Statistisches Landesamt Baden-Württemberg RSS-Feed

Wir über uns
Unsere moderne Welt ist vielfältig und unterliegt einem raschen Wandel. Als Entscheidungsgrundlage benötigen daher Politik und Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft, die Medien sowie die Bürgerinnen und Bürger tagtäglich gesicherte Informationen.

Ob es um Fragen der Lohn- und Preisentwicklung, um Gesundheit und Bildung, um die Bevölkerungsentwicklung oder den Umweltschutz, ob es um Aufträge, Produktion und Absatz der Wirtschaft geht, um Steuern oder um Finanzen privater und öffentlicher Haushalte – für alle wichtigen Lebensbereiche stellt das Statistische Landesamt zuverlässige Informationen bereit.

Meldungen

Statistik

Qualifikation ausländischer Arbeitnehmer gestiegen

Die berufliche Qualifikation der ausländischen Beschäftigten hat sich in den letzten zehn Jahren deutlich verbessert. Wie das Statistische Landesamt nach Auswertung der Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit mitteilt, besaßen in Baden-Württemberg zur Jahresmitte 2009 von den rund 409 000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten mit ausländischer Nationalität 171 000 oder 42 Prozent eine abgeschlossene Berufsausbildung. Zehn Jahre zuvor hatte der entsprechende Wert noch 37 Prozent betragen. mehr

08.04.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

6,8 Prozent weniger neu abgeschlossene Ausbildungsverträge

Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Landesamtes schlossen bis zum Stichtag der Berufsbildungsstatistik 31. Dezember 2009 knapp 76 300 junge Frauen und Männer einen neuen Ausbildungsvertrag in einem der 350 anerkannten Ausbildungsberufe ab. Dies ist ein Rückgang von 6,8 Prozent oder rund 5 600 Neuabschlüssen gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt befanden sich im Berichtsjahr 2009 knapp 212 000 Auszubildende in einer dualen Ausbildung. Der Anteil der weiblichen Auszubildenden betrug dabei 40,1 Prozent. mehr

29.03.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Baden-Württemberg

Durchschnittsnote beim Abitur 2009 an allgemeinbildenden Gymnasien liegt bei 2,30

Nach den Osterferien beginnen für die rund 33 700 Schülerinnen und Schüler in Klassenstufe 13 der allgemeinbildenden Gymnasien in Baden-Württemberg mit dem Fach Deutsch die schriftlichen Prüfungen zum Abitur 2010. Die Abitur-Durchschnittsnote ist für die Chancen der Absolventen auf dem Arbeitsmarkt, aber auch für die Auswahlverfahren vieler Studiengänge an den Universitäten von hoher Bedeutung. Das Statistische Landesamt gibt daher als Orientierungsrahmen die Ergebnisse der letztjährigen Abiturprüfung (Abitur 2009) bekannt. Die Durchschnittsnote beim Abitur 2009 an allgemeinbildenden Gymnasien fiel mit 2,30 etwas günstiger aus als in den Vorjahren 2008 und 2007 mit jeweils 2,32. mehr

29.03.2010 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

4061 Kinder im Schuljahr 2009/2010 in Grundschulförderklassen

Im Schuljahr 2009/2010 wurden zum Stichtag 21. Oktober 2009 nach Feststellung des Statistischen Landesamtes in Baden-Württemberg 4 061 vom Schulbesuch zurückgestellte Mädchen und Jungen im schulpflichtigen Alter in öffentlichen Grundschulförderklassen betreut. Die Grundschulförderklasse hat die Aufgabe, schulpflichtige und vom Schulbesuch zurückgestellte Kinder zur Grundschulfähigkeit zu führen. Durch gezielte Förderung sollen sie in ihrer geistigen, seelischen und körperlichen Entwicklung so unterstützt werden, dass eine Aufnahme in die Grundschule möglich wird. Hierbei kommt dem sozialen Lernen innerhalb der Gruppe besondere Bedeutung zu. mehr

