Verband Bildung und Erziehung, Landesverband Baden-Württemberg RSS-Feed

Wer ist der VBE?

 

  • Der VBE ist eine Gewerkschaft für Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter und für Studierende.
  • Er verpflichtet sich einem humanistischen und christlichen Weltverständnis sowie den Prinzipien der freiheitlichen Demokratie und des Sozial- und Rechtsstaates im Sinne des Grundgesetzes.
  • Mit über 10 600 Mitgliedern in Baden-Württemberg und über 150 000 auf Bundesebene ist er eine wirksame Interessenvertretung.
  • Der VBE ist Mitglied des Deutschen Beamtenbundes, seiner gewerkschaftlichen Spitzenorganisation.

 

Was will der VBE?

Wir erleben gegenwärtig in Deutschland und Europa radikale Veränderungen. In diesem politischen, sozialen und wirtschaftlichen Prozess sind Bildung und Erziehung von fundamentaler Bedeutung. Gefordert ist eine Bildungspolitik, die Lebensqualität, berufliche Perspektiven, sowie ökologische und ökonomische Verantwortlichkeit als Grundlage hat. Bildung und Erziehung stehen zugleich in der Pflicht, das kulturelle Erbe zu bewahren und eine menschliche Gesellschaft mitzugestalten. Also umfassen Bildung und Erziehung

  • eine allgemeine und berufliche Qualifikation und
  • die Hinführung zu verantwortungsbewusstem Handeln und zu Solidarität.

 

Was will der VBE schulpolitisch?

Für den VBE sind pädagogische Zielvorstellungen wichtiger als schulorganisatorische Fragen, deren Bedeutung der VBE aber keinesfalls unterschätzt. Solche wesentliche Zielvorstellungen sind:

  • die individuelle Förderung von Begabung und Intelligenz
  • eine angemessene Leistungsforderung
  • eine hohe Bedeutung der sozialen Erziehung
  • die Förderung der musischen Erziehung
  • eine Stärkung der erzieherischen Komponente
  • die Gleichwertigkeit der Schularten und Lehrämter
  • die Schwerpunkte Umwelterziehung, Friedenserziehung, Gesundheitserziehung und Werteerziehung.

Folglich hält der VBE das dreigliedrige Schulwesen für eine mögliche, aber nicht die einzige Schulorganisationsform. Andere Modelle können regional ebenfalls die Zielvorstellungen verwirklichen.

Meldungen

VBE Baden-Württemberg

Nur "Heulsusen" und "Miesmacher" in der Lehrerschaft?

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) hat Verständnis für die augenblickliche Nervosität mancher Politiker; wurde doch vor der Wahl für den Bildungsbereich weit mehr versprochen, als man - jetzt in der Regierungsverantwortung - gewillt ist zu bezahlen. Der VBE wird die "Entwicklungsfelder" weiter aufzeigen müssen. mehr

11.06.2013 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Mit dem Schulobstprogramm der EU gegen geistiges Abschalten

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg begrüßt es, dass das Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz den morgigen Montag zum "Tag der Schulfrucht" erklärt habe. "Gesunde Ernährung von An­fang an muss nicht nur ein Anliegen der Eltern sein, sondern ist eine gesamtge­sellschaftliche Aufgabe", sagt VBE-Chef Gerhard Brand. Das Schulobstpro­gramm der EU unterstütze die im Unterricht vermittelten Informationen über eine gesunde Ernährung anschaulich und äußerst schmackhaft. mehr

10.06.2013 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

VBE-Protest gegen grün-rotes Streichkonzert angelaufen

Noch in den Pfingstferien ist eine große Protestaktion des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg gegen die anhaltenden Streichkonzerte der grün-roten Landesregierung im Bildungsbereich angelaufen. mehr

30.05.2013 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

VBE: Wird die neue Gemeinschaftsschule als Bildungseinrichtung für alle zu einer Art Volksgymnasium?

