Verband Bildung und Erziehung, Landesverband Baden-Württemberg RSS-Feed

Wer ist der VBE?

 

  • Der VBE ist eine Gewerkschaft für Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter und für Studierende.
  • Er verpflichtet sich einem humanistischen und christlichen Weltverständnis sowie den Prinzipien der freiheitlichen Demokratie und des Sozial- und Rechtsstaates im Sinne des Grundgesetzes.
  • Mit über 10 600 Mitgliedern in Baden-Württemberg und über 150 000 auf Bundesebene ist er eine wirksame Interessenvertretung.
  • Der VBE ist Mitglied des Deutschen Beamtenbundes, seiner gewerkschaftlichen Spitzenorganisation.

 

Was will der VBE?

Wir erleben gegenwärtig in Deutschland und Europa radikale Veränderungen. In diesem politischen, sozialen und wirtschaftlichen Prozess sind Bildung und Erziehung von fundamentaler Bedeutung. Gefordert ist eine Bildungspolitik, die Lebensqualität, berufliche Perspektiven, sowie ökologische und ökonomische Verantwortlichkeit als Grundlage hat. Bildung und Erziehung stehen zugleich in der Pflicht, das kulturelle Erbe zu bewahren und eine menschliche Gesellschaft mitzugestalten. Also umfassen Bildung und Erziehung

  • eine allgemeine und berufliche Qualifikation und
  • die Hinführung zu verantwortungsbewusstem Handeln und zu Solidarität.

 

Was will der VBE schulpolitisch?

Für den VBE sind pädagogische Zielvorstellungen wichtiger als schulorganisatorische Fragen, deren Bedeutung der VBE aber keinesfalls unterschätzt. Solche wesentliche Zielvorstellungen sind:

  • die individuelle Förderung von Begabung und Intelligenz
  • eine angemessene Leistungsforderung
  • eine hohe Bedeutung der sozialen Erziehung
  • die Förderung der musischen Erziehung
  • eine Stärkung der erzieherischen Komponente
  • die Gleichwertigkeit der Schularten und Lehrämter
  • die Schwerpunkte Umwelterziehung, Friedenserziehung, Gesundheitserziehung und Werteerziehung.

Folglich hält der VBE das dreigliedrige Schulwesen für eine mögliche, aber nicht die einzige Schulorganisationsform. Andere Modelle können regional ebenfalls die Zielvorstellungen verwirklichen.

Meldungen

Baden-Württemberg

VBE fordert Klassenlehrerverfügungsstunde für alle Schul­arten

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg fordert die Klassenlehrerverfügungsstunde für alle Schularten. Bisher haben so etwas nur die Gymnasien. mehr

19.06.2012 Pressemeldung Schule

Kleinere Klassen sind pädagogisch notwendig und kein Luxus!

Den Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg ärgert es, dass von der grün-roten Landesregierung die von Schwarz-Gelb begonnene sukzessive Senkung des Klassenteilers von 33 nun bei 30 Schülern pro Klasse gestoppt wird. Lediglich die favorisierten Gemeinschaftsschulen erhalten mit 28 Kindern pro Klasse die gleiche Schülerhöchstzahl wie die Grundschulen. "Kleinere Klassen sind kein Luxus, sondern für Klassenklima und Lernerfolg sehr sinnvoll und pädagogisch notwendig", sagt VBE-Chef Gerhard Brand. mehr

15.06.2012 Pressemeldung Schule

VBE Baden-Württemberg

Eine gute Unterrichtsversorgung ist das Rückgrat einer soliden Schulpolitik

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg anerkennt die Bemühungen von Kultusministerium und Landesregierung, den Schulen eine gute Unterrichtsversorgung zu gewähren, sieht aber zwischen Pressemit­teilungen und schulischer Realität schon noch "eine gewisse Diskrepanz". mehr

