Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus RSS-Feed

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Frau Prof. Dr. Dr. Sabine Freifrau von Schorlemer
Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst
Wigardstraße 17
01097 Dresden
+49 (0)351 - 564 0
+49 (0)351 - 564 640 6000
www.smwk.sachsen.de

Meldungen

Noch freie Praktikumsplätze in der Pressestelle des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst

Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst hat für 2008 noch freie studienbegleitende Praktikumsplätze im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Die Praktika sind für Schüler und Studenten geeignet. Sie sollten mindestens zwei Wochen, höchstens aber zwei Monate dauern. mehr

30.12.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Sachsens Wissenschaft forscht mit ForMaT

13 Forscherteams aus Sachsen haben die erste Hürde beim neuen Förderprogramm "Forschung für den Markt im Team" (ForMat) des Bundesforschungsministeriums (BMBF) genommen und sind nun aufgefordert, einen Projektantrag zu stellen. Das teilten Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange und Wirtschaftsminister Thomas Jurk mit. "Die sächsischen Bewerber zeigen mit ihrer regen Beteiligung am Wettbewerb, dass sie exzellent und besonders nah am Markt forschen", so Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange. mehr

27.12.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Tag der offenen Hochschultüren am 10. Januar 2008

"Rund 75 Prozent der sächsischen Abiturientinnen und Abiturienten beginnen derzeit ein Studium. Ziel muss es sein, dass zukünftig mindestens 80 Prozent der Abiturienten auch tatsächlich studieren und viele davon möglichst in Sachsen", so Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange im Vorfeld des nächsten "Tags der offenen Hochschultüren" am 10. Januar 2008. mehr

27.12.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Kabinett beschließt Beitritt zum Bund-Länder-Programm zur Frauenförderung an Hochschulen

"Ich hoffe, dass es mit diesem Programm gelingt, mehr Frauen für alle Qualifikationsstufen der Hochschulen zu gewinnen und damit vor allem die Anzahl der Wissenschaftlerinnen in den Spitzenfunktionen im Wissenschaftsbereich zu erhöhen", sagte Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange nachdem das sächsische Kabinett zuvor beschlossen hatte, dem Professorinnenprogramm des Bundes und der Länder beizutreten. Das Professorinnenprogramm soll der Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern in Wissenschaft und Forschung an deutschen Hochschulen dienen. Vor allem junge Frauen sollten so zu einer Wissenschaftskarriere motiviert werden. mehr

18.12.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Erster Sächsischer Museumspreis geht an Museum der Westlausitz Kamenz

Das Museum der Westlausitz Kamenz wird mit dem Sächsischen Museumspreis 2007 ausgezeichnet. Sachsens Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange, hat die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung heute im Rahmen der feierlichen Preisverleihung überreicht. Das Museum der Westlausitz sei ein sehr familienfreundliches interaktives Museum, in dem museumspädagogische Aspekte exzellent aufgearbeitet würden. Jede Ausstellungsbesichtigung werde so zu einem besonderen Erlebnis, hieß es in der Begründung der Jury. mehr

08.12.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Sachsens Wissenschaftsministerin für modifizierte Fortführung der Bundesexzellenzinitiative

"Ich stehe zu einer modifizierten Fortführung der Bundesexzellenzinitiative, die einerseits die Entwicklungsdynamik der Hochschulen besser berücksichtigt und andererseits sowohl die anwendungsorientierte Forschung mit einbezieht als auch die Qualität der Lehre", reagiert Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange auf die aktuelle Diskussion zur Fortsetzung der Bundesexzellenzinitiative nach 2012. mehr

30.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wissenschaftsministerin eröffnet 1. Sächsischen Biotechnologietag

"Ziel muss es sein, das Biotechnologieland Sachsen mindestens genauso bekannt zu machen wie das Mikroelektronikland Sachsen oder das Autoland Sachsen", sagte Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange zur Eröffnung des ersten sächsischen Biotechnologietages heute in Dresden. mehr

28.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Kunstministerium vergibt Stipendien für Studienaufenthalte in Columbus/Ohio

Bildende Künstlerinnen und Künstler aus Sachsen haben auch 2009 die Möglichkeit, sich für einen dreimonatigen Studienaufenthalt in Columbus/ Ohio zu bewerben. Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst vergibt dafür wieder zwei Stipendien, teilt Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange heute zum Bewerbungsstart mit. "Der Studienaufenthalt in Ohio eröffnet den Künstlerinnen und Künstlern viele neue Perspektiven für ihr weiteres künstlerisches Schaffen", so Dr. Stange. mehr

25.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Ministerpräsident Georg Milbradt und Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange zum Gründungs-Symposium des World Culture Forums in Dresden

Unter dem Leitsatz "Kultur ist mehr" wird heute in Dresden der Grundstein für ein World Culture Forum gelegt, das Anfang 2009 erstmals vergleichbar mit dem Weltwirtschaftsforum zum Thema Kultur stattfinden soll. mehr

23.11.2007 Pressemeldung

Kunstministerium schreibt Stipendien für Italien und Frankreich aus

Ab sofort können sich jüngere sächsische Künstlerinnen und Künstler wieder um Stipendien für einen Aufenthalt in der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo, der Deutschen Akademie Rom Casa Baldi in Olevano Romano, der Cité Internationale des Arts in Paris und im Deutschen Studienzentrum in Venedig bewerben. Das teilt Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange mit. mehr

23.11.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft