Statistisches Landesamt Baden-Württemberg RSS-Feed

Wir über uns
Unsere moderne Welt ist vielfältig und unterliegt einem raschen Wandel. Als Entscheidungsgrundlage benötigen daher Politik und Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft, die Medien sowie die Bürgerinnen und Bürger tagtäglich gesicherte Informationen.

Ob es um Fragen der Lohn- und Preisentwicklung, um Gesundheit und Bildung, um die Bevölkerungsentwicklung oder den Umweltschutz, ob es um Aufträge, Produktion und Absatz der Wirtschaft geht, um Steuern oder um Finanzen privater und öffentlicher Haushalte – für alle wichtigen Lebensbereiche stellt das Statistische Landesamt zuverlässige Informationen bereit.

Meldungen

Statistisches Landesamt

"Didacta 2011" in Stuttgart: Wir stellen aus!

Mit einem breiten Informationsangebot und einem eigenen Stand ist das Statistische Landesamt auf der Didacta 2011 vom 22. bis 26. Februar 2011 auf der Stuttgarter Messe vertreten: mehr

18.02.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Baden-Württemberg

Schülerzahl an öffentlichen allgemeinbildenden Schulen geht erneut um 2 Prozent zurück

Nach den vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Landesamtes besuchen im aktuellen Schuljahr 2010/11 ca. 1 112 800 Schülerinnen und Schüler eine öffentliche allgemeinbildende Schule in Baden-Württemberg. Das sind nahezu 22 700 oder 2 Prozent weniger als im Vorjahr, als die Schülerzahl noch bei rund 1 135 500 lag und ebenfalls um 2 Prozent gesunken war. Damit hat sich der seit dem Schuljahr 2003/04 abnehmende Trend weiter fortgesetzt. mehr

17.02.2011 Pressemeldung Schule

Statistik

Azubis bei Abschluss eines neuen Ausbildungsvertrages 19,5 Jahre alt

Nach Feststellung des Statistischen Landesamtes hatten 2009 die Auszubildenden im Land bei einem neu abgeschlossenen Ausbildungsvertrag einen Altersdurchschnitt von 19,5 Jahren. Bei den 76 249 Neuabschlüssen im Jahr 2009 zeigten sich Altersunterschiede bei Geschlecht, Ausbildungsbereich und Staatsangehörigkeit. mehr

11.02.2011 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Baden-Württemberg

Alkoholbedingte Krankenhausaufenthalte von Kindern und Jugendlichen

Über das Jahr verteilt treten bei Kindern- und Jugendlichen mit Wohnsitz in Baden-Württemberg, die in den Krankenhäusern des Landes als Folge ihres übermäßigen Alkoholkonsums vollstationär behandelt werden mussten, Fallzahlen in unterschiedlicher Höhe auf. Im Jahr 2009 lag die Zahl der Fälle mit 4 077 und 61 (1,5 Prozent) höher als im Jahr 2008 mit 4 016 Fällen. 2007 betrug die Zahl 3 676 Fälle. mehr

27.01.2011 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Baden-Württemberg

Drittmitteleinnahmen der Hochschulen 2009 bei gut 620 Millionen Euro

Wie das Statistische Landesamt im Rahmen der jährlichen Hochschulfinanzstatistik feststellt, konnten die Hochschulen in Baden-Württemberg im Jahr 2009 insgesamt 620 Millionen Euro an Drittmitteln einwerben. Das sind gut 37 Millionen bzw. 6 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Drittmitteleinnahmen bilden somit nach wie vor den "Löwenanteil" (65 Prozent) der Einnahmen 1) der Hochschulen. mehr

18.01.2011 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Baden-Württemberg

Trendwende an öffentlichen beruflichen Schulen

Im laufenden Schuljahr 2010/11 besuchen gut 369 500 Schülerinnen und Schüler die öffentlichen beruflichen Schulen Baden-Württembergs im Geschäftsbereich des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport. Das sind rund 7 400 weniger als im Schuljahr zuvor. Wie in der Schülervorausrechnung 2010 des Statistischen Landesamtes beschrieben, ist damit der Höhepunkt an öffentlichen beruflichen Schulen überschritten worden. Der Rückgang der Schülerzahlen ist überwiegend demographisch bedingt. mehr

10.01.2011 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Baden-Württemberg

Übergänge auf weiterführende Schulen zum Schuljahr 2010/11

Bei den Übergängen von der Grundschule auf weiterführende Schulen bestand in Baden-Württemberg durch die Einführung der Werkrealschule zum Schuljahr 2010/11 erstmals die Wahl zwischen Werkreal-/Hauptschule, Realschule und Gymnasium. mehr

29.12.2010 Pressemeldung Schule

MINT-Berufe im Südwesten stark gefragt

In den letzten 10 Jahren entstanden in Baden-Württemberg per Saldo gut 68 000 neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Davon entfielen rund 44 000 oder fast zwei Drittel auf Beschäftigte in naturwissenschaftlich-technischen Berufen in den Fachbereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT). mehr

28.12.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Baden-Württemberg

Wintersemester 2010/11: Zahl der Studierenden auf Höchststand

Im Wintersemester 2010/11 wurden nach ersten vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Landesamtes 294 362 Personen an den Hochschulen des Landes eingeschrieben. Das ist ein Anstieg von über 7 Prozent oder 19 350 gegenüber dem Wintersemester 2009/10. Besonders stark haben die Studierenden an Pädagogischen Hochschulen mit fast 11 Prozent zugelegt (von knapp 21 000 auf leicht über 23 000). mehr

24.11.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Baden-Württemberg

Weiter rückläufiger Ausländeranteil an Hochschulen im Südwesten

Von den 275 000 Studierenden an baden-württembergischen Hochschulen stammten im Wintersemester 2009/10 fast 13 Prozent oder 34 930 aus dem Ausland (2008/09 gut 13 Prozent oder 34 091). Im Bundesdurchschnitt beträgt der Ausländeranteil gut 12 Prozent. Der Ausländeranteil an baden-württembergischen Hochschulen wuchs seit Anfang der 90er Jahre kontinuierlich an, ist aber seit 2004 rückläufig: Im Wintersemester 2004/05 betrug er noch über 15 Prozent und hat im Wintersemester 2009/10 wieder das Niveau von 1999/2000 erreicht mehr

16.11.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung