Stiftung Lesen RSS-Feed

Die Stiftung Lesen

Die Stiftung Lesen ist eine Ideenwerkstatt für alle, die Spaß am Lesen vermitteln wollen. Seit 1988 entwickelt sie zahlreiche Projekte, um das Lesen in der Medienkultur zu stärken: von Schulkampagnen über Buchhandelsaktionen bis hin zu Forschungsstudien. Dafür hat sie viele Medienpartner und Kultursponsoren gewonnen. Traditionell steht die Stiftung Lesen unter der Schirmherrschaft der Bundespräsidenten.

Hier präsentieren wir Ihnen die aktuelle Ausgabe unserer Zeitschrift "Forum Lesen", Kontaktadressen, Termine, den Stiftung Lesen-Shop - und Links zu Projektpartnern.

Geschäftsführer


Assistenz des Geschäftsführers:
, 06131/28890-17
, 06131 / 28890-11

Meldungen

Arnulf Betzold GmbH fördert Lesen in Deutschland

Langfristiges Engagement für den Bildungsstandort Deutschland: Die Arnulf Betzold GmbH ist jetzt dem Stifterrat der Stiftung Lesen beigetreten und unterstützt auf diese Weise auf zunächst drei Jahre die Leseförderungsarbeit der bundesweit tätigen Institution. mehr

21.06.2006 Pressemeldung Schule, Frühe Bildung

Ideen für den Unterricht

Informatik ist allgegenwärtig – und daher bestens geeignet, sie in vielen verschiedenen Unterrichtsfächern zu betrachten. Die Stiftung Lesen veröffentlicht daher im Informatikjahr einen Reader mit Unterrichtsideen zum Thema Informatik, der bundesweit verteilt wird. Gefördert wird die Broschüre „dank Informatik!“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Das Informatikjahr ist eine Initiative des BMBF, die gemeinsam mit der Initiative Wissenschaft im Dialog, der Gesellschaft für Informatik und mehr als 300 Partnern durchgeführt wird. mehr

14.06.2006 Pressemeldung Schule

Staatsminister Neumann übernimmt die Schirmherrschaft über das Projekt "Zeitschriften in die Schulen"

Zum Projektstart der bundesweiten Initiative zur Leseförderung erklärt Kulturstaatsminister Bernd Neumann: "Zeitschriften können Kinder und Jugendliche ebenso zum Lesen animieren wie Harry-Potter-Bücher. Das belegt die Kampagne ´Zeitschriften in die Schulen´ bei der ich besonders gerne die Schirmherrschaft übernommen habe, auf eindrucksvolle Weise. Der besondere Anreiz zur Lektüre liegt in der Vielfalt der angebotenen Themen und der Formen ihrer Darbietung. Von Technik über Politik bis hin zur Situation von Kindern und Jugendlichen in unserer Gesellschaft werden Fragen aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln angesprochen. Das angebotene Zeitschriftenpaket knüpft daher wie kaum ein anderes Unterrichtsmedium an die Interessen und Lesefähigkeiten der Schüler aller beteiligten Altersklassen an". mehr

04.05.2006 Pressemeldung

„Reisezeit – Lesezeit“ am Welttag des Buches

Die Welttags-Kampagnen der Stiftung Lesen und ihrer Partner Deutsche Bahn AG, Omnibus Verlag und ZDF zum Welttag des Buches stehen 2006 unter dem Motto „Reisezeit – Lesezeit“ – und im Zeichen von Vorlese-Events. Inspirieren lassen sich die Vorleser von besonderen Buchprojekten: dem Welttags-Verschenkbuch 2006, der ZEIT Kin-der-Edition zu Gunsten von Vorleseprojekten der Stiftung Lesen und dem Vorlesebuch „Erzähl uns eine Geschichte“ des Velber Verlages, dessen Erlös ebenfalls der Stiftung Lesen zugute kommt. mehr

13.04.2006 Pressemeldung

"ALTERnativen"

DIE ZEIT, Citibank und Stiftung Lesen rufen im Rahmen des Projektes "ZEIT für die Schule" Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 10 bis 13 dazu auf, ein Konzept zur Reform des Arbeitsmarktes zu entwickeln. Schirmherr des bundesweiten Wettbewerbs "Alternativen" ist Prof. Dr. Klaus F. Zimmermann, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin). mehr

23.03.2006 Pressemeldung Schule

"Reisezeit – Lesezeit" am Welttag des Buches

Bereits seit 1996 engagiert sich die Deutsche Bahn AG gemeinsam mit der Stiftung Lesen für die Leseförderung. "Reisezeit – Lesezeit" heißt daher das Motto der gemeinsamen Aktionen zum Welttag des Buches am 23. April 2006, die wieder zusammen mit den weiteren langjährigen Welttags-Partnern Omnibus Verlag und ZDF initiiert werden. mehr

06.03.2006 Pressemeldung

30.000 Grundschulkinder schrieben der Stiftung Lesen ihre "Wunschzettel an Eltern"

Zwei linke Füße beim Kicken, zwei linke Hände beim Kochen? Eltern, die sich in dieser Beschreibung wieder finden, können aufatmen. Sportasse und Spitzenköche sind für deutsche Kinder offenbar nicht die idealen Eltern, sondern solche, denen die Meinung ihrer Kinder wichtig ist – und die sich vor allem auch für ihre Freunde interessieren. Das ist das Fazit einer gemeinsam von der Stiftung Lesen und dem Filmverleih United International Pictures initiierten Umfrage unter deutschen Grundschülern, an der 30.000 Kinder teilnahmen. mehr

26.01.2006 Pressemeldung

Professor Dr. Stefan Aufenanger zum Wissenschaftlichen Direktor der Stiftung Lesen ernannt

Prof. Dr. Stefan Aufenanger (54) wurde von der Geschäftsführung der Stiftung Lesen zum Wissenschaftlichen Direktor der Stiftung Lesen ernannt. Der Professor für Erziehungswissenschaft und Medienpädagogik an der Johannes GutenbergUniversität Mainz wird künftig für die Stiftung Lesen im Bereich Lese- und Medienforschung tätig sein. mehr

16.01.2006 Pressemeldung

"SOS – Wer hilft den Speedonauten?" sorgt für Lern- und Lesespaß im Unterricht und in der Freizeit

Wie sich Fernsehen und elektronische Medien im Unterricht und der Freizeit einsetzen lassen, um Kinder zum Lesen und Schreiben zu animieren, zeigt "SOS – Wer hilft den Speedonauten?". Das Projekt des WDR - mit Unterstützung des Medienzentrums Rheinland, des Studios Hamburg Fernsehallianz (FA) GmbH, der Mathias-Film gGmbH und der Stiftung Lesen - richtet sich an Kinder im Grundschulalter (ab Klasse 3) sowie Schülerinnen und Schüler der Orientierungsstufe. mehr

16.11.2005 Pressemeldung

Maßgeschneiderte Titelempfehlungen für Kinder und Jugendliche

Informieren, testen und spielend gewinnen: Unter diesem Motto präsentiert die LeserAuskunft GmbH in Kooperation mit der Stiftung Lesen ein neues Zeitschriftenportal für Kinder und Jugendliche. Die Internet-Seite www.gewinnlesen.de soll das Interesse von Schülerinnen und Schülern an Zeitungen und Zeitschriften auf spielerische Weise wecken. Bis zum Jahresende können alle Partner von LeserAuskunft den neuen Zugang zu der Zielgruppe "junge Leser" im Internet unter [www.gewinnlesen.de](http://www.gewinnlesen.de) kostenfrei testen. mehr

09.11.2005 Pressemeldung