Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW RSS-Feed

Geschäftsführender Vorstand + Landesvorstand

Vorsitzender (GV)
Udo Beckmann
Tel: 0231/43 38 61
E-Mail:

stellvertretende Vorsitzende (GV), Schul-/Bildungspolitik
Jutta Endrusch
tel: 02335/72 72 9
E-Mail:

stellvertretender Vorsitzender (GV), Finanzen
Bernhard Nolte
Tel: 0231/43 38 61
E-Mail:

stellvertretender Vorsitzender (GV), Berufspolitik/Personalvertretung
Bruno Quernheim
Tel: 0241/72 40 3
E-Mail:

stellvertretender Vorsitzender (GV), Öffentlichkeitsarbeit
Hans-Gerd Scheidle
Tel: 0231/87 70 765
E-Mail:

Meldungen

Für Schulträger ungeeignet

"Sowohl Vertreter des Städte- und Gemeindebundes als auch des Städtetages sind mit dem VBE zusammen der Auffassung, dass der neue Schulgesetzentwurf die Schulträger vor große Probleme stellt", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE NRW) anlässlich der heutigen VBE-Fachtagung zum Thema "Kommunale Schulentwicklung". mehr

29.03.2006 Pressemeldung

VBE: Änderungen nur eingeschränkt zufrieden stellend

"Die heute von Schulministerin Barbara Sommer vorgestellten geplanten Änderungen am Schulgesetzentwurf sind nur eingeschränkt zufrieden stellend", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE NRW). "Der VBE sieht an vielen Stellen weiterhin Korrekturbedarf." mehr

29.03.2006 Pressemeldung

Abitur nach 12 Jahren

Statement des VBE-Landesvorsitzenden Udo Beckmann zur Anhörung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung im Landtag NRW mehr

29.03.2006 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Zum 17. Erzieher/innen-Tag des VBE NRW: Bildung fängt vor der Schulzeit an

"In Oppositionszeiten hat die CDU immer wieder die Wichtigkeit des Elementarbereichs und dessen Bildungsauftrag betont, in Regierungszeiten scheint das vergessen zu sein", erklärte Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE NRW) anlässlich des 17. Erzieher/innen-Tages des VBE. "Die inzwischen von der Landesregierung angekündigten Sparmaßnahmen in diesem Bereich stehen im krassen Widerspruch zu den Wahlversprechen." mehr

24.03.2006 Pressemeldung Frühe Bildung

Qualitätsoffensive Hauptschule

„Da die Landesregierung die Qualitätsoffensive immer wieder als zentrales Element ihrer Schulpolitik verkauft, muss sich zwischendurch auch immer wieder daran erinnert werden, dass diese Qualitätsoffensive sich nicht in der Umwandlung von Hauptschulen in Ganztagsschulen erschöpfen darf“, erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE NRW). „Der VBE vermisst ein Konzept der Landesregierung, mit dem sie den Fachlehrermangel an Hauptschulen beheben will.“ mehr

20.03.2006 Pressemeldung Schule

Bildungschancen sind Lebenschancen

"Nicht erst seit der Veröffentlichung der PISA- Studien ist klar, dass es in Deutschland und speziell in NRW eine extrem enge Koppelung zwischen sozialer Herkunft und Bildungschancen gibt. Aufgabe der Bildungspolitik sollte es sein, diese Koppelung aufzubrechen und sie nicht durch die Einführung von Studiengebühren für das Erststudium noch weiter zu verschärfen", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE NRW) anlässlich der zweiten Lesung des Gesetzes zur Sicherung der Finanzierungsgerechtigkeit im Hochschulewesen. "Wer die Koppelung von sozialer Herkunft und Bildungschancen ernsthaft beseitigen will, muss vielmehr dafür sorgen, muss mit dem kostenfreien Kindergarten anfangen und beim kostenlosen Erststudium enden." mehr

Deutschland - kleinlich Fürstenland?

"Während alle Welt von Globalisierung, Mobilität und Flexibilität redet, wird in Deutschland über eine weitere Zerfledderung des Bildungssystems nachgedacht", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE NRW). "In Zeiten, in denen Menschen kurzerhand von München nach Hamburg umziehen sollen, um einen Arbeitsplatz zu bekommen, kann man über solche Ideen nur den Kopf schütteln." mehr

15.03.2006 Pressemeldung

Vorsicht, Falle!

"Der VBE wird nicht tatenlos dabei zusehen, dass Grundschullehrerinnen und –lehrer künftig für die Fehler des gegliederten Schulsystems verantwortlich gemacht und in die Pflicht genommen werden", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE NRW). "Dass bereits vor der Einführung der verbindlichen Grundschulgutachten die Diskussion in die Richtung geht, künftig die Verantwortung für die Schullaufbahn eines Kindes allein den Grundschullehrerinnen und –lehrern übertragen zu wollen, beobachtet der VBE sehr genau. Dagegen werden wir uns konsequent zu wehren wissen." mehr

09.03.2006 Pressemeldung

Schulpolitik aus dem Bauch heraus?

"Die Landesregierung täte gut daran, sich an der von der Kultusministerkonferenz angekündigten Studie zum Übergang von der Grundschule in die weiterführenden Schulen zu beteiligen, bevor sie mit verbindlichen Grundschulempfehlungen und Prognoseunterricht tief in das Elternrecht eingreift und die Auslesemechanismen verfeinert", erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE NRW) zur heutigen Anhörung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung. mehr

08.03.2006 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

VBE: Schulen sind Ort der Integration und Toleranz

"Die Schulen in NRW und damit insbesondere die Lehrerinnen und Lehrer leisten seit Jahren eine riesige Integrationsarbeit und haben damit gerade die Schulen für die Kinder aus unterschiedlichen Kulturen zu einem Ort der Toleranz und Integration entwickelt. Probleme von Intoleranz entstehen in der Regel außerhalb von Schulen und werden in Einzelfällen von dort in die Schulen hinein getragen. Auslöser sind nicht die Haltungen der Kinder, sondern das, was sie im außerschulischen Bereich in der Erwachsenenwelt hören bzw. aus aufgeheizten Darstellungen in den Medien wahrnehmen", erklärte Udo Beckmann, Vorsitzender der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE NRW), Bezug nehmend auf eine dpa-Meldung vom Tage. mehr

02.03.2006 Pressemeldung