Stiftung Jugend forscht e.V. RSS-Feed

Jugend forscht - Wie funktioniert's?

Jugend forscht - das ist der Wettbewerb in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik für alle Jugendlichen bis 21 Jahre. Schülerinnen und Schüler unter 16 Jahren nehmen in der Juniorensparte "Schüler experimentieren" teil. Stichtag für das Alter ist der 31. Dezember des Anmeldejahres.

Am Wettbewerb teilnehmen kann, wer in der Bundesrepublik Deutschland wohnt, hier zur Schule geht bzw. eine Ausbildung macht oder eine deutsche Schule besucht. Studenten sind nur im ersten Studienjahr zugelassen. Forschen kann man allein oder in einer Zweier- bzw. Dreiergruppe. Anmeldeschluss ist in jedem Jahr der 30. November!

Natürlich gibt es bei Jugend forscht Preise zu gewinnen: In jeder Wettbewerbsrunde vergeben zahlreiche Sponsoren, Preisstifter und Förderer Geldpreise, Forschungsaufenthalte und Studienreisen mit einem Gesamtwert von 900.000 Euro. Ebenso wertvoll wie die Preise sind die Kontakte zu Experten und der Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten während des Wettbewerbs - nach dem Motto: Dabeisein ist alles!

www.jugend-forscht.de

Meldungen

Mathematik und Informatik: die Stärke der jungen Niedersachsen

Der Landeswettbewerb von Jugend forscht in Niedersachsen ist heute zu einem Siegeszug für Mathematiker und Informatiker geworden. Gleich drei Projekte aus diesem Fachgebiet wurden in der Technischen Universität Clausthal mit dem ersten Platz ausgezeichnet und dürfen auf dem Bundeswettbewerb in Dortmund antreten. Die Jury bestimmte zudem sechs weitere Landessieger in den übrigen Fachgebieten. Insgesamt wurden 35 Arbeiten von 80 jungen Forscherinnen und Forschern vorgestellt. Ausgerichtet wurde der Wettbewerb von der TU Clausthal und der E.ON Kernkraft GmbH. mehr

16.03.2005 Pressemeldung Schule

Jugend forscht zu Land, zu Wasser und in der Luft

Zehn junge Nachwuchswissenschaftler werden Bremen beim diesjährigen Bundeswettbewerb von Jugend forscht vertreten. Sie überzeugten die Jury am Donnerstag im Landeswettbewerb, den die Stiftung Jugend forscht e. V. zusammen mit dem Patenunternehmen EADS SPACE Transportation ausrichtete. Die sieben siegreichen Projekte setzten sich gegen 91 junge Forscherinnen und Forscher durch, die insgesamt 47 Arbeiten präsentierten. mehr

11.03.2005 Pressemeldung Schule

Jugend forscht Sieger treffen den Bundeskanzler

Bundeskanzler Gerhard Schröder hat heute erfolgreiche Teilnehmer des Bundeswettbewerbs Jugend forscht 2004 auf der CeBIT in Hannover empfangen. Auch in diesem Jahr erhielten Deutschlands Nachwuchsforscher wieder die Gelegenheit, sich mit dem Kanzler über ihre wissenschaftlichen Projekte auszutauschen. Gerhard Schröder würdigte die Leistungen der Jugendlichen und dankte ihnen für ihr Engagement. Insgesamt nahmen 57 junge Wissenschaftler am traditionellen Bundeskanzlerempfang teil. Im Mittelpunkt der heutigen Veranstaltung standen Julian Arz (19), Sebastian Bartenbach (19) und Manuel Stiehl (18) aus Darmstadt. Mit ihrer Arbeit "Millionäre tippen anders - Gewinnoptimierung durch Hochquotentipps im Zahlenlotto 6 aus 49" hatte das Forscher-Trio im vergangenen Jahr den "Preis des Bundeskanzlers für die originellste Arbeit gewonnen". Der Preisstifter ließ sich das interessante Projekt von den Jungforschern ausführlich erläutern. mehr

10.03.2005 Pressemeldung Schule

Mit Bergblau zum Bundesfinale

Die ersten Landessieger der Jubiläumsrunde von Jugend forscht stehen fest. Am Mittwoch präsentierten 64 Jungforscher ihre Arbeiten beim saarländischen Landeswettbewerb, der vom Patenunternehmen RAG BILDUNG Saar GmbH in der Universität des Saarlandes ausgerichtet wurde. Dabei qualifizierten sich acht Jugendliche mit fünf Projekten für den 40. Bundeswettbewerb Jugend forscht Ende Mai in Dortmund. mehr

