Thüringer Kultusministerium RSS-Feed

Thüringer Kultusministerium

Christoph Matschie (SPD)
Kultusminister

Werner-Seelenbinder-Straße 7
99096 Erfurt
Tel: +49 (0)361 3 79 00
Fax: +49 (0)361 3 79 46 90
E-Mail:
www.thueringen.de/de/tkm

Meldungen

Matschie:

"Wir müssen vom nationalen Bildungsbericht zur nationalen Bildungsstrategie kommen"

"Es wird Zeit, dass wir vom nationalen Bildungsbericht zu einer nationalen Bildungsstrategie kommen. Aus der Analyse der Situation müssen nun konkrete Schritte erwachsen, damit die Bildungsrepublik Deutschland nicht nur auf dem Papier steht." Das unterstreicht Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, zum morgen erscheinenden Bericht "Bildung in Deutschland 2012". mehr

21.06.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Thüringen

Matschie: "Sport ist fester Bestandteil des Schullebens"

Thüringer Schülerinnen und Schüler können weiterhin das Sportabzeichen im Rahmen des Schulsports ablegen. Dazu wurde zwischen dem Bildungsministerium, dem Landessportbund und der BARMER die seit 1995 laufende Vereinbarung über die Durchführung des Sportabzeichenwettbewerbs verlängert. Bei dem Wettbewerb des Deutschen Olympischen Sportbundes gehen Schüler beispielsweise beim Schwimmen, Laufen und Turnen an ihre sportlichen Grenzen. Allein im letzten Jahr haben mehr als 17.100 Schülerinnen und Schüler die Auszeichnung erhalten. mehr

20.06.2012 Pressemeldung Schule

Thüringen

Matschie gratuliert Jenaplan-Schule in Jena zur Auszeichnung durch den Bundespräsidenten

Thüringens Bildungsminister Christoph Matschie gratuliert der Jenaplan-Schule in Jena zum 3. Platz beim Wettbewerb des Bundespräsidenten "Alle für eine Welt für alle". Bei dem Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik reichten die Schülerinnen und Schüler eine Dokumentation über ihre Schülerfirma "SchülerFAIRma" ein. Diese betreibt unter anderem ein Schülercafe, bei dem fair produzierte und biologisch angebaute Lebensmittel verkauft werden. Die Auszeichnung ist mit 500 Euro dotiert. mehr

05.06.2012 Pressemeldung Schule

Thüringen

Matschie kritisiert Teillösung beim Kooperationsverbot

Als "halbe Sache", die an den Notwendigkeiten eines zukunftsfähigen Bildungssystems in Deutschland vorbeigehe, bezeichnet Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, die heute vom Bundeskabinett verabschiedete Lockerung des Kooperationsverbots. Sie soll dem Bund künftig die Möglichkeit geben, Einrichtungen an Hochschulen direkt zu fördern. Erhalten bliebe damit das Verbot eines Engagements des Bundes bei Schulen. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass Schwarz-Gelb für ein solches Stückwerk die Zweidrittelmehrheit für eine Grundgesetzänderung bekommt." mehr

30.05.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Thüringen

Land stellt 555 neue Lehrerstellen bereit

Das Land stellt 2012 insgesamt 555 neue Lehrerstellen bereit. Auf diesen erweiterten Einstellungskorridor einigten sich Bildungs- und Finanzministerium. Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, wertete das als wichtigen Schritt zur Stabilisierung der Personalsituation in den Thüringer Klassenzimmern: "Durch meine Besuche vor Ort kenne ich die Probleme. Deshalb habe ich mich intensiv für eine deutliche Erhöhung der Einstellungszahlen eingesetzt. Mein Dank gilt auch Finanzminister Voß, der offen für meine Argumente war." mehr

25.05.2012 Pressemeldung Schule

Thüringen

Schüler des Liebe-Gymnasium in Gera für Nachhilfeprojekt ausgezeichnet

"Im Geraer Karl-Theodor-Liebe-Gymnasium gehört gemeinsames Lernen zum Schulalltag. Schülerinnen und Schüler helfen sich hier gegenseitig bei den Hausaufgaben und der Bewältigung des Unterrichtsstoffs. Dabei übernehmen sie Verantwortung und entwickeln sich zu selbstbewussten Persönlichkeiten." Mit diesen Worten dankt Thüringens Bildungsminister Christoph Matschie den 13 Gymnasiasten der Klassenstufen 7, 9 und 11, die ihren Mitschülern in ihrer Freizeit Nachhilfeunterricht geben. mehr

23.05.2012 Pressemeldung Schule

Thüringen

Bundesfinale Jugend forscht vom 17. bis 20. Mai in Erfurt

"Jugend forscht ist ein Ideenlabor für Nachwuchswissenschaftler. Hier setzen unserer Schülerinnen und Schüler kreative Ideen in die Tat um. Thüringer sind auch in diesem Jahr wieder unter den klugen Köpfen." Das erklärt Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, anlässlich des diesjährigen Bundeswettbewerbs Jugend forscht in Erfurt. Individuelle Förderung und der intensive Austausch mit Partnern aus der Wirtschaft und den Verbänden gehe in Thüringen Hand in Hand. mehr

16.05.2012 Pressemeldung Schule

Thüringen

Matschie eröffnet in Erfurt Bildungssymposium

"Mit dem Ausbau unserer Kitas und der frühkindlichen Bildung, dem längeren gemeinsamen Lernen in der Gemeinschaftsschule und der individuellen Förderung als zentrales Prinzip des Lehrens und Lernen an unseren Schulen haben wir für mehr Bildungsgerechtigkeit in Thüringen gesorgt." Das erklärt Thüringens Bildungsminister Christoph Matschie anlässlich des 10. Thüringer Bildungssymposiums, das unter dem Motto "Gleiche Chancen in der Bildung" steht. mehr

11.05.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Thüringen

Matschie fordert Aufhebung des Kooperationsverbots in allen Bildungsbereichen

Eine Grundgesetzänderung beim Kooperationsverbot von Bund und Ländern in allen Bildungsbereichen hat Bildungsminister Christoph Matschie heute in der Plenarsitzung des Deutschen Bundestags gefordert. mehr

10.05.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Matschie: "Das Gutenberg-Massaker ist auch heute noch unfassbar, aber hat uns nicht sprachlos gemacht"

"Das Massaker vom Gutenberg-Gymnasium bleibt in Thüringen und ganz Deutschland fest in Erinnerung. So schrecklich und unfassbar das Geschehen von damals auch heute noch ist: Es hat uns nicht sprachlos gemacht, sondern es hat uns zum Handeln angeregt. Thüringen hat weitreichende Konsequenzen gezogen." Das unterstreicht Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, zehn Jahre nach dem Schulmassaker vom 26. April 2002. An diesem Tag hatte ein Attentäter 16 Menschen und anschließend sich selbst getötet. Mit einer Gedenkstunde, an der der Minister teilnimmt, werden Lehrer und Schüler des Gutenberg-Gymnasiums sowie Eltern und Angehörige am morgigen Donnerstag (26. April, 11 Uhr) an das Attentat erinnern. mehr

25.04.2012 Pressemeldung Schule