Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur Berlin (bis 11/06) RSS-Feed

Siehe unter
Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur Berlin (bis 11/06)

Dr. Thomas Flierl
Senator für Wissenschaft, Forschung und Kultur
Brunnenstraße 188 | 190
10119 Berlin
Tel: +49 (0)30 90 228 - 208 | 206 | 207
Fax: +49 (0)30 90 228 - 450 | 451
www.berlin.de/senwisskult

Meldungen

Flierl begrüßt Förderempfehlung des Leibniz-Senats zu Weierstraß-Institut (WIAS)

In seiner Sitzung am vergangenen Mittwoch hat der Senat der Leibniz-Gemeinschaft die Empfehlung zur Förderung des Weierstraß-Instituts für Angewandte Analysis und Stochastik (WIAS) verabschiedet und damit eine vorbehaltlose Weiterförderung durch Bund und Länder empfohlen. mehr

25.06.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Flierl begrüßt die Zustimmung des TU-Kuratoriums zu Änderungsverträgen und Strukturplanungen

Das Kuratorium der Technischen Universität Berlin (TU) hat auf seiner heutigen Sitzung dem Änderungsvertrag zu den Hochschulverträgen 2003 bis 2005 und dem Strukturplan der TU Berlin für die Jahre 2006 bis 2009 zugestimmt. Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, dass die TU Berlin wie auch die Freie Universität Berlin (FU) und die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) den Auflagen nachkommen werden, die der Wissenschaftssenator Dr. Thomas Flierl mit den am 23. Oktober 2003 vorgelegten Planungsbudgets für die Hochschulverträge 2006 bis 2009 setzte. mehr

23.06.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Flierl zur Zwischen Palast Nutzung: Kurzer Spätsommer der Utopie

Anlässlich der Vorstellung des Programms zur kulturellen Zwischennutzung des Palastes der Republik erklärte Kultursenator Dr. Thomas Flierl: "Die Internationale Expertenkommission und das Abgeordnetenhaus von Berlin hatten sich dafür ausgesprochen, nach abgeschlossener Asbestbeseitigung den Palasttorso kulturell zwischen-zu-nutzen. mehr

21.06.2004 Pressemeldung

Flierl: Nanophotonikzentrum an der TU ermöglicht Spitzenforschung

Anlässlich der heutigen Eröffnung des Nanophotonikzentrums am Institut für Festköperphysik der Technischen Universität erklärt Wissenschaftssenator Thomas Flierl: "Das neue Nanophotonikzentrum ermöglicht wissenschaftliche Spitzenleistungen bei der Erforschung, Entwicklung und Prozessierung innovativer optoelektronischer Bauelemente. mehr

16.06.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Weiterbildungsstipendien im Bereich des zeitgenössischen Tanzes vergeben

Die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur hat an sechs in Berlin lebende Tänzerinnen/Tänzer und Choreographinnen/Choreographen Weiterbildungsstipendien im Bereich des zeitgenössischen Tanzes vergeben. Dafür standen insgesamt 10.000 € zur Verfügung. mehr

15.06.2004 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

20 Jahre Deutsches Forschungsnetz

Mit einer großen Festveranstaltung feiert das Deutsche Forschungsnetz (DFN) heute sein 20jähriges Jubiläum. Gastgeber ist das Deutsche Historische Museum als Mitglied des DFN. mehr

15.06.2004 Pressemeldung

Senat für mehr Forschung über gleichgeschlechtliche Lebensweisen

Die Senatsverwaltungen Wissenschaft, Forschung, Kultur sowie Bildung, Jugend und Sport veranstalteten am 8. Juni 2004 ein Symposium mit Vertreterinnen und Vertretern der Berliner Hochschulen über "die Lebenssituation von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgenderpersonen als Gegenstand von Forschung und Lehre an Berliner Hochschulen". mehr

09.06.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Religions- und Weltanschauungsunterricht in Berlin

Anlässlich des von den Kirchen ausgerufenen Tages der Hunderttausend erklärt Kultursenator Dr. Thomas Flierl: "In Berlin ist der Religions- und Lebenskundeunterricht aus historischen Gründen kein ordentliches Lehrfach und wird daher von den Anbietern des Unterrichts selbst durchgeführt. mehr

05.06.2004 Pressemeldung Schule

Wissenschaftsrat empfiehlt die Aufnahme des Deutschen Rheumaforschungszentrums Berlin in die Bund-Länder-Finanzierung

Auf seiner Sitzung vom 26. bis 28. Mai 2004 in Merseburg hat der Wissenschaftsrat seine Stellungnahme zum Deutschen Rheumaforschungszentrum Berlin (DRFZ) verabschiedet: Er empfiehlt, das Berliner Institut in die Gemeinschaftsfinanzierung von Bund und Ländern zu überführen. mehr

02.06.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Wanka und Flierl berieten Hochschulplanung

In Potsdam haben heute Brandenburgs Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und Berlins Wissenschaftssenator Thomas Flierl über die weitere Abstimmung beider Länder im Hochschulbereich beraten. Dabei waren sich Wanka und Flierl einig, dass trotz der länderspezifisch unterschiedlichen Ausgangsvoraussetzungen die hochschulpolitische Abstimmung zwischen beiden Ländern intensiv und umfassend erfolgt und zunehmend erfolgreich ist. mehr

27.05.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung