Verband Bildung und Erziehung, Landesverband Baden-Württemberg RSS-Feed

Wer ist der VBE?

 

  • Der VBE ist eine Gewerkschaft für Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter und für Studierende.
  • Er verpflichtet sich einem humanistischen und christlichen Weltverständnis sowie den Prinzipien der freiheitlichen Demokratie und des Sozial- und Rechtsstaates im Sinne des Grundgesetzes.
  • Mit über 10 600 Mitgliedern in Baden-Württemberg und über 150 000 auf Bundesebene ist er eine wirksame Interessenvertretung.
  • Der VBE ist Mitglied des Deutschen Beamtenbundes, seiner gewerkschaftlichen Spitzenorganisation.

 

Was will der VBE?

Wir erleben gegenwärtig in Deutschland und Europa radikale Veränderungen. In diesem politischen, sozialen und wirtschaftlichen Prozess sind Bildung und Erziehung von fundamentaler Bedeutung. Gefordert ist eine Bildungspolitik, die Lebensqualität, berufliche Perspektiven, sowie ökologische und ökonomische Verantwortlichkeit als Grundlage hat. Bildung und Erziehung stehen zugleich in der Pflicht, das kulturelle Erbe zu bewahren und eine menschliche Gesellschaft mitzugestalten. Also umfassen Bildung und Erziehung

  • eine allgemeine und berufliche Qualifikation und
  • die Hinführung zu verantwortungsbewusstem Handeln und zu Solidarität.

 

Was will der VBE schulpolitisch?

Für den VBE sind pädagogische Zielvorstellungen wichtiger als schulorganisatorische Fragen, deren Bedeutung der VBE aber keinesfalls unterschätzt. Solche wesentliche Zielvorstellungen sind:

  • die individuelle Förderung von Begabung und Intelligenz
  • eine angemessene Leistungsforderung
  • eine hohe Bedeutung der sozialen Erziehung
  • die Förderung der musischen Erziehung
  • eine Stärkung der erzieherischen Komponente
  • die Gleichwertigkeit der Schularten und Lehrämter
  • die Schwerpunkte Umwelterziehung, Friedenserziehung, Gesundheitserziehung und Werteerziehung.

Folglich hält der VBE das dreigliedrige Schulwesen für eine mögliche, aber nicht die einzige Schulorganisationsform. Andere Modelle können regional ebenfalls die Zielvorstellungen verwirklichen.

Meldungen

VBE Baden-Württemberg

Schön, dass Schulen noch solch Engagement zeigen, obwohl die Arbeitsgemeinschaften weiter stark gekürzt worden sind

[Zumeldung zur PM Nr.104/2013 des Kultusministeriums von heute](http://bildungsklick.de/pm/89776/15-redaktionen-im-schuelerzeitschriftenwettbewerb-ausgezeichnet/) Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg gratuliert den 15 vom Kultusministerium ausgezeichneten Redaktionsteams der Schülerzeitun­gen zum Erfolg, rügt aber gleichzeitig das Ministerium dafür, dass es den Schulen immer weniger Lehrerstunden für Arbeitsgemeinschaften zur Verfügung stellt und damit auch Schülerzeitungen die Basis für das Arbeiten entzieht. mehr

19.12.2013 Pressemeldung Schule

VBE Baden-Württemberg

Die bisher gewährte Altersermäßigung ist keine "Gnade", sondern wurde von den Lehrern vorab erwirtschaftet

Die Logik der Landesregierung in Bezug auf die Altersermäßigung für Lehrer er­scheint dem Verband Bildung und Erziehung (VBE) schon ein wenig verquer: Weil der Zeitpunkt der Pensionierung bei den Pädagogen nach hinten hinausge­schoben wird, glaubt man, auch die Entlastung für ältere Lehrer weiter nach hin­ten schieben zu können, ohne dass dies die Betroffenen irgendwie benachteiligt. mehr

06.11.2013 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Lehrerbild gewandelt: vom faulen Hund zum armen Schwein

