Verband Bildung und Erziehung e.V. (VBE) RSS-Feed

Meldungen

VBE vergibt erstmals Preis "Nasser Schwamm"

Für "den bildungspolitischen Tiefschlag des Jahres 2004" erhält am heutigen Abend Berlins Senator für Bildung, Jugend und Sport Klaus Böger den neu gestifteten Preis des Bundesverbands Bildung und Erziehung (VBE) "Nasser Schwamm". mehr

31.01.2005 Pressemeldung Schule, Aus- und Weiterbildung

Zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts: VBE gegen Studiengebühren

"Die Länder müssen auf den Weg des kooperativen Föderalismus zurückkehren", fordert der Bundesvorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung (VBE) Ludwig Eckinger im Zusammenhang mit dem heutigen Urteil des Bundesverfassungsgerichts. "Die Länder müssen sich auf Rahmenbedingungen einigen, die den freien Zugang zur Hochschule bei Erststudium sichern. Alles andere würde zu einer ruinösen Konkurrenz zwischen den Ländern führen." Eckinger verweist auf den grundgesetzlichen Auftrag. "Ein Wettrennen zwischen reichen und armen Bundesländern im Bildungsbereich führt zur Schwächung der Bundesrepublik und stellt den Kulturföderalismus grundsätzlich in Frage." mehr

"Länder missbrauchen Bildungsföderalismus"

"Die Bildungspolitik der Länder gerät immer mehr zu einem Missbrauch des Kulturföderalismus", betont der Bundesvorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung (VBE) Ludwig Eckinger. "Der VBE ist gegen einen Wettbewerb der Länder um den dicksten Rotstift." mehr

26.01.2005 Pressemeldung Frühe Bildung

Bildung ist Aufgabe nationalen Ranges

"Der Bildungsbereich eignet sich nicht als Faustpfand gegen den Bund", betont der Bundesvorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung (VBE) Ludwig Eckinger. "Mit heißer Nadel lässt sich die fest gefahrene Föderalismus-Reform nicht retten. Ich erwarte von den Ländern klare Aussagen dazu, dass die Bildung der Bürger eine Aufgabe von nationalem Rang ist." Einzig von dieser Position aus müsse die Kultushoheit der Länder mit der Verantwortung des Bundes in Übereinstimmung gebracht werden. Wenn dies nicht gelinge, stelle sich der Föderalismus selbst in Frage. mehr

14.01.2005 Pressemeldung

Universitäten müssen für Lehrerbildung mehr tun

"Der VBE begrüßt ausdrücklich den Beschluss der Kultusministerkonferenz (KMK) über bundesweit geltende Standards für die Lehrerbildung", erklärte heute Bundesvorsitzender Ludwig Eckinger. "Die Länder stehen nun in der Pflicht, diese Standards durchzusetzen. Es reicht nicht aus, zufrieden mit dem Papier nach Hause zu fahren." mehr

17.12.2004 Pressemeldung Hochschule und Forschung

Bildung wird Verlierer der Föderalismusreform

"Der Bildungsbereich ist zum Faustpfand der Länder gegen den Bund degradiert worden", bewertet der Bundesvorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung (VBE) Ludwig Eckinger die Föderalismusreform. mehr

16.12.2004 Pressemeldung

10.12.2004 Pressemeldung

VBE fordert Durchlässigkeit von unten nach oben

Ludwig Eckinger fordert, "das System muss vom Kopf auf die Füße gestellt werden." Nötig sei der Ausbau der Kindergärten als Einstieg in das Bildungssystem. Deshalb sei es auch wesentlich, Kindergartengebühren abzuschaffen und jedem Kind auf Wunsch der Eltern den Zugang zu ermöglichen. mehr

08.12.2004 Pressemeldung Frühe Bildung

VBE zu PISA II: Im Messen und Wiegen zugelegt.

"Die fixe Idee von der Begabung feiert nach wie vor fröhliche Urständ' im deutschen Schulsystem", kritisiert nach Bekanntwerden der Ergebnisse von PISA II der Bundesvorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung (VBE) Ludwig Eckinger. mehr

06.12.2004 Pressemeldung

Kultur des Scheiterns nicht weiter finanzieren

"In einem 'PISA-Test' sollten Ministerpräsidenten und Finanzminister nachweisen, ob sie ihre Hausaufgaben nach PISA 2000 erledigt haben", rät Ludwig Eckinger, der Bundesvorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung (VBE). Das derzeitige Gerangel um die Deutungshoheit über PISA 2003 verstelle den Blick auf die notwendigen Arbeiten am System. mehr

02.12.2004 Pressemeldung