Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus RSS-Feed

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Frau Prof. Dr. Dr. Sabine Freifrau von Schorlemer
Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst
Wigardstraße 17
01097 Dresden
+49 (0)351 - 564 0
+49 (0)351 - 564 640 6000
www.smwk.sachsen.de

Meldungen

Dr. Eva-Maria Stange: "Studienangebote und Kapazitäten weiter ausbauen"

"Gerade vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung und des auch in Sachsen drohenden Fachkräftemangels darf es nicht passieren, dass die Studienakademien geeignete Bewerber oder Bewerberinnen ablehnen müssen", so Sachsens Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst im Vorfeld ihres Besuches an der Studienakademie Dresden am morgigen Dienstag. Daher sei es besonders wichtig, Studienangebote und Kapazitäten der staatlichen Berufsakademie in den kommenden Jahren weiter auszubauen. Dafür stehen in diesem Jahr knapp 1 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung. Sie werde während ihres Besuchs die Gelegenheit nutzen, mit der Studienakademieleitung und dem Vorsitzenden der Direktorenkonferenz unter anderem über die Entwicklungskonzeption der staatlichen Berufsakademie Sachsen und des Dresdner Standortes zu sprechen. mehr

28.01.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

1 Million Euro zusätzlich für Sachsens Berufsakademie

Sachsens Berufsakademie mit ihren sieben Studienakademiestandorten in Bautzen, Breitenbrunn, Glauchau, Dresden, Leipzig, Riesa und Plauen bekommt in diesem Jahr knapp 1 Million Euro zusätzlich. Darüber informierte Sachsens Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst Dr. Eva-Maria Stange heute in Dresden. "Mit dem Geld sollen zum einen zusätzliche Lehrkräfte zur Sicherung einer qualitativ hochwertigen Ausbildung eingestellt und zum anderen der steigenden Nachfrage der sächsischen Wirtschaft nach akademisch qualifizierten Fachkräften Rechnung getragen und die Kapazitäten der Berufsakademie erweitert werden", so die Ministerin. mehr

Anwendungsnaher Forschungsverbund als "Ausgewählter Ort 2008 im Land der Ideen" ausgezeichnet

"Mit dem Forschungsverbund "Molecular designed Biological Coating" (MBC) wird ein einzigartiges Netzwerk anwendungsnaher Forschung in Dresden ausgezeichnet, das in Zukunft neuartige Technologien für die Industrie und die Medizin entwickeln und produzieren wird", gratuliert Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange dem Forschungsverbund heute zur Preisverleihung "Ausgewählter Ort 2008" im Rahmen der bundesweiten Standortinitiative "Deutschland – Land der Ideen". Mit diesen Technologien könnten beispielsweise Implantate für die Orthopädie und Nahrungsergänzungsmittel mit neuartigen Funktionen oder Wasseraufbereitungssysteme zur Gewinnung von Trinkwasser entwickelt werden. mehr

23.01.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange: "Zuwachs an Berufsakademie spricht für Akzeptanz der Ausbildung"

"4988 Studierende im Studienjahr 2007/2008 sind ein toller Erfolg für die Berufsakademie Sachsen", so Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange zu den heute veröffentlichten aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamtes. Darüber hinaus spreche auch der stetige Zuwachs bei den StudienanfängerInnen für die Qualität und Akzeptanz der praxisnahen Ausbildung an einer der sieben Studienakademien. Nach der heute veröffentlichten Statistik ist die Zahl der Studienanfänger zum Wintersemester 2007/2008 um 6 Prozent auf 1875 gestiegen. mehr

Präsidentin des Nationalkomitees für Denkmalschutz mahnt zu mehr Umsicht und Bedacht

"Viele Städte sind gerade dadurch attraktiv; dass ihre jahrhundertealte Geschichte in den Bauwerken präsent geblieben ist. Aufgabe des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz ist es, für den Erhalt der historischen Bausubstanz einzutreten. Wenn der Bund den Anteil der Mittel, der für diese Aufgabe eingesetzt wird, erhöhen will, so kann ich das nur begrüßen", reagiert die Präsidentin des Nationalkomitees für Denkmalschutz und Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst auf die aktuelle Diskussion zur Modifizierung des Stadtumbauprogramms Ost. Damit werde den Städten in ihrem Entscheidungsprozess geholfen. mehr

17.01.2008 Pressemeldung

Dr. Eva-Maria Stange: "Zuschüsse für Studentenwerke müssen deutlich angehoben werden"

Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange hat heute angekündigt, im Rahmen der jetzt anstehenden Verhandlungen zum Doppelhaushalt 2009/2010 die Zuschüsse für die Studentenwerke deutlich anheben zu wollen. "Sachsens Studentenwerke leisten eine unverzichtbare soziale Aufgabe und benötigen daher dringend Planungssicherheit", so die Ministerin heute am Rande einer Diskussionsveranstaltung des Studentenrates der Hochschule Zittau-Görlitz. Die Studierenden hatten zuvor sinkende Zuschüsse für die Studentenwerke und damit im Zusammenhang stehend steigende Semesterbeiträge und steigende Essenspreise kritisiert. mehr

15.01.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange: "Motivation von Frauen für technische und naturwissenschaftliche Studiengänge und Berufsfelder besonders fördern"

"Momentan klafft zwischen dem Bedarf an hochqualifizierten Fachkräften im naturwissenschaftlich-technischen Bereich und der Nachfrage nach entsprechenden Studienplätzen eine große Lücke, die es dringend zu schließen gilt", sagte Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange aus Anlass der Einweihung des "Energietechnischen Lehrkabinetts" an der Hochschule Zittau-Görlitz. Das Lehrkabinett, in dem Studierende anwendungsorientiert ausgebildet würden, sei ein wichtiger Baustein zur Ausbildung hochqualifizierter technischer und naturwissenschaftlicher Fachkräfte. mehr

15.01.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

KNK-Ausstellungsprojekt "Von Luther zum Bauhaus" nach drei Jahren beendet

Die Ausstellung "Von Luther zum Bauhaus. Kunst und Kulturschätze aus deutschen Museen" ist am Wochenende in Warschau zu Ende gegangen. Die Ausstellung war ein Gemeinschaftsprojekt von mehr als zwanzig deutschen Museen und Kultureinrichtungen, die sich zur Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen (KNK) zusammengeschlossen haben. mehr

14.01.2008 Pressemeldung

Sachsens Hochschulen öffnen ihre Türen zum Hochschulinformationstag am 10.1.

Gute Ausstattung, enger Kontakt zum Lehrpersonal, ausgezeichnete Lehrangebote sowie Überschaubarkeit der Hochschulen – mit diesen Vorteilen punkten die sächsischen Hochschulen bei StudienanfängerInnen. Das ist das Ergebnis einer Befragung von rund 3300 Erstsemestern im Wintersemester 2007/2008. Im Auftrag des Wissenschaftsministerium hatte die TU Chemnitz im November per E-Mail Fragebögen an alle Studienanfänger und StudienanfängerInnen der staatlichen Hochschulen in Sachsen geschickt und sie nach den Gründen befragt, die zur Entscheidung für ein Studium in Sachsen geführt haben. mehr

09.01.2008 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Kunstministerin will Industriemuseum Chemnitz stärker fördern

"Wenn der Zweckverband sächsisches Industriemuseum seine Wirkung entfalten und eine entsprechende Ausstrahlung entwickeln soll, dann muss die derzeit geplante schrittweise Kürzung des staatlichen Zuschusses auf den Prüfstand", sagte Sachsens Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange vor dem Hintergrund der in diesem Jahr anstehenden Diskussionen zum Doppelhaushalt 2009/2010. Nur so könne der Freistaat der überregionalen Bedeutung dieser Museen Rechnung tragen und dem Zweckverband Planungssicherheit geben. Die Koalitionspartner hatten zuletzt im Doppelhaushalt 2007/2008 vereinbart, die direkten staatlichen Zuschüsse für den Zweckverband Industriemuseum mit einer jährlichen Degression von 7 Prozent festzuschreiben. (2007 rund 883.000 Euro; 2008 rund 822 Tausend Euro) mehr

06.01.2008 Pressemeldung