Verband Bildung und Erziehung, Landesverband Baden-Württemberg RSS-Feed

Wer ist der VBE?

 

  • Der VBE ist eine Gewerkschaft für Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter und für Studierende.
  • Er verpflichtet sich einem humanistischen und christlichen Weltverständnis sowie den Prinzipien der freiheitlichen Demokratie und des Sozial- und Rechtsstaates im Sinne des Grundgesetzes.
  • Mit über 10 600 Mitgliedern in Baden-Württemberg und über 150 000 auf Bundesebene ist er eine wirksame Interessenvertretung.
  • Der VBE ist Mitglied des Deutschen Beamtenbundes, seiner gewerkschaftlichen Spitzenorganisation.

 

Was will der VBE?

Wir erleben gegenwärtig in Deutschland und Europa radikale Veränderungen. In diesem politischen, sozialen und wirtschaftlichen Prozess sind Bildung und Erziehung von fundamentaler Bedeutung. Gefordert ist eine Bildungspolitik, die Lebensqualität, berufliche Perspektiven, sowie ökologische und ökonomische Verantwortlichkeit als Grundlage hat. Bildung und Erziehung stehen zugleich in der Pflicht, das kulturelle Erbe zu bewahren und eine menschliche Gesellschaft mitzugestalten. Also umfassen Bildung und Erziehung

  • eine allgemeine und berufliche Qualifikation und
  • die Hinführung zu verantwortungsbewusstem Handeln und zu Solidarität.

 

Was will der VBE schulpolitisch?

Für den VBE sind pädagogische Zielvorstellungen wichtiger als schulorganisatorische Fragen, deren Bedeutung der VBE aber keinesfalls unterschätzt. Solche wesentliche Zielvorstellungen sind:

  • die individuelle Förderung von Begabung und Intelligenz
  • eine angemessene Leistungsforderung
  • eine hohe Bedeutung der sozialen Erziehung
  • die Förderung der musischen Erziehung
  • eine Stärkung der erzieherischen Komponente
  • die Gleichwertigkeit der Schularten und Lehrämter
  • die Schwerpunkte Umwelterziehung, Friedenserziehung, Gesundheitserziehung und Werteerziehung.

Folglich hält der VBE das dreigliedrige Schulwesen für eine mögliche, aber nicht die einzige Schulorganisationsform. Andere Modelle können regional ebenfalls die Zielvorstellungen verwirklichen.

Meldungen

Einschulung

Prestigedenken und Gruppenzwang schon bei Schulanfängern

Noch haben die Schüler Ferien, und doch weisen die Dekorationen in den Schaufenstern der Schreibwarengeschäfte und Schulbuchläden schon deut­lich auf den nahenden Schulbeginn hin. Der Verband Bildung und Erzie­hung (VBE) Baden-Württemberg rät Eltern, beim Kauf von Unterrichts­materialien mehr auf Klasse statt auf Masse im Ranzen zu achten und da­mit den Schülern die Arbeit zu erleichtern. Farbstifte, deren Spitzen beim Malen ständig abbrechen, sorgen für Frust statt Lust im Zeichenunterricht. mehr

25.08.2010 Pressemeldung Schule

Erstklässler

VBE: Schulweg der Erstklässler schon in den Ferien üben

Eltern, deren Kindergartenkind nach den Ferien zum Grundschüler wird, rät der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg, noch in den Ferien vor dem offiziellen Schulanfang den sichersten Schulweg her­auszusuchen, diesen mehrmals und ohne Hektik gemeinsam mit der Toch­ter oder dem Sohn abzulaufen und ihn regelrecht einzuüben. Viele Städte und Kommunen geben als Hilfe sogenannte Schulwegpläne heraus, die wichtige Informationen zur Situation vor Ort enthalten. mehr

10.08.2010 Pressemeldung Schule

Kindergarten und Schule

VBE verärgert: Kultusministerium nutzt die Gutmütigkeit der Kooperationslehrerinnen Kindergarten-Schule aus

Alle Verantwortlichen haben mittlerweile erkannt, wie wichtig die solide Förderung der Kleinen im Kindergarten und eine verlässliche Kooperation mit der Grundschule ist. Immer mehr Bildungshäuser entstehen, um Bil­dung und Erziehung aus einem Guss zu ermöglichen. Wo Kindergärten und Schulen getrennt sind, ist eine dauerhafte Kooperation der Lehrerin­nen mit den Erzieherinnen umso wichtiger. Beim Verband Bildung und Er­ziehung (VBE) ist man ziemlich verärgert, dass diese wertvolle Arbeit für ein Kosten sparendes "Vergelt`s Gott!" getan werden muss. mehr

04.08.2010 Pressemeldung Frühe Bildung, Schule

Baden-Württemberg

VBE fordert zu Taten auf

Getreu dem Goethe - Wort "Der Worte sind genug gewechselt, lasst mich nun endlich Taten sehn" erinnert der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Südbaden daran, dass die Politik immer wieder versprochen hat, dass an der Bildung nicht gespart werde. mehr

03.08.2010 Pressemeldung Frühe Bildung, Schule

Schulferien

Selbstbedienung bei den Schulferien kann richtig teuer werden

Drei Tage müssen Schüler in Baden-Württemberg noch zur Schule gehen, bevor die großen Ferien anfangen. Und trotzdem sitzen einige von Ihnen bereits heute mit ihren Eltern im Flieger auf die Trauminsel oder im Auto Richtung Süden. Und ganz selten ist die Goldene Hochzeit der Großeltern oder ein todkrankes Familienmitglied in der fernen Heimat der Grund da¬für, dass das Abschiedsklassenfest zum Schuljahresende ohne dieses Kind stattfindet, weiß man beim Verband Bildung und Erziehung (VBE). Meist sind es handfeste, egoistische Gründe der Eltern, wenn Schüler vorzeitig auf Reisen gehen und damit die Schule schwänzen. mehr

25.07.2010 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

VBE beklagt: Zu viele Junglehrer ohne Anstellung

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg bedauert es, dass wieder viel zu viele gut ausgebildete Junglehrer keine Anstellung bekommen. Nach über fünf Jahren qualifizierter, aber hoch spezialisierter Ausbildung stehen zu viele junge Pädagogen vor verschlossenen Schul­türen. Sie kommen nicht in den Schuldienst, obwohl an den Schulen drin­gend mehr Lehrer benötigt würden, was nicht nur Eltern bei immer noch zu vollen Klassen und häufigem Unterrichtsausfall mit zunehmenden Un­mut missbilligend feststellen. mehr

18.07.2010 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

VBE: Lehrer dürfen immer weniger AG-Stunden halten

Wenige Tage vor Schuljahresschluss sieht der Verband Bildung und Erzie­hung (VBE) Baden-Württemberg große Planungsunsicherheiten bezüglich des neuen Schuljahres. Nach der vom Kultusministerium durchgedrückten drastischen Kürzung der Mittel für Lehrbeauftragte wissen Rektoren nicht, in welchem Umfang oder ob überhaupt Arbeitsgemeinschaften (AGs) für Schüler angeboten werden können. Das ist besonders für Ganztagesschulen, die aufgrund ihres pädagogischen Konzeptes dringend auf Lehrbeauftragte angewiesen sind, ein unerträglicher Zustand. mehr

14.07.2010 Pressemeldung Schule

12.07.2010 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

VBE: Weg mit der Benachteiligung der Hauptschule

Das letzte (zehnte) Schuljahr und die Mehrzügigkeit unterscheiden die neu­en Werkrealschulen von den Hauptschulen. Der Verband Bildung und Er­ziehung (VBE) Baden-Württemberg sieht aufgrund der zwei völlig ver­schiedenen Türschilder für Schulen, die ihre Schüler nach dem gleichen Bildungsplan unterrichten, einen eindeutigen Wettbewerbsnachteil für die damit noch einmal herabgestuften Hauptschulen gegenüber den vom Na­men her auf neu gemachten Werkrealschulen. mehr

07.07.2010 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

VBE: Schieflage bei Schulleiterbesoldung beseitigen

Der Landesvorstand des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg fordert in einer in Pforzheim einstimmig verabschiedeten Re­solution, insbesondere die Umgestaltung des als ungerecht empfundenen Besoldungsgefüges bei Schulleitern und deren Stellvertretern rasch in An­griff zu nehmen. mehr

04.07.2010 Pressemeldung Schule