Städtetag NRW RSS-Feed

Meldungen

Städtetag NRW

Schulische Inklusion darf nicht scheitern – Land muss Kommunen zusätzliche Kosten ausgleichen

Die Städte in Nordrhein-Westfalen unterstützen den gemeinsamen Schul­besuch von behinderten und nichtbehinderten Kindern und Jugendlichen und wollen, dass dieser zunehmend und schrittweise zur Regel wird. Mit deutlicher Kritik reagieren sie darauf, dass im Gesetzentwurf des Landes die zusätzlichen Kosten der Kommunen nicht ausgeglichen werden. mehr

21.09.2012 Pressemeldung Schule

Krippenkonferenz NRW

"Städte bauen Kinderbetreuung mit Hochdruck aus – Bedarf ist so groß, dass Lücken bleiben werden"

Im Anschluss an die heutige Krippenkonferenz auf Einladung von Familienministerin Ute Schäfer erklärt für den Städtetag Nordrhein-Westfalen dessen Geschäftsführer Dr. Stephan Articus: mehr

30.08.2012 Pressemeldung Frühe Bildung

Nordrhein-Westfalen

Zusammenarbeit der Kommunen erleichtern, Schuldenlast nicht auf Kommunen abwälzen

Angesichts des wachsenden Konsolidierungsdrucks fordert der Städtetag NRW das Land auf, seiner Verantwortung für die Kommunen beim Umgang mit dem Fiskalpakt und der Schuldenbremse gerecht zu werden sowie geeignete Rahmenbedingungen für interkommunale Zusammenarbeit zu unterstützen. Die Städte seien bereit, durch verstärkte Kooperationen neue Wege zu gehen, um ihre Aufgaben zu erfüllen und Leistungen für die Bürgerinnen und Bürger zu erbringen. mehr

13.06.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Nordrhein-Westfalen

Peter Jung: Rechtsanspruch auf Betreuungsplätze nicht in der wünschenswerten Form erfüllbar

Der Städtetag Nordrhein-Westfalen betont die Verantwortung des Landes sowie die zunehmende Bedeutung von interkommunaler Zusammenarbeit, um die Handlungsfähigkeit der Städte zu sichern. Das machte heute der Vorsitzende des Städtetages Nordrhein-Westfalen, Oberbürgermeister Peter Jung aus Wuppertal, in seiner Rede in Mönchengladbach vor den rund 450 Delegierten und Gästen der Mitgliederversammlung des kommunalen Spitzenverbandes deutlich. Sie steht unter dem Motto "Handlungs- und Zukunftsfähigkeit der Städte sichern – Eigeninitiativen, Kooperationen, Landesverantwortung". Im weiteren Verlauf der alle zwei Jahre tagenden Versammlung ist am Mittag die Wahl eines neuen Vorsitzenden vorgesehen. mehr

13.06.2012 Pressemeldung Frühe Bildung

Nordrhein-Westfalen

Städte unterstützen gemeinsame Bildung – Land muss den Kommunen Mehrausgaben ausgleichen

Die Städte in Nordrhein-Westfalen begrüßen das mit der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) verfolgte Ziel, Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt alle Menschenrechte und Grundfreiheiten zu gewährleisten. Dazu gehöre vor allem der gemeinsame Schulbesuch von behinderten und nichtbehinderten Kinder und Jugendlichen, der zunehmend und schrittweise zur Regel werden müsse, sagte der Geschäftsführer des Städtetages NRW, Dr. Stephan Articus, heute in Köln. "Die Städte sehen sich in der Mitverantwortung, eine gemeinsame Bildung für behinderte und nichtbehinderte Menschen zu ermöglichen. Sie begreifen die Inklusion als einen Gewinn für das städtische Leben und die Weiterentwicklung der Schulen." mehr

01.06.2012 Pressemeldung Schule

Nordrhein-Westfalen

"Schnellerer Ausbau der Kinderbetreuung erfordert starke Anstrengungen von Land, Kommunen und freien Trägern"

Die Städte in Nordrhein-Westfalen unternehmen alle Anstrengungen, um den Ausbau der Kinderbetreuung für unter Dreijährige weiter voranzutreiben. Sie halten die in NRW noch bestehende Lücke jedoch für gewaltig und die Verwirklichung des Rechtsanspruchs auf Betreuung ab dem ersten Lebensjahr ab Sommer 2013 noch lange nicht für gesichert. mehr

19.12.2011 Pressemeldung Frühe Bildung