26.03.2010 Pressemeldung Schule

Privatschulen

Schülerzahl an privaten beruflichen Schulen steigt weiter an

Im laufenden Schuljahr 2009/10 werden an den beruflichen Schulen in Baden-Württemberg rund 420 700 Schülerinnen und Schüler unterrichtet (ohne Schulen für Berufe des Gesundheitswesens). Nach den Ergebnissen des Statistischen Landesamtes sind das knapp 2 160 Schüler mehr als im Vorjahr. Während jedoch die Schülerzahl an den öffentlichen beruflichen Schulen erstmals rückläufig ist, melden die privaten beruflichen Schulen weiterhin steigende Schülerzahlen. mehr

19.03.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Gasthörer

Gleichbleibend viele Gasthörerzahlen an den Hochschulen des Landes

Im Wintersemester 2009/10 waren nach Angaben des Statistischen Landesamtes an den baden-württembergischen Hochschulen insgesamt 3 831 Gasthörer eingeschrieben. Das waren nur 17 mehr als im Vorjahr. Der Frauenanteil nahm leicht zu und beträgt nun über 47 Prozent. mehr

18.03.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Studieneinsteiger

Zahl der Erstsemester im Wintersemester um 8 Prozent gestiegen

Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Landesamtes schrieben sich zum Wintersemester 2009/10 an den Hochschulen in Baden-Württemberg über 55 500 -Studierende neu ein. Das sind gut 8 Prozent mehr als im Wintersemester 2008/09. Die Gesamtzahl der Studierenden wuchs damit seit dem Vorjahr um 6 Prozent von 259 237 auf voraussichtlich 275 000. mehr

05.03.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Hochschulstatistik

Frauen stellen an baden-württembergischen Hochschulen 48 Prozent der Absolventen

Bei den 51 528 Hochschulabsolventinnen und -absolventen im Prüfungsjahr 2008 in Baden-Württemberg war das Geschlechterverhältnis nach Angaben des Statistischen Landesamtes nahezu ausgeglichen. Knapp 52 Prozent waren männlich und gut 48 Prozent weiblich. Absolventinnen, die nach ihrem Abschluss noch eine Doktorarbeit schreiben und ihre Promotion ablegen, hatten 2008 einen Anteil von nur noch gut 41 Prozent (1 652) an allen 3 982 Promovierenden im Jahr 2008. mehr

04.03.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Zahl der Schüler in der Altenpflege erreicht mit 9 000 Spitzenwert

Durch die ansteigende Zahl von älteren Menschen und das für diesen Personenkreis erhöhte Pflegerisiko wird zukünftig ein Mehrbedarf an Pflegepersonal entstehen. Nach einer aktuellen Modellrechnung des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg könnte der zusätzliche Bedarf an Pflegepersonal im Land bis zum Jahr 2031 zwischen 60 000 und 89 000 Personen betragen und läge dann bei rund 158 000 bis 187 000 Personen. Vor allem die Nachfrage nach ausgebildeten Pflegekräften wird deutlich steigen. Für diese ergeben sich zukünftig gute Arbeitsmarktperspektiven. mehr

23.02.2010 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Baden-Württemberg bei der Kleinkindbetreuung über dem Durchschnitt der westdeutschen Bundesländer

Am 1. März 2009 wurden in Deutschland insgesamt 413 707 Kinder unter 3 Jahren entweder in einer Kindertageseinrichtung oder durch eine Tagesmutter bzw. einen Tagesvater betreut, davon 44 022 Kinder in Baden-Württemberg. Der Anteil der betreuten Kinder an der Altersgruppe der unter 3-Jährigen insgesamt, also die Betreuungsquote der unter 3-Jährigen (1), betrug in Baden-Württemberg nach Feststellung des Statistischen Landesamtes 15,8 Prozent. Diese Betreuungsquote hat sich seit 2006 (8,8 Prozent) fast verdoppelt. mehr

22.02.2010 Pressemeldung Frühe Bildung