Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus RSS-Feed

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Frau Prof. Dr. Dr. Sabine Freifrau von Schorlemer
Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst
Wigardstraße 17
01097 Dresden
+49 (0)351 - 564 0
+49 (0)351 - 564 640 6000
www.smwk.sachsen.de

Meldungen

DEFA-Stiftung ehrt Dresdner Institut für Animationsfilm

Das Deutsche Institut für Animationsfilm e.V. (DIAF) in Dresden bekommt heute für sein Bemühen um die Pflege und Förderung des deutschen Animationsfilms den mit 5000,- Euro dotierten Programmpreis der DEFA-Stiftung. "Das DIAF leistet hervorragende Arbeit auf dem Gebiet der kulturellen Bildung und ist in Sachsen die Anlaufstelle, wenn es darum geht, historische Animations- und Trickfilme als wichtigen Bestandteil unserer Kultur im Bewusstsein zu behalten", gratuliert Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange zur Auszeichnung. Der Programmpreis wird von DIAF- Geschäftsführerin, Sabine Scholze heute Abend im Kino Babylon in Berlin Mitte entgegen genommen. mehr

22.11.2007 Pressemeldung

Bund beschließt Fusion mit Senckenberg ab 1.1. 2009

Die Fusion der Staatlichen Naturhistorischen Sammlungen Dresden und des Staatlichen Museums für Naturkunde Görlitz mit dem Kompetenzverbund "Senckenberg" wird ab 2009 realisiert. Darauf verständigte sich die Bund-Länder Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK) in dieser Woche in Bonn. "Flexible und belastbare Netzwerke sichern den Naturwissenschaften mehr Erfolg zu, als Insellösungen und Einzelkämpfer", begrüßte Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange den Beschluss der BLK. Das angestrebte länderübergreifende Netzwerk aus Forschungsmuseen ermögliche es, international renommierten Einrichtungen wie zum Beispiel dem Natural History Museum London auf Augenhöhe zu begegnen. mehr

21.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange wirbt für hochschulübergreifende Wissenschaftstransfereinrichtung

"Sachsen muss künftig beim Transfer von Wissen und Technologie noch systematischer vorgehen. Ich würde es daher sehr begrüßen, wenn für Sachsens Hochschulen sowie die kleinen und mittleren Wirtschaftsunternehmen eine übergreifend wirkende Wissenschaftstransfereinrichtung zur Verfügung stehen würde, die das vorhandene Know how am effektivsten bündeln kann", sagte Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange heute am Rande des Forums "Wirtschaft trifft Wissenschaft" der Industrie– und Handelskammer der Stadt Leipzig. mehr

20.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange empfing Vertreter des Sorbischen Künstlerbundes

"Ich finde es bedauerlich, dass es trotz der gemeinsamen Anstrengungen der Staatsregierung nicht gelungen ist, die aus meiner Sicht erforderlichen insgesamt 8.2 Millionen Euro Bundesmittel für die Stiftung für das sorbische Volk zu sichern", sagte Sachsens Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange heute am Rande eines Gesprächs mit Vertretern des sorbischen Künstlerbundes in Dresden. Sie bedauere, so die Ministerin, dass der Abschluss eines neuen Finanzierungsabkommens nach der Entscheidung des Bundes nun noch schwieriger sein werde. mehr

20.11.2007 Pressemeldung

Appell zum Umgang mit UNESCO-Welterbestätten verabschiedet

Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz hat aus aktuellem Anlass auf seiner Jahrestagung einen Appell zum Umgang mit UNESCO-Welterbestätten verabschiedet. Darin heißt es unter anderem, das Nationalkomitee kritisiere ausdrücklich den Umgang mit einigen Welterbestätten in Deutschland, da eben dieser Umgang in Einzelfällen Anlass für internationale Kritik biete. mehr

19.11.2007 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Wissenschaftsministerin begrüßt Entscheidung des Bundestages zur BaföG-Erhöhung

"Es wäre schön, wenn die Anhebung der BaföG - Sätze dazu führt, mehr jungen Menschen die Entscheidung für ein Studium zu erleichtern", begrüßt Sachsens Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst Dr. Eva-Maria Stange den heutigen Beschluss des Bundestages, die BaföG-Sätze ab dem Wintersemester 2008/2009 um 10 Prozent anzuheben. Angesichts der Tatsache, dass derzeit nur rund 70 Prozent der sächsischen Abiturienten auch tatsächlich studierten, sei dies ein wichtiger Schritt, den sie nach Jahren der Stagnation für zwingend notwendig erachte, so die Ministerin. mehr

16.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung, Schule

100 Professorenstellen seit Jahresbeginn neu besetzt

An Sachsens Hochschulen sind seit Jahresbeginn rund 100 Professorenstellen neu besetzt worden. Darüber informiert Sachsens Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange, nach einer aktuellen Abfrage an den 15 staatlichen Hochschulen. Demnach seien zum 1. Oktober 2007 146,5 (davon 52,5 an den Medizinischen Fakultäten) von 2300 Professuren unbesetzt. "In den meisten Fällen laufen hier aber bereits Berufungsverfahren." Der Lehrbetrieb werde – da die finanziellen Mittel den Hochschulen zur Verfügung stehen – in jedem Fall durch Vertretungen oder Lehrverträge abgesichert. mehr

15.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Internationales Medienkunstfestival CYNETart beginnt

"Das Festival CYNETart ist das einzige Festival für computergestützte Kunst in den neuen Bundesländern, das Medien und den Einsatz medialer Technik in Installationen und Vorführungen zur Kunstform erhebt", so Sachsens Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange im Vorfeld des Internationalen Medienkunstfestivals "CYNETart_07encounter", das am morgigen Freitag im Festspielhaus Hellerau beginnt. mehr

15.11.2007 Pressemeldung

Wissenschaftsministerin will ausländische Hochschulabsolventen verstärkt für sächsischen Arbeitsmarkt gewinnen

"Vor dem Hintergrund des in Sachsen in den kommenden Jahren drohenden Fachkräftemangels kommt es darauf an, die Möglichkeiten zur Beschäftigung ausländischer Absolventinnen und Absolventen wesentlich zu verbessern", sagte Sachsens Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange aus Anlass der heute veröffentlichten aktuellen Zahlen zu ausländischen Studierenden an Sachsens Hochschulen. Es könne doch nicht angehen, dass die gut ausgebildeten ausländischen HochschulabsolventInnen nach ihrem Studium vor rechtlichen Hürden stünden, so die Ministerin mit Verweis auf die bisherigen gesetzlichen Regelungen. Sachsen Hochschulen hätten viel geleistet, damit der Freistaat als internationaler Hochschulstandort attraktiver werde. Jetzt sei es wichtig, Verbesserungen im Arbeitsrecht für ausländische Studierende zu erreichen. mehr

15.11.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Preisträger des sächsischen Kunstministeriums mit erstem Spielfilm im Kino

"WIR SAGEN DU! SCHATZ" so der Titel einer Komödie von Marc Meyer, die am kommenden Donnerstag, dem 15. November, bundesweit in den deutschen Kinos anläuft. Der erste Spielfilm des Berliner Regisseurs und Autors entstand mit Unterstützung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst und des Filmfestes Dresden. mehr

12.11.2007 Pressemeldung