08.06.2012 Pressemeldung Schule

Vorbilder

VBE zur Fußball-Europameisterschaft 2012

"Wenn Rüpeleien von Fußballstars in Großaufnahme im Fernsehen gezeigt werden, braucht man sich nicht zu wundern, wenn Jugendliche dieses ne­gative Verhalten ihrer Idole nachahmen", sagt Gerhard Brand, Vorsitzen­der des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg an­lässlich der am Freitag beginnenden Fußball-Europameisterschaft. Die Ju­gend sei immer ein Spiegel der Gesellschaft; und was man von Kindern und Jugendlichen an positivem Verhalten erwarte, sollte von Erwachsenen vor­gelebt werden, und besonders, wenn sie als prominente Vorbilder gelten. mehr

07.06.2012 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Feriengleitzeit: So bringen Eltern ihren Kindern das Schwänzen bei

Am Sonntag gehen in Baden-Württemberg die zweiwöchigen Pfingstferien zu Ende. Trotzdem sitzen am Montag nicht alle Schüler in den Klassenzim­mern. Manche Eltern haben ihren Kindern eigenmächtig eine Verlänge­rung genehmigt und gönnen ihnen so unerlaubterweise Gleitzeitferien. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) sieht solches Elternverhalten nicht als eine Lappalie, nicht als Kavaliersdelikt an, sondern schlicht als schlech­tes Vorbild. Wenn Schüler sich dann nämlich selber eine Auszeit genehmi­gen und den Unterricht schwänzen, sind dieselben Eltern oft völlig entsetzt. mehr

05.06.2012 Pressemeldung Schule

VBE Baden-Württemberg

Alle Lehrer sind Lehrer – VBE fordert, Ungleichbehandlungen in Ausbildung, Arbeitszeit und Besoldung zu beseitigen

Nach Auffassung des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Würt­temberg müssen alle Lehrkräfte in Ausbildung, Arbeitszeit und Besoldung gleich behandelt werden - nicht nur wegen der neuen Gemeinschaftsschulen. Die Grundlage dazu muss in einer tiefgreifenden Reform der Lehrerausbil­dung gelegt werden. Wer aus Gründen der sozialen Gerechtigkeit für Schüler Bildungsreformen vorantreiben will, darf bei der Lehrerschaft nicht wegse­hen. "Alle Lehrer sind Lehrer", gibt der VBE das Ziel vor, denn noch immer sind einige Pädagogen "gleicher" als die anderen. mehr

31.05.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Baden-Württemberg

VBE-Chef ist sauer: Bürokratische Hürden sollen Vertretungsstunden an Schulen verhindern

Krankheitsvertretungen an Schulen kosten das Land extra Geld, viel Geld. Beim Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg ist man sauer wegen bürokratischer Hürden, die von den Behörden aufgebaut werden, um Vertretungsstunden an Schulen zu erschweren oder ganz zu verhindern. mehr

23.05.2012 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Kretschmann stellt Fremdevaluation auf den Prüfstand: VBE an Kretschmanns Seite

Ministerpräsident Wilfried Kretschmann schlägt nun selbst Einsparungen im Bildungsbereich vor: er stellt die Fremdevaluation auf den Prüfstand. mehr

18.05.2012 Pressemeldung Schule

Überlastete Lehrer

VBE: Schule gefährdet nach wie vor über Gebühr die Gesundheit der Lehrkräfte

"Überlastungs- und Erschöpfungssymptome bei Lehrern sind meist Ausdruck eines dauerhaft zu großen Engagements", versichert der Sprecher des Ver­bandes Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg. In der Regel ha­ben sich diese Pädagogen im Dienst völlig verausgabt, so der VBE-Sprecher. mehr

17.05.2012 Pressemeldung Schule

VBE Baden-Württemberg

Eltern könnten mehr für den Schulerfolg der Kinder tun

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg sieht sich durch die jüngste Allensbacher Umfrage bestätigt, dass Bildung und Erzie­hung vor allem dann gelingen, wenn Eltern und Lehrer Ziele gemeinsam verfolgen, wenn der schulische Bildungsaufbruch von einer Erziehungsof­fensive der Schülereltern begleitet wird. "Ohne ein Umdenken und Umlen­ken in pädagogisch eher zurückhaltenden Elternhäusern können auch mo­derne Schulformen und die besten Lehrer nicht so viel für die Kinder be­wirken, wie eigentlich möglich wäre", versichert VBE-Chef Gerhard Brand. mehr

26.04.2012 Pressemeldung Schule