Verband Bildung und Erziehung e.V. (VBE) RSS-Feed

Meldungen

Studienplatzmangel

Abitur-Doppeljahrgang

"Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube", kommentiert der VBE-Vorsitzende Udo Beckmann angesichts der ohnehin schon bestehenden Misere an den Hochschulen das Versprechen des Wissenschaftsministers, dass jeder, der studieren wolle, und auch einen Studienplatz erhalten wird. mehr

Schulsozialarbeit ist Präventionsarbeit

Angesichts der desolaten Haushaltslage vieler Kommunen wird bei Diskussionen über Einsparmöglichkeiten auch zunehmend der Blick auf die Schulsozialarbeit gerichtet. Ein prägnantes Beispiel dafür ist die Stadt Dortmund, wo der Kämmerer zurzeit über die Streichung von 33 Schulsozialarbeiterstellen nachdenkt. mehr

19.02.2010 Pressemeldung Schule

Lernmittelfreiheit muss gesichert sein

Das Fach Englisch wird inzwischen in allen 4 Klassen der Grundschulen unterrichtet. Eine vernünftige Ausstattung der Schulen mit Lernmitteln für dieses Fach ist jedoch kaum noch zu leisten. Obwohl die Buchpreise ständig gestiegen sind, sind die im Lernmittelfreiheitsgesetz festgesetzten Pauschalsätze schon seit Jahren nicht mehr angepasst wurden. mehr

18.02.2010 Pressemeldung Schule

Bund und Länder auf richtigem Weg

"Es ist ein richtiger Schritt in Richtung nationaler Bildungsstrategie, dass Bund und Länder die Bildungsforschung mit vereinten Kräften voranbringen wollen", erklärt VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann zur heutigen Vereinbarung zwischen Bundesbildungsministerin Annette Schavan und KMK-Präsident Ludwig Spaenle über die Schaffung eines PISA-Verbunds und die Weiterführung der nationalen Bildungsberichte. mehr

01.02.2010 Pressemeldung Hochschule und Forschung, Schule

Realschulen auf der Suche nach sich selbst

"Willkommen in der Schulstrukturdebatte", ruft der VBE-Vorsitzende Udo Beckmann dem Realschullehrerverband zu. "Es ist schön, dass der RLV erkannt hat, dass Veränderungen an der Schulstruktur unausweichlich sind. Dass der RLV diese Kehrtwende mit einer Umfrage tarnt, ist verbandspolitisch nachvollziehbar. " mehr

29.01.2010 Pressemeldung Schule

GEW und VBE: Holocaust darf sich in keiner Form wiederholen

"Schulen müssen als Lern- und Lebensorte der Demokratie gestärkt werden", betonten aus Anlass des morgigen Internationalen Tages zum Gedenken an die Opfer des Holocaust die Vorsitzenden von GEW und VBE, Ulrich Thöne und Udo Beckmann, in Krakau (Polen). mehr

26.01.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft, Schule

VBE dringt auf Bildungsrepublik

"Eine nationale Bildungsstrategie von Bund und Ländern gemeinsam mit den Kommunen und die Aufhebung des Kooperationsverbots zwischen Bund und Ländern sind dringender denn je", erklärt VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann. "Ich erwarte, dass der neue KMK Präsident Ludwig Spaenle als diesjähriger Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK) eine klare Position gegenüber den Ministerpräsidenten bezieht." Das Ziel einer Bildungsrepublik Deutschland sei nach mehr als einem Jahr nur eine fixe Idee, so Beckmann. "Bildung muss in Deutschland erkennbar mehr Priorität eingeräumt werden. Dies muss der neue KMK-Präsident klar in den Vordergrund stellen." mehr

15.01.2010 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft, Schule

Bildungsrepublik darf nicht in die Abstellkammer

"Der Bildungsgipfel II war eine unwürdige Veranstaltung", erklärt VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann. "Das Treffen machte deutlich, dass Bund und Länder die Schaffung einer Bildungsrepublik nur als Etatbelastung betrachten. Nach dem Bundestagswahlkampf ist die Luft offensichtlich raus und man möchte sich die Bildungsrepublik vom Halse schaffen." Der VBE erwarte von Bund und Ländern eine sofortige Rückkehr zu den Zielen des Dresdner Bildungsgipfels 2008 und die Abkehr von politischer Schacherei und Trickserei, so Beckmann. mehr

VBE zum morgigen Bildungsgipfel

"Der VBE erwartet morgen ein klares Ja zur Kooperation von Bund und Ländern im Bildungsbereich", bekräftigt VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann. Das Kooperationsverbot müsse fallen, so Beckmann. "Die ernsthafte Gestaltung einer Bildungsrepublik muss auf einer nationalen Bildungsstrategie fußen, die von Bund und Ländern gemeinsam umgesetzt wird. Keine Seite darf sich heraus kaufen können." mehr

15.12.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bildungsgipfel in dünner Luft!?

"Der VBE befürchtet, dass sich der Bildungsgipfel am 16. Dezember in einem unproduktiven Hauen und Stechen zwischen Bund und Ländern erschöpfen wird", betont VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann. "Die Bildungsrepublik ist längst aus den Gleisen gesprungen, weil durch zwei Föderalismusreformen trotz aller Warnungen auch des VBE die Weichen falsch gestellt wurden", so Beckmann. "Zwischen Kooperationsverbot und Schuldenbremse lässt sich keine Fahrt aufnehmen. Wer das Grundgesetz kurzsichtigen Parteiinteressen unterwirft muss sich nicht wundern, wenn die Bildungsrepublik, eingeklemmt in Kooperationsverbot und Schuldenbremse, nicht in Fahrt kommt." mehr

11.12.2009 Pressemeldung Schule