In der Öffentlichkeit hat sich durch die ständigen Berichte über die ungute Situ­ation an den Schulen das Bild des Lehrers gewandelt: weg vom "faulen Hund" hin zum "armen Schwein". Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg nimmt den Weltlehrertag am 5. Oktober zum Anlass, die päda­gogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen als besonders wertvoll für die Ge­sellschaft zu würdigen. mehr

04.10.2013 Pressemeldung Schule

VBE Baden-Württemberg:

Sonderschulen leisten hervorragende Arbeit zur Integration

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) begrüßt ausdrücklich die Aussage von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer gegenüber dpa, dass das Sonder­schulwesen nicht zerschlagen werden dürfe. Die unterschiedlichen Sonderschulen sind nach Auffassung des VBE sehr gut aufgestellt. Ein Überwechseln der Kinder auf eine Sonderschule ist kein Aussortieren oder Abschieben, wie es von Gegnern dieser Schulart gerne behauptet wird. mehr

09.09.2013 Pressemeldung Schule

VBE Baden-Württemberg:

Gute Schule ist mehr als nur "der Pflichtbereich ist abgedeckt"

Beim Verband Bildung und Erziehung (VBE) Baden-Württemberg rufen die Aussagen des Kultusministers Enttäuschung hervor. "Gute Schule ist mehr als nur `der Pflichtbereich ist abgedeckt´", sagt VBE-Chef Gerhard Brand, zumal dafür auch der Ergänzungsbereich als "Notgroschen" herangezogen werde. Und die zusätzliche Krankheitsreserve mussten die Lehrer durch die deutliche Kürzung der Anrechnungsstunden selber finanzieren. mehr

04.09.2013 Pressemeldung Schule

VBE Baden-Württemberg:

Bei Schulsachen immer auf die Qualität achten

Nächste Woche geht die Schule los. In den Tageszeitungen liegen bunte Pro­spekte zum Schulanfang. Schreibwarenläden haben Schaufenster mit Bunt­stiften, Heften und Ordnern dekoriert. In den Supermärkten und Kaufhäu­sern gibt es Sondertische. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) rät beim Kauf von Arbeitsmaterialien für den Unterricht auf Klasse statt auf Masse zu achten. Schüler arbeiten - wie Erwachsene auch - mit hochwertigem Material erfolgreicher und entspannter als mit minderwertiger Ramschware. mehr

03.09.2013 Pressemeldung Schule

11.07.2013 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Wo bleibt die Unterstützung für die Grundschulen?

"Bildungsgerechtigkeit muss bereits in Kindertagesstätten und in der Grund­schule anfangen", sagt der Vorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), Gerhard Brand. Die Abhängigkeit des Schulerfolges von der sozialen Herkunft zeigt sich schon in der Grundschule. Alle Kinder sollten möglichst früh eine optimale Bildung und Erziehung genießen dürfen. Trotzdem warten Grundschulen bis heute vergebens auf die Hilfe der grün-roten Koalitionäre. mehr

27.06.2013 Pressemeldung Schule

Baden-Württemberg

Mehr Bildungsgerechtigkeit fängt in der Grundschule an

"Natürlich sind 80 zusätzliche Deputate für die Eingangsklassen an Realschulen und Gymnasien zu begrüßen. Wie das der Öffentlichkeit von der SPD aber schon wieder verkauft wird, ist ein peinliches Eigenlob", rügt der Sprecher des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) die für den Wähler langsam unerträgliche Selbstbeweihräucherung der Roten, zumal mehr Bil­dungsgerechtigkeit eigentlich schon in der Grundschule beginnen sollte. mehr

20.06.2013 Pressemeldung Schule

Lehrerverband

VBE: "Hitzefrei" an Schulen stirbt langsam aus, selbst bei hochsommerlichen Temperaturen

"Hitzefrei!" – das Wort klang Schülern vergangener Zeiten stets wie Musik in den Ohren. "Heute gibt es - selbst bei hochsommerlichen Temperaturen und drückender Schwüle - immer seltener Hitzefrei", räumt der Sprecher des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) ein. Die verlässliche Grundschule und eine zunehmende Zahl von Ganztagesschulen stehen dem entgegen. mehr

18.06.2013 Pressemeldung Schule