Verband Reale Bildung RSS-Feed

Der Verband Reale Bildung (VRB) - Verband der Lehrer und Lehrerinnen an Schulen im Sekundarbereich - ist der Bundesverband der Lehrerverbände des Realschulwesens.

Der VRB fördert die rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Berufsinteressen der in ihm organisierten Arbeitnehmer. Er anerkennt das geltende Tarif- und Schlichtungsrecht und bekennt sich zur Anwendung der rechtlich zulässigen Mittel des Arbeitskampfes.

Der VDR ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig. Er ist Mitglied des Deutschen Lehrerverbandes (DL) und des Deutschen Beamtenbundes (DBB), der gewerkschaftlichen Spitzenorganisation des öffentlichen Dienstes

Meldungen

VDR Rheinland-Pfalz

Fachoberschulen an Realschulen plus begehrt

Die heute vom Bildungsministerium veröffentlichten "überzeugenden Anmeldezahlen" an den zwölf schon bestehenden und sieben im Sommer dieses Jahres startenden Fachoberschulen (FOS) sind für den VDR keine Überraschung. Die FOS an der Realschule plus ist ein attraktiver Bildungs¬gang, der den Weg von der Grundschule bis zum Hochschulstudium ohne einen Wechsel der Schulart ermöglicht. mehr

13.03.2012 Pressemeldung Schule

Qualifiziertes Ganztagsschulangebot für alle Schulformen

Der Verband Niedersächsischer Lehrkräfte - VNL/VDR sieht die Ergebnisse des "Chancenspiegels" der Bertelsmann-Stiftung kritisch. mehr

13.03.2012 Pressemeldung Schule

Realschullehrer Bayern

Zertifikatsinflation: Berechtigung ist nicht identisch mit Befähigung

"In vielen Bundesländern Deutschlands werden – mit dem Ziel einer möglichst hohen Quote – seit vielen Jahren eine Vielzahl mehr Studienberechtigungen und andere Zertifikate vergeben, als durch erworbene Kompetenzen gerechtfertigt ist. mehr

12.03.2012 Pressemeldung Schule

G8 Bayern

Mehr als 43% der bayerischen Schüler erwerben das Abitur nicht am Gymnasium - und das ist auch gut so!

Ein gezielt eingerichtetes Brückenjahr am Gymnasium für bestimmte Schüler kann durchaus ein Mehr an Flexibilität bedeuten und ist mit dem Ziel der individuellen Förderung in besonderen Fällen auch sinnvoll, z. B. in Form einer Einführungsklasse pro Landkreis. Realschullehrerverbandsvorsitzender Anton Huber gibt jedoch zu bedenken, dass mit der Forderung nach einem Brückenjahr als G9-Brückenpfeiler erneut an den Strukturen des Gymnasiums herumgebastelt werde, statt endlich Ruhe an den Schulen einkehren zu lassen. mehr

09.03.2012 Pressemeldung Schule

Gutachten

"Was Hänschen nicht lernt …" – Professionelle frühkindliche Erziehung, Bildung und Betreuung für mehr Bildungsgerechtigkeit

"Kindertageseinrichtungen werden heute, neben Schulen, als zentrale allgemeine Bildungsorte wahrgenommen, in denen Bildung, Erziehung und Betreuung in gleicher Weise wahrgenommen werden müssen." bestätigt Anton Huber, Vorsitzender des bayerischen Realschullehrerverbands, die Einschätzung des Aktionsrates Bildung mit der im Gutachten vorgestellten Forderung, Kindergärten und Kindertageseinrichtungen nicht mehr lediglich als Betreuungs- und Beschäftigungseinrichtungen für Kinder berufstätiger Eltern zu verstehen und dementsprechend zu gestalten. mehr

29.02.2012 Pressemeldung Frühe Bildung

Realschullehrer

Hohe Qualität der Bildung ist der Schlüssel zu Wohlstand und Zufriedenheit"

VDR-Bundesvorsitzender betont auf didacta in Hannover die große Bedeutung der Realschulbildung für den Technologiestandort Deutschland und fordert bessere Rahmenbedingen für eine reale Bildung. mehr

16.02.2012 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft

Bayern

Neue abl-Präsidentin Ursula Lay: "Übertritt nach der Grundschule: Elternwille oder Grundschulgutachten? – Die Antwort ist eindeutig!"

Zu der neuerlich von den Gesamtschulideologen entfachten Diskussion äußert sich die turnusgemäß seit Jahresbeginn amtierende neue abl-Präsidentin Ursula Lay: "Die Diskussionen über das Übertrittsverfahren nach der vierten Jahrgangsstufe in Bayern nehmen kein Ende. Die Gesamtschulbefürworter sehen in der Freigabe des Elternwillens ein gutes Instrument, das differenzierte Schulwesen auszuhebeln zumal ideologisch gefärbte Standpunkte und gesellschaftspolitische Vorstellungen die Beurteilung entscheidend mit beeinflussen." mehr

03.02.2012 Pressemeldung Schule

Realschullehrer Bayern

Huber: "Gesamtschulideologen setzen mit Übertritts-Panikmache Zukunft der Kinder aufs Spiel "

Der Vorsitzende des Bayerischen Realschullehrerverbandes, Anton Huber, äußert sich kritisch zur SPD Forderung, den Elternwillen freizugeben: "Jedes Jahr, wenn der Übertritt zur weiterführenden Schule ansteht, melden sich Gesamtschulideologen zu Wort, um ihre hohlen Botschaften zu verkünden. Grundschullehrkräften wird die Fähigkeit abgesprochen, das Entwicklungspotenzial von Kindern richtig einzuschätzen, Eltern werden mit unsinnigen Behauptungen und leeren Versprechungen gegen Schule und Lehrkräfte aufgebracht. Unbegründete Ängste von Eltern, ihrem Kind mit der Übertrittsentscheidung die Zukunft zu verbauen, werden dabei nicht nur ausgenutzt, sondern noch weiter befeuert. Das ist verantwortungslose Panikmache, die den heraufbeschworenen Druck, der auf Eltern und Schülern lastet, überhaupt erst erzeugt." mehr

27.01.2012 Pressemeldung Schule

Bayern

Neue Medien und Social Networking müssen im Unterricht noch mehr in den Fokus

Der neue Vorstand des Bayerischen Realschullehrerverbandes hat sich am Wochenende auf seiner ersten Klausurtagung in Bad Gögging intensiv mit dem Thema Medienerziehung an Realschulen befasst. mehr

16.01.2012 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

Bayern

Karrierechancen für Realschulabsolventen

Die bayerischen Handwerkskammern und die Realschulen im Freistaat intensivieren ihre Zusammenarbeit. Dafür wurde ein gemeinsames Konzept zur Lehrerfortbildung entwickelt. mehr

10.01.2012 Pressemeldung Schule