Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung RSS-Feed

Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Berlin

Prof. Dr. Jürgen Zöllner
Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Beuthstraße 6 - 8
10117 Berlin
Tel: +49 (0) 30 90 26-7
www.sensbwf.berlin.de

Meldungen

Deutsch für Zuwandererkinder in der Grundschule: Hertie-Stiftung holt Modellprojekt "Deutsch & PC" nach Berlin

Berlin ist eines von drei Bundesländern, das bei einer bundesweiten Ausschreibung der Hertie-Stiftung zur Ausweitung von "Deutsch & PC" den Zuschlag erhielt. Das Modellprojekt zur Sprach-, Lese- und Medienkompetenz von Zuwandererkindern wird außerdem in Bremen und Nordrhein-Westfalen eingeführt. "Deutsch & PC" fördert den frühzeitigen und intensiven Erwerb der deutschen Sprache bei Kindern aus Zuwandererfamilien in der Grundschule, um ihre Chancen auf einen größtmöglichen Schulerfolg zu erhöhen. "Deutsch & PC" startet zum Schuljahresbeginn in der flexiblen Schulanfangsphase. Schulanfänger mit Förderbedarf in Deutsch werden parallel zum Klassenverband in eigenen Fördergruppen von sechs bis acht Schülerinnen und Schülern zwei Stunden täglich in Deutsch und Mathematik unterrichtet. Spielerisch ergänzt wird das Lernen durch gemeinsames Arbeiten am Computer. mehr

30.03.2007 Pressemeldung Schule

Vereinbarung zum Hochschulpakt unterzeichnet

Wissenschaftssenator Prof. Dr. Jürgen E. Zöllner sowie die Präsidenten und Rektoren der Berliner Universitäten und Fachhochschulen einschließlich der beiden kirchlichen Fachhochschulen haben am 28. März 2007 in Berlin eine Vereinbarung zur Durchführung des Hochschulpakts 2020 unterzeichnet. mehr

29.03.2007 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Berlin stellt ab sofort 220 neue Lehrer und Lehrerinnen ein

Berlin stellt ab sofort 220 neue Lehrerinnen und Lehrer für das nächste Schuljahr als Angestellte auf vollen Stellen ein. Zusätzlich erhalten die bisher teilzeitarbeitenden Lehrkräfte der beiden letzten Einstellungsjahrgänge das Angebot, ihre Arbeitszeit auf eine volle Stelle aufzustocken. "Damit ist ein weiterer entscheidender Schritt hin zu einer guten Unterrichtsversorgung an Berlins Schulen getan", sagte Bildungssenator Prof. E. Jürgen Zöllner (SPD) am Mittwoch in Berlin. mehr

28.03.2007 Pressemeldung Schule

Landesfinale Jugend debattiert am 29. März im Roten Rathaus Berlin

Im laufenden Schuljahr beteiligten sich rund 1.600 Schüler ab der Klasse 8 am Landeswettbewerb Jugend debattiert in Berlin. Der Wettbewerb, der in diesem Jahr zum fünften Mal durchgeführt wird, ist ein Projekt der Heinz Nixdorf Stiftung und der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Berlin sowie des Rundfunks Berlin-Brandenburg mit seinem Sender Radio Fritz. mehr

27.03.2007 Pressemeldung Schule

53. Musische Wochen der Berliner Schulen

Am Montag, den 26. März 2007, findet die erste Veranstaltung der diesjährigen 53. Musischen Wochen der Berliner Schulen statt. "Tanzbühne" ist eine seit Jahrzehnten durchgeführte Veranstaltung, die in diesem Jahr unter neuem Namen und mit einem neuen Leitungsteam antritt. mehr

22.03.2007 Pressemeldung Schule

Die besten Schulen mit Hauptschulabschluss in Berlin

Die besten Schulen mit Hauptschulabschluss in Berlin sind die Carl-Friedrich-Zelter-Schule, die Paul-Löbe-Schule und die Werner-Stephan-Schule. In Berlin wurden die Schulen heute mit dem Landespreis des bundesweiten Hauptschulpreises 2007 - Deutschlands beste Schulen mit Hauptschulabschluss ausgezeichnet. Der Preis wird alle zwei Jahre von der Hertie-Stiftung, der Robert Bosch Stiftung und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände vergeben. mehr

21.03.2007 Pressemeldung Schule

Stadträte und Senatsverwaltung sehen Alkohol-Flatrate skeptisch

Die für Jugend zuständigen Stadträtinnen und Stadträte sowie die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung haben ihre Erkenntnisse zum Anstieg von Alkoholvergiftungen bei Jugendlichen ausgetauscht. Sie sind gemeinsam der Auffassung, dass der von einem kleinen Teil der Jugendlichen als modischer Trend betrachteten Neigung zum sinnlosen Betrinken deutlich entgegen getreten werden muss. Sie sehen einen Zusammenhang zwischen sogenannten "Flatrate-Angeboten" von Lokalen und Diskotheken und dem beschriebenen Trend. Sie fordern die Gewerbeämter auf zu prüfen, in wie weit Gaststättenbetreiber mit "Flatrate-Angeboten", durch die Art ihrer Werbung und dem finanziellen Anreiz zum Viel-Trinken dem Alkoholmissbrauch Vorschub leisten. Gaststättenbetreiber, die dem Alkholmissbrauch Vorschub leisten, besitzen aber nicht die erforderliche Zuverlässigkeit zum Besitz einer Gaststättenerlaubnis. mehr

16.03.2007 Pressemeldung Schule

24 Berliner Theater und Opernhäuser präsentieren ihre Arbeit mit Berliner Schulen!

18. März Eröffnung Deutsches Theater 19. bis 23. März JugendKulturZentrum PUMPE mehr

15.03.2007 Pressemeldung Schule

Berliner Bildungsprogramm für offene Ganztagsgrundschulen wird der Öffentlichkeit vorgestellt

Mit einer öffentlichen Veranstaltung am 19. März 2007 (17:00 Uhr, im Hörsaal 1a der Rost- und Silberlaube der FU Berlin, Habelschwerdter Allee 45) wird die Diskussion um das Berliner Bildungsprogramm für die offene Ganztagsgrundschule eröffnet. Das Bildungsprogramm wird im gemeinsamen Auftrag von der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung mit der Liga der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege und dem Dachverband Berliner Kinder- und Schülerläden (DaKS) von Wissenschaftlern der Internationalen Akademie für innovative Pädagogik, Psychologie und Ökonomie (INA) erarbeitet. mehr

15.03.2007 Pressemeldung Schule

Zöllner: Mit der Einstellung von derzeit mehr als 300 Lehrkräften ist der Aufholprozess an Berliner Schulen sehr erfolgreich

Nach der ersten Phase der Einstellung von Lehrerinnen und Lehrern an Berliner Schulen erklärte Bildungssenator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner: "Die Berliner Schulen werden jetzt durchgängig mit 100 Prozent an Lehrkräften ausgestattet. Der anerkannte Unterrichtsbedarf (100%) besteht im Durchschnitt aus 80 % Pflichtunterricht nach der Stundentafel und zu 20 % aus freiwilligem Unterricht sowie individueller Förderung und Zusatzunterricht." mehr

14.03.2007 Pressemeldung Schule