Vor rund 50 Jahren gingen die meisten Schüler ganz selbstverständlich auf die Volksschule, und keiner fühlte sich benachteiligt oder "selektiert". Nun soll durch die Gemeinschaftsschule wieder eine Bildungseinrichtung für alle entstehen. "Hat diese Gemeinschaftsschule das Zeug zu einem echten `Volksgymnasium´?", fragt der Sprecher des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg. mehr

21.05.2013 Pressemeldung Schule

VBE Baden-Württemberg

Schulschließungen machen nicht nur den Kommunen Sorge

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg begrüßt, dass Kultusminister Andreas Stoch (SPD) jetzt mit der regionalen Schul­entwicklungsplanung an die Öffentlichkeit geht. "Dem VBE ist es wichtig, dass Lehrkräfte, deren Schulen von Schließungen betroffen sind, nicht in der Luft hängen", sagt VBE-Chef Gerhard Brand. mehr

15.05.2013 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Versorgung mit Lehrerstunden auf das Nötigste beschränkt

Die Planungsgespräche zwischen den Schulämtern und den Schulleitungen für das nächste Schuljahr auf Grundlage der aktuellen Schülerzahlen sind weitgehend abgeschlossen. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Ba­den-Württemberg befürchtet nach ersten Rückmeldungen, dass die Ver­sorgung der Schulen mit Lehrerstunden wieder nur auf den Pflichtbereich beschränkt sein wird, da der Ergänzungsbereich weiterhin für Krankheits­vertretungen in Anspruch genommen werden muss. mehr

10.05.2013 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

VBE: Das Streichkonzert an Schulen muss ein Ende haben

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg sorgt sich um die Schulen. "Die grün-rote Landesregierung wollte eine bessere Bildungspolitik; hat aber deutlich mehr versprochen als sie jetzt umsetzt", kritisiert VBE-Chef Gerhard Brand. Nach wie vor fehlen AG-Stunden, Stütz- und Förderkurse sowie Lehrer als Krankheitsvertreter. Trotzdem sollen in den nächsten Jahren 11.600 Lehrerstellen wegfallen. Im neuesten Organisationserlass werde beim allgemeinen Entlastungskontingent kräftig gestrichen, obwohl eigentlich mehr Stunden vonnö­ten wären, moniert Brand. mehr

07.05.2013 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Erster Preis für das Projekt "Fußball und Lesen"

Die drei Gewinner des Förderpreises "Hauptsache Lesen" stehen fest: Den ersten Preis erhält die Grundschule Lahr-Sulz für das außergewöhnliche Projekt "Fußball und Lesen". Mit der Aktion "Mausklick zum Lesezimmerliebling" überzeugte die Gemeinschaftsschule Neuenstein die Jury und wurde dafür mit dem zweiten Preis auszeichnet. Dritter im Wettbewerb um nachhaltige Leseprojekte wurde die Grundschule Michelbach, Gaggenau, die sich mit vielfältigen Leseaktionen um den Förderpreis bewarb. mehr

06.05.2013 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Bei Grundschülern die Freude an einer schönen Schrift wecken

Das Schreiben mit dem Füller in der Hand und nicht über eine Tastatur prakti­ziert man vor allem in Schulen. Gab es früher sogar das im Zeugnis ausgewiesene Fach "Schönschreiben", denken heute manche laut über eine weitere Vereinfa­chung der Schrift nach. Der Sprecher des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) warnt davor, eine gefällige, gut lesbare Schrift als unwichtig abzutun. mehr

19.04.2013 Pressemeldung Schule

VBE Baden-Württemberg

Schule ist kein Wunschkonzert

"Natürlich wünschen sich Eltern einen möglichst hohen Bildungsabschluss für ihre Kinder", bestätigt Gerhard Brand, Vorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg, die Aussage des Kultusministers zu den Anmeldezahlen für die weiterführenden Schulen. Aber so mancher Vater würde auch gerne einen Porsche fahren und ist heilfroh, wenn er wenigstens die Raten für den Volkswagen abstottern kann. mehr

15.04.2013 Pressemeldung Schule