10.03.2005 Pressemeldung Schule

Neue Website zum Jubiläum: "40 Jahre Jugend forscht"

Mit Beginn der Wettbewerbe im Jubiläumsjahr startet heute die neue Website "40 Jahre Jugend forscht". "Anlässlich des 40. Geburtstags erweitern wir unsere Internetpräsenz um eine informative Website zur Historie von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb", sagt Dr. Uta Krautkrämer-Wagner, Geschäftsführerin der Stiftung Jugend forscht e. V. "Seit 1965 hat Jugend forscht eine einzigartige Erfolgsgeschichte geschrieben, die wir mit einer Fülle von Berichten, Erinnerungen, Teilnehmerporträts und Fotos dokumentieren." Die Website "40 Jahre Jugend forscht" ist eine interessante, spannende und manchmal auch amüsante Fundgrube - nicht nur für ehemalige Teilnehmer und Journalisten. mehr

02.02.2005 Pressemeldung Schule

Anmelderekord bei Jugend forscht: Sieben Bundesländer mit zweistelliger Steigerungsrate

In der 40. Wettbewerbsrunde von Jugend forscht melden sieben Bundesländer eine zweistellige Steigerungsrate bei den Anmeldungen. An der Spitze liegt Mecklenburg-Vorpommern mit einem Zuwachs von 30 Prozent, gefolgt von Niedersachsen mit 26 Prozent und Baden-Württemberg mit 24 Prozent. Insgesamt verzeichnet Europas größter Nachwuchswettbewerb in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik mit 8 945 Jungforscherinnen und -forschern die höchsten Anmeldezahlen seit seiner Gründung 1965. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das eine Zunahme von bundesweit 7,6 Prozent. mehr

12.01.2005 Pressemeldung Schule

Anmelderekord bei Jugend forscht: Sieben Bundesländer mit zweistelliger Steigerungsrate

In der 40. Wettbewerbsrunde von Jugend forscht melden sieben Bundesländer eine zweistellige Steigerungsrate bei den Anmeldungen. An der Spitze liegt Mecklenburg-Vorpommern mit einem Zuwachs von 30 Prozent, gefolgt von Niedersachsen mit 26 Prozent und Baden-Württemberg mit 24 Prozent. Insgesamt verzeichnet Europas größter Nachwuchswettbewerb in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik mit 8 945 Jungforscherinnen und -forschern die höchsten Anmeldezahlen seit seiner Gründung 1965. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das eine Zunahme von bundesweit 7,6 Prozent. mehr

12.01.2005 Pressemeldung Schule

Neuer Anmelderekord beim Wettbewerb Jugend forscht

Mit einem Anmelderekord eröffnet Jugend forscht die 40. Wettbewerbsrunde. Den Pisa-Ergebnissen zum Trotz ist die Resonanz unter den Jugendlichen enorm: Mit über 8800 Jungforscherinnen und -forschern verzeichnet Europas größter Nachwuchswettbewerb in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik die höchsten Anmeldezahlen seit seiner Gründung 1965. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das einen Zuwachs von bundesweit mehr als 6 Prozent. mehr

16.12.2004 Pressemeldung

Jugend forscht in den USA erfolgreich wie nie

Drei Bundessieger aus dem vergangenen Jahr stellten ihre Jugend forscht-Projekte 2003 jetzt beim weltgrößten Nachwuchsforscherwettbewerb Intel International Science and Engineering Fair ISEF in Portland, Oregon vor. Das Trio kehrte mit 13 Preisen im Gesamtwert von rund 80.000 Dollar aus den USA zurück. Damit erzielten Uwe Treske, Marcel Schmittfull und Andreas Neuzner den größten Erfolg, den Jugend forscht-Bundessieger je im Ausland verzeichneten. Der Wettbewerb für Naturwissenschaften und Technik wird seit 1950 ausgetragen und ist mit Geldpreisen sowie Stipendien im Gesamtwert von einer Million Dollar dotiert. mehr

17.05.2004 Pressemeldung Schule

Einsteins Enkel am Ziel

In einer Feierstunde wurden heute im Audimax der Universität des Saarlandes in Saarbrücken die Sieger des 39. Bundeswettbewerbs Jugend forscht gekürt. In Anwesenheit von Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn nahmen die Sieger ihre Auszeichnungen entgegen. Unter dem diesjährigen Motto "Auf einmal ist alles relativ" stellten sich insgesamt 213 Finalisten mit 113 Projekten einer fachkundigen Jury aus Wirtschaft und Hochschule. mehr

16.05.2004 Pressemeldung