Statistisches Landesamt Baden-Württemberg RSS-Feed

Wir über uns
Unsere moderne Welt ist vielfältig und unterliegt einem raschen Wandel. Als Entscheidungsgrundlage benötigen daher Politik und Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft, die Medien sowie die Bürgerinnen und Bürger tagtäglich gesicherte Informationen.

Ob es um Fragen der Lohn- und Preisentwicklung, um Gesundheit und Bildung, um die Bevölkerungsentwicklung oder den Umweltschutz, ob es um Aufträge, Produktion und Absatz der Wirtschaft geht, um Steuern oder um Finanzen privater und öffentlicher Haushalte – für alle wichtigen Lebensbereiche stellt das Statistische Landesamt zuverlässige Informationen bereit.

Meldungen

Baden-Württemberg

Hochschulen im Südwesten: Rund 65 100 bestandene Prüfungen in 2013

Die Anzahl bestandener Abschlussprüfungen an baden‑württembergischen Hochschulen hat sich gegenüber dem Vorjahr erhöht. Nach Feststellung des Statistischen Landesamtes legten im Prüfungsjahr 1) 2013 rund 65 100 Studierende eine Abschlussprüfung (einschließlich Promotionen) erfolgreich ab. mehr

23.07.2014 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Baden-Württemberg

Neuer Report "Lebenssituation von Kindern mit Behinderungen"

Die FamilienForschung Baden-Württemberg hat eine neue Online-Ausgabe des Reports Familien in Baden-Württemberg zur "Lebenssituation von Kindern mit Behinderungen veröffentlicht. Der Report wird im Rahmen der Familienberichterstattung des Landes im Auftrag des Sozialministeriums erstellt und erscheint quartalsweise mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten. mehr

16.07.2014 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Baden-Württemberg

Abgänger aus allgemeinbildenden Schulen 2013: Fast jeder zweite mit mittlerem Abschluss

119 800 Schülerinnen und Schüler sind im Jahr 20131 von einer allgemeinbildenden Schule abgegangen. Dies waren knapp 14 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Dieser vergleichsweise hohe Rückgang liegt an den hohen Abgangszahlen des Schuljahres 2011/12, an dessen Ende der "Doppel-Jahrgang" (letzter G9-Zug und erster G8-Zug) der allgemeinbildenden Gymnasien ausgeschieden war. Im Vergleich zum Schuljahr 2010/11 sind die Abgangszahlen dagegen mit minus 0,5 Prozent nahezu gleich geblieben. mehr

11.07.2014 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Kaum weniger Kinder in Grundschulförderklassen

Im Schuljahr 2013/2014 wurden nach Feststellung des Statistischen Landesamtes zum Stichtag 16. Oktober 2013 in Baden-Württemberg 3 718 vom Schulbesuch zurückgestellte Mädchen und Jungen im schulpflichtigen Alter in Grundschulförderklassen betreut. Dies sind 96 Kinder weniger (−2,5 Prozent) als im Schuljahr 2012/2013. mehr

14.05.2014 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Drittmittel: Hochschulen nehmen mit 821 Mill. Euro Rekordsumme ein

Wie das Statistische Landesamt im Rahmen der Hochschulfinanzstatistik feststellt, betrugen die eigenen Einnahmen1) der Hochschulen2) in Baden-Württemberg im Jahr 2012 insgesamt 1,06 Mrd. Euro. Im Vergleich zum Vorjahr ergibt sich ein Rückgang um gut 87 Mill. Euro (−7,6 Prozent). Dieser Rückgang ist größtenteils auf die Abschaffung der Studiengebühren bei den Hochschulen des Landes zurückzuführen. So verringerten sich die Einnahmen der staatlichen Hochschulen (ohne Verwaltungsfachhochschulen) aus Beiträgen der Studierenden, zu denen die Studiengebühren zählen, um 131 Mill. Euro (−80,9 Prozent) gegenüber dem Jahr 2011. mehr

02.05.2014 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Baden-Württemberg

Ausgaben der Hochschulen steigen um 1,8 Prozent auf 3,5 Mrd. Euro

Wie das Statistische Landesamt nach Auswertung der Hochschulfinanzstatistik mitteilt, beliefen sich die Ausgaben der Hochschulen in Baden-Württemberg im Jahr 2012 auf insgesamt 3,5 Mrd. Euro. Das entspricht einer Zunahme um 1,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. mehr

02.05.2014 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Baden-Württemberg

Zahl der Studienanfänger in Baden-Württemberg leicht rückläufig

Im Wintersemester 2013/14 war zum ersten Mal seit sieben Jahren wieder ein leichter Rückgang der Zahl der Studienanfänger an den Hochschulen in Baden-Württemberg zu verzeichnen. Nach den Auswertungen des Statistischen Landesamtes sank die Zahl der Studierenden im ersten Hochschulsemester gegenüber dem Wintersemester 2012/13 um 3,3 Prozent auf rund 65 700. Dennoch ist dies die dritthöchste jemals ermittelte Zahl an Studierenden, die in Baden-Württemberg ihr Studium begonnen haben. mehr

17.04.2014 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Baden-Württemberg

Duale Berufsausbildung 2013: knapp 3 000 Neuabschlüsse weniger

Die erneut sinkende Anzahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge in Baden-Württemberg um knapp 3 000 bzw. −3,9 Prozent auf nunmehr 74 500 bestätigt die schwierige Lage auf dem Ausbildungsmarkt. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Landesamtes blieben vor allem weibliche Jugendliche dem Ausbildungsmarkt 2013 (−5 Prozent bzw. −1 600 im Vergleich zum Vorjahr) fern. mehr

15.04.2014 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Absolventenstudie

Guter Start ins Berufsleben nach dem Studium

Mit der ersten landesweiten Absolventenbefragung, die das Statistische Landesamt Baden-Württemberg im Auftrag der sechs Pädagogischen Hochschulen durchgeführt hat, wurden Absolventinnen und Absolventen der Abschlussjahre 2007 und 2010 in Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Schwäbisch Gmünd und Weingarten mit Online-Fragebögen im Jahr 2012 zum Übergang vom Studium ins Berufsleben bzw. ins Referendariat sowie zur Zufriedenheit mit Studium und Beruf befragt. mehr

11.04.2014 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Baden-Württemberg

Moderater Anstieg der Schülerzahl auch an privaten beruflichen Schulen

Im laufenden Schuljahr 2013/14 werden an den beruflichen Schulen in Baden-Württemberg rund 406 300 Schülerinnen und Schüler unterrichtet (ohne Schulen für Berufe des Gesundheitswesens). Nach Angaben des Statistischen Landesamtes sind das gut 2 300 Schüler mehr als im Vorjahr. Knapp 46 300 dieser Jugendlichen besuchen eine private berufliche Schule. Damit haben die privaten Einrichtungen eine moderate Zunahme um rund 650 Schüler zu verzeichnen (+1,4 Prozent). mehr

09.04.2014 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung