Verband Reale Bildung RSS-Feed

Der Verband Reale Bildung (VRB) - Verband der Lehrer und Lehrerinnen an Schulen im Sekundarbereich - ist der Bundesverband der Lehrerverbände des Realschulwesens.

Der VRB fördert die rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Berufsinteressen der in ihm organisierten Arbeitnehmer. Er anerkennt das geltende Tarif- und Schlichtungsrecht und bekennt sich zur Anwendung der rechtlich zulässigen Mittel des Arbeitskampfes.

Der VDR ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig. Er ist Mitglied des Deutschen Lehrerverbandes (DL) und des Deutschen Beamtenbundes (DBB), der gewerkschaftlichen Spitzenorganisation des öffentlichen Dienstes

Meldungen

VDR empört über Landesrechnungshof

Mit Empörung hat der Verband Deutscher Realschullehrer Niedersachsen (VDR) auf die Vorschläge des Landesrechnungshofes reagiert. Der Landesrechnungshof hat die Landesregierung aufgefordert, Schulen zusammenzulegen, um Lehrerstellen einzusparen bzw. abzubauen. "Es kann und darf nicht sein, dass die Pädagogik von der Kassenlage bestimmt wird. Schule ist kein Wirtschaftsbetrieb, Stellen können nicht unter dem Deckmantel der Effizienz einfach wegrationalisiert werden", so Manfred Busch, VDR-Landesvorsitzender. mehr

28.05.2009 Pressemeldung Schule

Wohltuende Verlässlichkeit in der bayerischen Bildungspolitik

"Angesichts der Falschinformationen des Volksschullehrerverbandes und einiger aus der FDP-Fraktion über die Modellversuche zur Kooperation von Hauptschule und Realschule tut es gut, verlässliche Spitzenpolitiker im Kultusministerium zu haben, die das umsetzen, was politische Beschlusslage ist." Mit dieser Bewertung reagiert Anton Huber, Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbands (brlv), auf die klaren Aussagen von Kultusminister Dr. Spaenle zur Genehmigung von Modellversuchen. mehr

27.05.2009 Pressemeldung Schule

Kooperation ja – Fusion nein

"Wir sind erfreut darüber, dass man sich im Kultusministerium intensiv mit den Anträgen für die Kooperationsmodelle auseinander setzt und nur realistische und erfolgversprechende Anträge genehmigt." so Anton Huber, Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbands (brlv), über die heutige Entscheidung. mehr

26.05.2009 Pressemeldung Schule

Erhalt der Realschule in Schleswig-Holstein sichern

"Wer die Mitte zerstört, bringt das Gebäude zum Einsturz", stellte der Bundesvorsitzende des Realschullehrerverbandes (VDR), Albert Obert, am Samstag in Lübeck fest. Am Rande einer bildungspolitischen Fachtagung kritisierte er die Streichung der Schulform Realschule im Schulgesetz als "leichtfertig und verantwortungslos". Die Kieler Regierungskoalition aus CDU und SPD beabsichtigt bis 2010, die weiterführenden Schulformen Hauptschule und Realschule durch Regional- und Gemeinschaftsschulen zu ersetzen. mehr

17.05.2009 Pressemeldung Schule

VDR zur Novellierung des Schulgesetzes: Quadratur des Kreises gefunden?

Der Verband Deutscher Realschullehrer Niedersachsen (VDR) fragt sich, ob die Landtagsfraktionen von CDU und FDP mit Vorlage des Änderungsentwurfs zum Schulgesetz die Quadratur des Kreises gefunden haben sollten? Bis jetzt hat das noch niemand geschafft. mehr

06.05.2009 Pressemeldung Schule

Städtetag auf dem Holzweg

Der Realschullehrerverband NRW übt scharfe Kritik am heute vorgelegten "Optionsmodell für flexible Schulstrukturen" des Städtetages NRW. "Dass sich der Städtetag nun in innere Fragen von Schule und Schulpolitik einmischt, soll offenbar von den eklatanten Versäumnissen ablenken, die diese Organisation in den letzten Jahren zu verantworten hat", erklärt RLV-Vorsitzende Brigitte Balbach. mehr

29.04.2009 Pressemeldung Schule

FDP verliert an selbst postulierter Glaubwürdigkeit

"Es ist sehr erstaunlich, wie leichtsinnig die FDP mit ihren vor kurzem postulieren Werten der Verlässlichkeit und Glaubwürdigkeit umgeht. Diese werden vollkommen unterwandert, wenn es darum geht, die bayerischen Bürger bezüglich der Kooperationsmodelle zwischen Hauptschule und Realschule mit Falschinformationen zu versorgen!", kritisiert Anton Huber, Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbands (brlv), die kürzlich getätigten Aussagen der FDP. mehr

28.04.2009 Pressemeldung Schule

Wertschätzung für Realschulen

Zum ersten Mal in der Geschichte Nordrhein-Westfalens hat am heutigen Samstag ein "Realschultag" stattgefunden. 450 Teilnehmer, überwiegend Lehrkräfte, kamen nach Dortmund. Veranstalter war das Ministerium für Schule und Weiterbildung. "Die Bedeutung und die Leistungen der Schulform Realschule werden in der Landesregierung endlich wahrgenommen", betonte RLV-Vorsitzende Brigitte Balbach in ihrem Grußwort. "Keine andere NRW-Regierung vorher hat den Realschulen eine auch nur annähernd vergleichbare Wertschätzung entgegengebracht. Der Realschullehrerverband begrüßt das sehr." Sehr erfreut nimmt der RLV auch zur Kenntnis, dass Schulministerin Barbara Sommer in ihrer Eröffnungsansprache im Namen der Landesregierung ein klares Bekenntnis zum Erhalt und zur Weiterentwicklung der Realschulen abgegeben hat. mehr

26.04.2009 Pressemeldung Schule

PCB gefährdet Schüler und Lehrer

An der Erich-Kästner-Realschule in Hermeskeil sind wegen zu hoher PCB-Belastung 22 Räume geschlossen worden, darunter drei Klassenzimmer. Nach Angaben der Verbandsgemeinde müssen die Gebäudeteile sofort saniert werden. In der Schule waren in den letzten Wochen Luftmessungen durchgeführt worden. In mehreren Räumen lag der PCB-Wert über 9000 Nanogramm pro Kubikmeter Luft. Bereits Werte über 3000 ng/m3 verlangen eine unverzügliche Sanierung. Bei einigen Lehrkräften sind stark erhöhte PCB-Werte im Blut festgestellt worden. mehr

24.04.2009 Pressemeldung Schule

Übertrittsphase statt Übertrittszeitpunkt ohne Verlängerung der gemeinsamen Grundschulzeit

Die Pläne des bayerischen Kultusministeriums hinsichtlich des zukünftigen Übertrittsverfahrens, die bereits mehrfach vom Bayerischen Realschullehrerverband begrüßt wurden, können nun auch durch eine Umfrage des brlv bestätigt werden. Im Zeitraum vom 11. März bis zum 27. März 2009 nahmen 430 Personen an der Umfrage, die die Übertrittsmodalitäten zum Schwerpunkt hatte, teil. "Unsere Umfrage zeigt, dass nun die richtigen Weichen für die Zukunft gestellt wurden und diese auch akzeptiert werden." freut sich Anton Huber, Vorsitzender des brlv. So sind 90% der Befragten dafür, dass auch weiterhin an festen Leistungskriterien in Form von Noten festgehalten wird. mehr

22.04.2009 Pressemeldung Schule