Verband Bildungsmedien e. V. RSS-Feed

Der Verband Bildungsmedien e. V. ist der führende Zusammenschluss professioneller Bildungsmedienanbieter in Deutschland. Seine Mitglieder entwickeln im Dialog mit Lehrenden und Lernenden didaktisch passgenaue Lehrinhalte und Lernlösungen. Gerade im digitalen Zeitalter ermöglichen qualitätsgesicherte Bildungsmedien individuellen Bildungserfolg und gesellschaftliche Teilhabe.

Ansprechpartner

Verband Bildungsmedien e. V.
Dr. Dagny Ladé
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zeppelinallee 33
60325 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 98 66 97 6 - 14
Fax: +49 69 98 66 97 6 - 20
E-Mail: lade@bildungsmedien.de
Web: www.bildungsmedien.de

Meldungen

Appell an Bund und Länder: Auch in Bildungsqualität investieren

Aus Anlass der heutigen Sondersitzung des Bundesrates zum Konjunkturprogramm II warnen Bundeselternrat (BER), Deutscher Philologenverband (DPhV), Didacta Verband, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Verband Bildung und Erziehung (VBE) und VdS Bildungsmedien eindringlich: "Ein Konjunkturprogramm im Bildungsbereich darf sich nicht darin erschöpfen, die Investitionen ausschließlich für Baumaßnahmen vorzusehen." mehr

20.02.2009 Pressemeldung Schule

Minus 7 Prozent bei Schulbüchern und Bildungsmedien

Der Umsatz mit Schulbüchern und Bildungssoftware in den allgemeinen und berufsbildenden Schulen war 2008 um 7 % rückläufig und fiel von 350 auf 325 Mio. € Branchenumsatz. Entscheidend dafür war ein Rückgang von fast 25 % bei den privaten Schulbuchausgaben der Eltern und Schüler. Insbesondere durch Änderungen der Lernmittelfreiheit in Bayern und NRW wurden die Eltern vom Schulbuchkauf entlastet; die staatlichen Ausgaben wurden aber bundesweit nur um 12 % angehoben. Nach Angaben des Branchenverbandes VdS Bildungsmedien war auch die Entwicklung in den anderen Geschäftsfeldern 2008 enttäuschend: In der Erwachsenenbildung sank der Branchenumsatz um bis zu 5 % auf ca. 80 Mio. €; der Umsatz mit Lernhilfen und Medien für das selbständige Nachmittagslernen konnte 2008 nach langen Jahren des Wachstums nur stagnieren (ca. 52,5 Mio. €); mit einem Minus von 10 % war der Rückgang im Bereich der Lern- und Unterrichtssoftware (nur noch 23 Mio. €) noch größer als bei den Schulbüchern. mehr

05.02.2009 Pressemeldung Schule

"Best-Practice" für eine erfolgreiche Bildungsreform: das Forum Unterrichtspraxis auf der didacta 2009

Schulische Reformen brauchen gute schulpädagogische Konzepte und neue Ideen der Unter­richtsgestaltung - damit sie gelingen. Das "Forum Unterrichtspraxis" ist auf der "didacta - die Bildungsmesse" die Plattform, auf der innovative Projekte der Schulpraxis vorgestellt und neue methodische wie didaktische Ansätze zur Förderung von Lernprozessen diskutiert und weiterentwickelt werden sollen. mehr

02.02.2009 Pressemeldung Schule

"forum bildung 2009": Minister und Bildungsforscher, Pädagogen und TV-Moderatoren

Minister und Staatssekretäre, Bildungsforscher, Wissenschaftler, Experten aus der Bildungspraxis wie auch Medienmacher aus TV und Hörfunk: Auf dem "forum bildung", dem Debattenforum der didacta 2009 in Hannover, werden sie alle vom 10. bis 14. Februar 2009 ihre Thesen und Projekte für besseren Unterricht, für eine schülergerechte Schule und gute Lerntipps vorstellen und diskutieren. Die europaweit größte Bildungsmesse gastiert nach drei Jahren wieder in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Das "forum bildung" mit seinen 19 Podien und Vorträgen ist traditionell eine Hauptattraktion der Messe. In Hannover werden u.a. fünf in Verantwortung stehende Minister, drei Staatssekretäre, viele bekannte Wissenschaftler und TV-Moderatoren wie Jörg Pilawa, Ralph Caspers und Willi Weitzel auftreten. mehr

