Verband Reale Bildung RSS-Feed

Der Verband Reale Bildung (VRB) - Verband der Lehrer und Lehrerinnen an Schulen im Sekundarbereich - ist der Bundesverband der Lehrerverbände des Realschulwesens.

Der VRB fördert die rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Berufsinteressen der in ihm organisierten Arbeitnehmer. Er anerkennt das geltende Tarif- und Schlichtungsrecht und bekennt sich zur Anwendung der rechtlich zulässigen Mittel des Arbeitskampfes.

Der VDR ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig. Er ist Mitglied des Deutschen Lehrerverbandes (DL) und des Deutschen Beamtenbundes (DBB), der gewerkschaftlichen Spitzenorganisation des öffentlichen Dienstes

Meldungen

Realschullehrer

Realschulen und Realschulbildung sind unverzichtbare Elemente bei der Schließung der MINT-Fachkräftelücke und bei der Sicherung des Technologiestandortes Deutschland

"Ohne die hervorragend ausgebildeten Realschulabsolventen, die mit dem Weg über die berufliche Bildung oder weiteren Anschlüssen ihren Weg in die Hochschulen gehen, ist zukünftig in Deutschland der Fachkräftemangel im Bereich der sogenannten MINT-Fächer nicht zu beheben", so äußerte sich der Bundesvorsitzende des VDR am Rande der 3. MINT-Botschafterkonferenz in Berlin. mehr

06.11.2010 Pressemeldung Schule

Realschullehrer

Soll Niedersachsens Schulqualität künftig nur noch auf zwei schwankenden Säulen stehen?

"Der niedersächsische Kultusminister Althusmann gibt mit seinem geplanten Kurs wichtige bildungspolitische Positionen und das Erfolgsmodell Realschule auf", befürchtet der Bundesvorsitzende des VDR. mehr

29.10.2010 Pressemeldung Schule

Niedersachsen

Niedersachsen bald kein Realschulland mehr

"Realschulland Niedersachsen" – diese Erfolgsstory seit Jahrzehnten wird bald Geschichte sein, wenn nach dem Willen der Landesregierung die neue "Oberschule" eingeführt wird, die heute vom Kultusminister vorgestellt worden ist. mehr

26.10.2010 Pressemeldung Schule

Realschullehrer

Verband Niedersächsischer Lehrkräfte zur geplanten Schulstrukturreform: Zusammenlegung von Haupt- und Realschule nicht zukunftsfähig

Der Verband Niedersächsischer Lehrkräfte - VNL/VDR lehnt eine bloße Zusammenlegung von Haupt- und Realschule als nicht zukunftsfähig ab. mehr

24.10.2010 Pressemeldung Schule

"Klares Bekenntnis der deutschen PISA-Siegerländer zum differenzierten Schulsystem und gegen Einheitsschule"

"Es wird Zeit, dass sich die Bildungspolitik wieder der Bildungsqualität zuwendet, klares Profil zeigt und keine Energie mit überholten Einheits-, Gemeinschafts- und Gesamtschuldebatten verschwendet wird", so der Vorsitzende des Verbandes Deutscher Realschullehrer am Rande der heutigen Bundespressekonferenz in Berlin. mehr

22.10.2010 Pressemeldung Schule

Bayern

Das Bayerische Bildungssystem zum Vorbild nehmen

Der bayerische Realschullehrerverband (brlv) begrüßt den Vorstoß von Kultusminister Ludwig Spaenle, als KMK-Präsident mit einem 12–Punkte-Plan für mehr Individualität durch ein differenziertes Schulsystem zu sorgen. mehr

22.10.2010 Pressemeldung Schule

Lehrerverband

"Realschulen und Realschulbildung haben Zukunft!"

"Wenn der VBE-Vorsitzende in der Kölner Rundschau vollmundig der Realschule die Zukunftsfähigkeit abspricht, dient dies letztendlich einzig und allein dem Versuch, Schulstrukturen zu ändern, um in NRW und ganz Deutschland eine Einheitsschule zu etablieren. Deren Profil ist unklar, deren Leistungsfähigkeit mehr als fraglich". Das erklärte der Bundesvorsitzende des Verbandes Deutscher Realschullehrer, Jürgen Böhm, nach Bekanntwerden der Äußerungen des VBE-Vorsitzenden Udo Beckmann. mehr

20.10.2010 Pressemeldung Schule

Integration

Deutsche Sprache ist integratives Hauptelement für Bildungserfolg

Der Bundesvorsitzende des Deutschen Realschullehrerverbandes, Jürgen Böhm, betonte nach den Diskussionen auf der 331. Plenarsitzung der Kultusministerkonferenz, dass das Beherrschen der deutschen Sprache den Hauptindikator für schulische Bildung darstellt. Die Grundvoraussetzung für den Bildungserfolg sei, die Sprache des Landes zu beherrschen, in dem man lebt. Böhm betonte, dass es nicht darum gehe, die Herkunftssprache der Jugendlichen zu unterdrücken oder zu verleugnen, denn ebenso wichtig sei es natürlich auch, die Sprache und Kultur der Eltern zu kennen und zu pflegen. Neben strukturellen und materiellen Voraussetzungen sei dabei vor allem die Bereitschaft der Migranten vonnöten, sich mit Kultur, Geschichte und Sprache Deutschlands intensiv auseinanderzusetzen und Deutsch als Verkehrssprache anzunehmen. Abschottung und die Schaffung von Parallelwelten vertieften die Probleme nur noch mehr, stellte Böhm klar. mehr

18.10.2010 Pressemeldung Schule

Bayern

10 Jahre Bildungspakt Bayern: Alles hat seine Zeit – die Zeit des Erprobens ist vorbei!

"Die Kooperation von Schule und Wirtschaft ist in einem erfolgreichen Bildungswesen unverzichtbar. Durch die Stiftung Bildungspakt Bayern wurden wichtige und zukunftsweisende Projekte angestoßen", lobt Anton Huber, Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbandes anlässlich des Jubiläums der Stiftungszusammenarbeit. Bildungseinrichtungen können nicht nur von der Wirtschaftswelt Ideen übernehmen, vielmehr gebe es – wie sich in den Modellversuchen der Stiftung Bildungspakt Bayern klar gezeigt habe - Innovationspotential und -bedarf auch in der bayerischen Schullandschaft. mehr

13.10.2010 Pressemeldung Schule

Bayern

Wir müssen der Gesamtschul-Manie endlich ein Ende setzen!

Für den Vorsitzenden des Bayerischen Realschullehrerverbands, Anton Huber, haben die Gesamtschulideologen mit "ihrem eingleisigen Denken, welches das Heil der Welt in der Gesamtschule lokalisiert", nun jeglichen Realitätsbezug verloren. "Es ist unheimlich, wie sich die Gesamtschulmanie in der deutsche Bildungslandschaft immer wieder ausbreitet", stellt Huber fest, und erklärt: "Einerseits präsentiert Professor Klemm in der jüngsten Studie der Bertelsmann Stiftung "Jugendliche ohne Hauptschulabschluss" für Bayern und Baden-Württemberg beste Ergebnisse. Wenn es darum geht, Jugendlichen über den Hauptschulabschluss eine Basis für eine Lehrstelle und einen erfolgreichen Berufseinstieg zu vermitteln, dann liegt Bayern ganz vorne – dies belegen auch die Zahlen für die sehr geringe Jugendarbeitslosigkeit in Bayern. mehr

12.10.2010 Pressemeldung Schule