Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus RSS-Feed

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Frau Prof. Dr. Dr. Sabine Freifrau von Schorlemer
Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst
Wigardstraße 17
01097 Dresden
+49 (0)351 - 564 0
+49 (0)351 - 564 640 6000
www.smwk.sachsen.de

Meldungen

Sächsischer Literaturförderpreis geht an Undine Materni

"Zeitgenössische Kunst hat es – von Ausnahmen einmal abgesehen – nie leicht gehabt. Sie bedarf daher nicht nur einer symbolischen Unterstützung. Der Verantwortung für die Entstehung des ´kulturellen Erbes von morgen` werden wir nur dann gerecht, wenn wir jungen Künstlern mit Preisen und Stipendien Spielraum für neue Produktionen geben und ihre Existenz für eine Weile verbessern helfen", sagte Sachsens Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange, heute bei der Verleihung des Literaturförderpreises des Kunstministeriums in Bautzen. Der mit 5.500 Euro dotierte Förderpreis werde nach 2006 in diesem Jahr zum 2. Mal vergeben. Der Förderpreis geht in diesem Jahr an die in Dresden lebende Autorin Undine Materni. mehr

24.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Kuratorium zur 3. Sächsischen Landesausstellung in Dresden zusammengekommen

"Straßen verbinden Städte und Länder. Waren, Menschen, Informationen, Ansichten und Kultur werden auf Straßen und Wegen übermittelt. Damit wird sich die Ausstellung entlang der ´Via Regia` zu beschäftigen haben", sagte Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange heute im Anschluss an die Beratung des Kuratoriums der 3. Sächsischen Landesausstellung. mehr

23.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Sachsens Kunstministerin gegen Abschaffung der Künstlersozialkasse

"Die Künstlersozialkasse ist eine kulturelle Errungenschaft ersten Ranges. Einen Grund, sie abzuschaffen, gibt es nicht", sagte Sachsens Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange heute vor dem Bundesrat im Berlin im Rahmen einer Debatte um die geplante Abschaffung der Künstlersozialkasse. Angesichts der schwierigen sozialen Situation der Mehrheit der Künstler sei ein solcher Vorstoß verheerend. Er widerspräche im Übrigen den Empfehlungen der Enquete Kommission Kultur die Künstlersozialversicherung als wichtiges Element der sozialen und kulturellen Künstlerförderung weiterhin zu stärken und sich zur Künstlersozialversicherung als grundlegender Säule der Alterssicherung von selbstständigen Künstlern und Publizisten zu bekennen. mehr

19.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Wissenschaftlicher Beirat zur Sächsischen Landesausstellung erstmals zusammengetreten

"Ich bin davon überzeugt, dass uns eine im wahrsten Sinne des Wortes "wegweisende" Ausstellung erwartet", sagte Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange heute in Dresden. Zuvor war der Wissenschaftliche Beirat zur 3. Sächsischen Landesausstellung erstmals zusammengetreten. Als Vorsitzenden wählte das Gremium Herrn Prof. Dr. Winfried Eberhard, Leipzig. Der Beirat verabschiedete auf seiner ersten Sitzung auch die von Herrn Prof. Dr. Winfried Müller vorgelegten wissenschaftlichen Empfehlungen zur geplanten Landesausstellung. mehr

18.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Ulrike Hessler wird neue Intendantin der Sächsischen Staatsoper Dresden

Frau Dr. Ulrike Hessler (53) wird neue Intendantin der Sächsischen Staatsoper Dresden. Darüber informierte heute Sachsens Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange. Hessler folgt damit auf den bisherigen Intendanten Professor Gerd Uecker, dessen Vertrag 2010 endet. "Mit Ulrike Hessler bekommt die Sächsische Staatsoper Dresden erstmals in ihrer Geschichte eine Intendantin. Ich habe Ulrike Hessler als eine Frau kennengelernt, der diese Oper und deren nationale und internationale Ausstrahlung am Herzen liegen und die antritt, um die erfolgreiche Entwicklungsgeschichte dieses Hauses weiterzuschreiben", so Eva-Maria Stange. mehr

17.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Dr. Eva-Maria Stange: "Wirtschaft und Hochschulen müssen sich noch besser vernetzen"

"Der Erfolg Sachsens beim Spitzenclusterwettbewerb des Bundes hat deutlich gemacht, dass es bereits hervorragende Beispiele für eine bestens funktionierende Zusammenarbeit von öffentlichen Forschungseinrichtungen und regionaler Wirtschaft gibt, dies gilt es auszubauen." Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange hat bei der heutigen Eröffnung der Internationalen Wissenschaftskonferenz der Hochschule Zittau/Görlitz an die sächsische Wirtschaft appelliert, sich mit den Hochschulen und Forschungseinrichtungen des Freistaates noch besser zu vernetzen, um die Forschungskapazitäten des Freistaates weiter zu verstärken. Gerade Sachsens Fachhochschulen mit ihren Forschungsleistungen böten dafür beste Voraussetzungen. mehr

17.09.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange: "Mehr junge Menschen zum erfolgreichen Studienabschluss führen"

"Für mich hat die Erhöhung der Studienanfängerzahl oberste Priorität. Das heißt auch, die Durchlässigkeit zum Studium zu erhöhen und zum Beispiel qualifizierten Studierwilligen mit abgeschlossener Berufsausbildung ein Studium zu ermöglichen. Darüber hinaus dürfen auch fehlende finanzielle Mittel kein Hindernis sein, ein Studium aufzunehmen", sagte Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange vor dem Hintergrund der aktuellen, in dieser Woche veröffentlichten OECD Studie "Education at a glance". mehr

Präsidentin des Nationalkomitees für Denkmalschutz fordert Länderminister zur Nachbesserung der Denkmalschutzgesetze auf

Aus Anlass des Tages des offenen Denkmals appelliert die Präsidentin des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz, Dr. Eva-Maria Stange, an die Länder, die Regelungen für Raubgrabungen in ihren Denkmalschutzgesetzen nachzubessern. Raubgrabungen an archäologischen Fundstätten hätten in Deutschland in den vergangenen Jahrzehnten erheblich zugenommen. Aufgrund der Kulturhoheit der Länder seien die Regelungen zu Raubgrabungen und zum Verbleib archäologischer Funde in den Denkmalschutzgesetzen der Bundesländer nach wie vor zu unterschiedlich. "Das spielt den Raubgräbern in die Hände." mehr

12.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Kunstministerium stiftet 20.000 Euro für Gesangswettbewerb "Competizione dell` Opera"

Als "Kunst- und Kulturereignis, das weit über die Grenzen der Landeshauptstadt Sachsens hinaus in die ganze Welt strahlt", würdigte Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange den internationalen Gesangswettbewerb "Competizione dell` Opera" im Vorfeld des heutigen Finales. Das Kunstministerium stiftet 10.000 Euro für den Sieger des Wettbewerbs und je 6.000 Euro für den zweiten sowie 4.000 Euro für den dritten Preis. mehr

12.09.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Wissenschaftsministerium informiert über freie Studienplätze in Sachsen

Abiturientinnen und Abiturienten, die noch keinen Studienplatz für das kommende Wintersemester haben, können sich auf der Homepage des Wissenschaftsministeriums informieren: mehr

11.09.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung