Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW RSS-Feed

Geschäftsführender Vorstand + Landesvorstand

Vorsitzender (GV)
Udo Beckmann
Tel: 0231/43 38 61
E-Mail:

stellvertretende Vorsitzende (GV), Schul-/Bildungspolitik
Jutta Endrusch
tel: 02335/72 72 9
E-Mail:

stellvertretender Vorsitzender (GV), Finanzen
Bernhard Nolte
Tel: 0231/43 38 61
E-Mail:

stellvertretender Vorsitzender (GV), Berufspolitik/Personalvertretung
Bruno Quernheim
Tel: 0241/72 40 3
E-Mail:

stellvertretender Vorsitzender (GV), Öffentlichkeitsarbeit
Hans-Gerd Scheidle
Tel: 0231/87 70 765
E-Mail:

Meldungen

Und sie bewegt sich doch?

"Dass in der Schulpolitik Stillstand in Wirklichkeit Rückschritt bedeutet, sieht der VBE genauso wie die FDP", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft VBE NRW. "Der Parteivorsitzende und Innovationsminister müsste allerdings diesen Gedanken nun zügig auch ins Kabinett tragen." mehr

12.11.2007 Pressemeldung Schule

Halbzeit für Schwarz-Gelb

"Bis zur Halbzeit hat die schwarz-gelbe Landesregierung viele bildungspolitische Fragen nicht beantwortet", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft VBE NRW. "Darüber hinaus neigt sie in Bezug auf drängende Fragen dazu, sich hinter Floskeln zu verstecken." mehr

12.11.2007 Pressemeldung Schule

VBE begrüßt Vereinfachung der Sprachstandsfeststellungen

"Die vom Schulministerium angekündigte Überarbeitung des Verfahrens zur Sprachstandsfeststellung der Vierjährigen war dringend erforderlich", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft VBE NRW. "Das Ministerium hat sich in einigen vom VBE kritisierten Punkten einsichtig gezeigt." mehr

09.11.2007 Pressemeldung Frühe Bildung

Zur Rahmenvereinbarung "Zukunft fördern"

"Der VBE begrüßt die zwischen dem Schulministerium und der Agentur für Arbeit geschlossene Rahmenvereinbarung zur Berufsorientierung", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft VBE NRW. "Schülerinnen und Schüler brauchen gezielte Unterstützung bei der Berufswahlfindung, um sich nicht ausschließlich auf einen Berufswunsch zu fixieren." mehr

07.11.2007 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Die Schule im Dorf lassen

"Die vom Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik heute veröffentlichte Schülerprognose für die Kreise und kreisfreien Städte in NRW zeigt erneut, dass insbesondere im ländlichen Raum Konzepte für den Erhalt eines wohnortnahen, qualitativ hochwertigen Bildungsangebots gefragt sind", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft VBE NRW. "Der VBE fordert die Landesregierung einmal mehr auf, nicht die Augen vor dieser Entwicklung zu verschließen." mehr

30.10.2007 Pressemeldung Schule

Bildungsvorstellungen bei Grundschulkindern

"Dass die Bildungsvorstellungen schon bei Grundschulkindern stark von der sozialen Herkunft abhängig sind, ist erneut ein Anlass, um über längeres gemeinsames Lernen nachzudenken", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft VBE NRW. "Durch die frühe Trennung der Kinder werden diese unterschiedlichen Ausgangsbedingungen noch weiter verfestigt." mehr

25.10.2007 Pressemeldung Schule

Zum Beschluss der Kultusministerkonferenz

"Der VBE unterstützt jede Maßnahme, die dazu beiträgt, die Zahl der Schulabbrecher deutlich zu reduzieren", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft VBE zum heutigen Beschluss der Kultusministerkonferenz. "Die Politik darf es aber nicht dabei bewenden lassen, die individuelle Förderung nur zu propagieren, ohne dem Taten folgen zu lassen." mehr

19.10.2007 Pressemeldung Schule

Zum Kinderbildungsgesetz

"Der in der Diskussion über das Kinderbildungsgesetz erzielte Kompromiss ist im Vergleich zum ursprünglichen Entwurf ein kleiner Schritt nach vorn, aber keineswegs eine zufrieden stellende Lösung", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE NRW). "Auch dieser Entwurf wird dem Anspruch nicht gerecht, ein Kinderbildungsgesetz zu sein." mehr

18.10.2007 Pressemeldung Frühe Bildung

Nicht zu Ende gedacht, Frau Schavan

"Wer ein bundesweit einheitliches Abitur will, muss auch die Ferienzeiten bundesweit einheitlich regeln, bundesweit einheitliche Lehrpläne schaffen und kann dann am besten auch gleich die kürzlich von Frau Schavan geforderten bundesweit einheitlichen Schulbücher einführen", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE NRW). "Bei soviel Vereinheitlichungswünschen fragt man sich dann, wofür die Föderalismusreform gut gewesen sein soll." mehr

18.10.2007 Pressemeldung Schule

VBE: Innovationsfähigkeit der Hauptschullehrerinnen und –lehrer nutzen!

"Die Abkehr von der Schulform Hauptschule liegt im hierarchisch gegliederten System begründet", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE NRW). "Gegen dieses Phänomen können auch die vielfältigen Bemühungen der Hauptschullehrerinnen und –lehrer anscheinend nichts ausrichten." mehr

11.10.2007 Pressemeldung Schule