane daher für das neue Jahr in Sachsen ein Modellprojekt ´Jedem Kind sein Instrument` umzusetzen. Mit dem Projekt solle über die Kooperation von Musikschulen und einzelnen Grundschulen, besonders im ländlichen Raum, das Erlernen eines Instrumentes für Kinder der 1. und 2. Klasse gefördert werden. Demnach werde ab September 2009 jedem Kind der ausgewählten Schule ein Instrument zur Verfügung gestellt und der Instrumentalunterricht als Ganztagsangebot der Schule etabliert. "Kultur ist eben nicht das Sahnehäubchen auf der Mathematik", so Ministerin Dr. Stange. mehr

26.12.2008 Pressemeldung Schule

Studentenwerke erhalten 1,3 Millionen Euro pro Jahr mehr

"Sachsens Studentenwerke erhalten in den nächsten Jahren eine finanzielle Ausstattung, die es ihnen ermöglicht, die Beiträge der Studierenden auf einem sozial angemessenen Niveau zu halten", sagte Sachsens Wissenschaftsministerin, Dr. Eva-Maria Stange, mit Blick auf die mit Jahresbeginn festgeschriebene Anhebung der Zuschüsse von 5,5 Millionen Euro 2008 auf jeweils 6,8 Millionen Euro in den Jahren 2009 und 2010. Dies sei wichtig besonders vor dem Hintergrund, dass in Sachsen rund 30 Prozent aller Studierenden BAföG Empfänger seien. mehr

22.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wissenschaftsministerin fordert: Lehrerausbildung muss Chefsache werden

"Die Lehrerausbildung muss an Sachsens Universitäten zur Chefsache werden." Dies forderte Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange heute in Dresden. Gerade bei der Lehrerausbildung hätten die Hochschulen eine besondere Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft, da Lehrkräfte in der Regel für das eigene Land ausgebildet würden, so die Ministerin. "Wer die schlechte Ausbildung von Abiturienten z.B. in Mathematik beklagt, sollte prüfen, wie gut die eigene Lehramtsausbildung ist." mehr

21.12.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange und Generaldirektor Martin Roth laden zum kostenlosen Museumsbesuch

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden öffnen ab dem 22. Dezember kostenfrei für alle ALG II/ Hartz IV Empfänger. Darüber informieren heute Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange und der Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen, Prof. Martin Roth. mehr

18.12.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft