Stiftung Jugend forscht e.V. RSS-Feed

Jugend forscht - Wie funktioniert's?

Jugend forscht - das ist der Wettbewerb in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik für alle Jugendlichen bis 21 Jahre. Schülerinnen und Schüler unter 16 Jahren nehmen in der Juniorensparte "Schüler experimentieren" teil. Stichtag für das Alter ist der 31. Dezember des Anmeldejahres.

Am Wettbewerb teilnehmen kann, wer in der Bundesrepublik Deutschland wohnt, hier zur Schule geht bzw. eine Ausbildung macht oder eine deutsche Schule besucht. Studenten sind nur im ersten Studienjahr zugelassen. Forschen kann man allein oder in einer Zweier- bzw. Dreiergruppe. Anmeldeschluss ist in jedem Jahr der 30. November!

Natürlich gibt es bei Jugend forscht Preise zu gewinnen: In jeder Wettbewerbsrunde vergeben zahlreiche Sponsoren, Preisstifter und Förderer Geldpreise, Forschungsaufenthalte und Studienreisen mit einem Gesamtwert von 900.000 Euro. Ebenso wertvoll wie die Preise sind die Kontakte zu Experten und der Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten während des Wettbewerbs - nach dem Motto: Dabeisein ist alles!

www.jugend-forscht.de

Meldungen

Jugend forscht Sieger auf der didacta 2009

Vier Preisträger von Jugend forscht präsentieren ihre innovativen Ideen vom 10. bis 14. Februar 2009 auf der Bildungsmesse didacta in Hannover. Die erfolgreichen Nachwuchswissenschaftler zeigen ihre prämierten Projekte am Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Halle 15. Auf der größten Fachmesse ihrer Art in Europa werden rund 700 internationale Aussteller Trends, aktuelle Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Lehren und Lernen vorstellen. mehr

09.02.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Jugend forscht: Nächste Woche starten bundesweit die Regionalwettbewerbe

Kommende Woche starten die Regionalwettbewerbe von Jugend forscht. Die Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die sich an der 44. Runde beteiligen, präsentieren ab Ende Januar 2009 in über 70 Städten im gesamten Bundesgebiet ihre Projekte einer Jury und der Öffentlichkeit. Über 10 000 Jugendliche haben sich dieses Jahr bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb angemeldet. mehr

22.01.2009 Pressemeldung Schule

Jugend forscht Sieger gewinnen Förderpreise von DHL

DHL Paket Deutschland unterstützt drei Jugend forscht Sieger mit Förderpreisen im Gesamtwert von 6.000 Euro. Die Nachwuchswissenschaftler wurden heute in Bonn im Innovation Center des Logistikunternehmens ausgezeichnet. Sie hatten sich zuvor in einem Auswahlverfahren gegen zehn weitere erfolgreiche Teilnehmer von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb durchgesetzt. mehr

12.12.2008 Pressemeldung Schule, Bildung und Gesellschaft

Erneut über 10 000 Anmeldungen bei Jugend forscht

Jugend forscht kann sich wieder über eine herausragende Beteiligung freuen. Für die 44. Runde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb haben sich insgesamt 10 061 Jugendliche angemeldet. Das sind bundesweit die zweithöchsten Anmeldezahlen seit der Gründung 1965. Im Vorjahr verzeichnete der Wettbewerb mit 10 102 Anmeldungen nur eine geringfügig höhere Beteiligung. mehr

11.12.2008 Pressemeldung Schule

Jugend forscht Sieger bei der Nobelpreisverleihung 2008

Bei der Nobelpreisverleihung am kommenden Mittwoch in Stockholm ist auch ein Preisträger des diesjährigen Bundeswettbewerbs von Jugend forscht dabei. Fabian Kempe wird miterleben, wie das schwedische Königspaar die höchsten wissenschaftlichen Auszeichnungen verleiht. Der Festakt ist für ihn Höhepunkt einer ereignisreichen Woche: Gemeinsam mit Nachwuchswissenschaftlern aus 14 weiteren Ländern nimmt der Jungforscher derzeit am "Stockholm International Youth Science Seminar" (SIYSS) teil, das seit über 30 Jahren von der Nobel-Stiftung und der Schwedischen Vereinigung junger Wissenschaftler veranstaltet wird. mehr

08.12.2008 Pressemeldung Schule

Jugend forscht Lehrer erhält "Klaus-von-Klitzing-Preis 2008"

Der Jugend forscht Betreuungslehrer Dr. Markus Ziegler ist "Lehrer des Jahres für naturwissenschaftliche Fächer". Am vergangenen Dienstag wurde der Spaichinger Gymnasiallehrer im Alten Gymnasium in Oldenburg mit dem "Klaus-von-Klitzing-Preis 2008" ausgezeichnet. Die nach dem deutschen Physik-Nobelpreisträger benannte Ehrung erhalten Pädagogen, die sich in besonderer Weise um die Anregung der Schülerinnen und Schüler zu wissenschaftlichem Arbeiten und Denken verdient gemacht haben. Der mit 15.000 Euro dotierte Preis wird jährlich von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und der EWE Stiftung in Anwesenheit von Prof. Dr. Klaus von Klitzing vergeben. Die Nominierung erfolgt in Kooperation mit namhaften Förderern aus dem Bildungsbereich, darunter auch die Stiftung Jugend forscht e. V. mehr

20.11.2008 Pressemeldung Schule

Jugend forscht Sieger erhalten Eduard-Rhein-Jugendpreise

Zwei erfolgreiche Teilnehmer des diesjährigen Bundeswettbewerbs von Jugend forscht werden morgen in München mit den Jugendpreisen der Eduard-Rhein-Stiftung ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet in Anwesenheit des Bayerischen Staatsministers für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Wolfgang Heubisch, im Ehrensaal des Deutschen Museums in München statt. mehr

Am 30. November ist Anmeldeschluss bei Jugend forscht 2009

Wer 2009 bei Jugend forscht dabei sein will, sollte sich beeilen. Nur noch bis zum 30. November können sich Jungforscherinnen und Jungforscher für die Teilnahme anmelden. Jüngere Schüler ab Klasse 4 starten in der Juniorensparte "Schüler experimentieren", die 15- bis 21-Jährigen in der Sparte "Jugend forscht". mehr

04.11.2008 Pressemeldung Schule

Jugend forscht Preisträger auf der IENA 2008

Neun junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler präsentieren vom 30. Oktober bis 2. November 2008 ihre innovativen Projekte auf der Internationalen Fachmesse "Ideen – Erfindungen – Neuheiten" (IENA) in Halle 12 der Nürnberger Messe. Bei der weltweit führenden Erfindermesse, die in diesem Jahr ihr 60-jähriges Jubiläum feiert, treffen die begabten Jungforscher mit Erfindern und Fachbesuchern aus aller Welt zusammen. mehr

29.10.2008 Pressemeldung Schule

Jugend forscht Preisträger zu Gast im DLR

Vierzehn Preisträgerinnen und Preisträger von Jugend forscht sind für zwei Tage zu Gast im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln. Die Jugendlichen erhalten dort die Gelegenheit, aktuelle Forschungsprojekte aus den Themenfeldern Luft- und Raumfahrt, Verkehr und Energie kennenzulernen sowie eigene Experimente durchzuführen. Als eine der größten Forschungseinrichtungen Deutschlands engagiert sich das DLR bereits seit vielen Jahren durch die Vergabe wertvoller Sonderpreise für Luft- und Raumfahrt sowie für Robotik beim Bundeswettbewerb von Jugend forscht. Thomas Reiter, ehemaliger deutscher Astronaut und DLR-Vorstandsmitglied für Raumfahrtforschung und -entwicklung, betont die Bedeutung der Förderung wissenschaftlicher Nachwuchskräfte: "Wir freuen uns, mit den Preisträgern von Jugend forscht eine Gruppe besonders talentierter junger Leute im DLR begrüßen zu können, um sie für unsere Forschung zu gewinnen." mehr

27.10.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft, Schule