28.01.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Henry Maske und Jörg Pilawa sind die didacta-Bildungsbotschafter 2009

Die diesjährigen Bildungsbotschafter der didacta sind der ehemalige Boxweltmeister Henry Maske und TV-Moderator Jörg Pilawa. Dies verkündeten heute die beiden ideellen Träger der europaweit größten Bildungsmesse: der Didacta-Verband der Bildungswirtschaft und der Schulbuchverlegerverband VdS Bildungsmedien. Mit der Ehrung, die seit 2007 verliehen wird, wollen die beiden Verbände auf den unermüd­lichen Einsatz der vielen privaten und auch aus der Wirtschaft getragenen Bildungsinitiativen aufmerksam machen und zur Nachahmung animieren. mehr

23.01.2009 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Schulbuchverlage fordern mehr Unterstützung für Schavan-Vorschlag und mahnen ein schnelles Konjunkturprogramm für die Schulen an

Der Verband der Schulbuchverlage und Hersteller von Bildungsmedien VdS Bildungsmedien warnt davor, den Vorschlag von Bildungsministerin Schavan nach einem Konjunkturprogramm für Schulen und Hochschulen im politischen Konkurrenzkampf zu zerreden. mehr

17.12.2008 Pressemeldung Schule

Fotokopieren an Schulen neu geregelt

Das Fotokopieren an Schulen ist auf eine neue rechtliche Grundlage gestellt worden. Ein neuer Vertrag zwischen den Ländern der Bundesrepublik Deutschland und den Verwertungsgesellschaften VG Wort, VG Bild-Kunst, VG Musikedition sowie den Schulbuchverlagen, vertreten durch die Vereinigung der Schulbuch- und Bildungsmedienverlage (VdS Bildungsmedien), legt fest, in welchem Rahmen Kopien für Unterrichtszwecke konkret hergestellt werden dürfen. Damit wird den Schulen mehr Rechtssicherheit gegeben. mehr

28.11.2008 Pressemeldung Schule

Fotokopieren an Schulen neu geregelt – endlich Rechtssicherheit

Durch den jüngst mit den Verwertungsgesellschaften und der Kultusministerkonferenz abgeschlossenen Vertrag gestatten die Schulbuchverlage den Lehrkräften bundesweit das Kopieren in Klassensatzstärke für den Unterrichtsgebrauch – auch aus Schulbüchern. Allerdings gilt dabei der Grundsatz: Die Kopien dürfen die Werke keinesfalls ersetzen. Für die Lehrerinnen und Lehrer gilt daher ab sofort folgende Regelung: mehr

20.11.2008 Pressemeldung Schule

Fit für die neuen Berufe - über 600 neue Hilfen für die Ausbildung

Der stete Wandel in der Arbeitswelt führt zu einer permanenten Neugestaltung der Ausbildung. Dies ist auch ein zentrales Motiv dafür, dass in letzter Zeit zahlreiche neue Ausbildungsberufe entstanden sind, neue Tätigkeitsprofile entwickelt wurden und auch viele "alte" Ausbildungsberufe inhaltlich so drastisch modernisiert wurden, dass sie mit ihren namensgleichen Vorläufern nichts mehr gemeinsam haben. mehr

03.11.2008 Pressemeldung Schule, Aus- und Weiterbildung

Qualitätsmerkmale von Schulbüchern stärker herausstellen

Gute Schulbücher helfen Lehrerinnen und Lehrern, gut zu unterrichten. Daher muss die Auseinandersetzung mit dem pädagogischen Stellenwert und mit dem sinnvollen Einsatz von Schulbüchern zum integralen und wesentlichen Bestandteil der Lehrerbildung werden. Dies war eine zentrale Erkenntnis und Forderung der Konferenz "Das Schul­buch: politisch überschätzt, pädagogisch unterschätzt, wissenschaftlich vernachlässigt", die am 29. und 30. September in Braunschweig rund 50 Bildungsexperten zusammenführte. mehr

01.10.2008 Pressemeldung Schule