Verband Reale Bildung RSS-Feed

Der Verband Reale Bildung (VRB) - Verband der Lehrer und Lehrerinnen an Schulen im Sekundarbereich - ist der Bundesverband der Lehrerverbände des Realschulwesens.

Der VRB fördert die rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Berufsinteressen der in ihm organisierten Arbeitnehmer. Er anerkennt das geltende Tarif- und Schlichtungsrecht und bekennt sich zur Anwendung der rechtlich zulässigen Mittel des Arbeitskampfes.

Der VDR ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig. Er ist Mitglied des Deutschen Lehrerverbandes (DL) und des Deutschen Beamtenbundes (DBB), der gewerkschaftlichen Spitzenorganisation des öffentlichen Dienstes

Meldungen

Streik: Instrumentalisierung unserer Jugend

Der Vorsitzende des Bayerischen Realschullehrerverbandes (brlv), Anton Huber, fordert anlässlich der heute durchgeführten Demonstrationen dazu auf, unsere schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen nicht für politische Ziele zu instrumentalisieren und auf die Straße zu schicken, sondern diese in Ruhe an den Schulen arbeiten zu lassen. mehr

12.11.2008 Pressemeldung Schule

"Es wird in Bayern keine Regionalschule geben"

In einem ersten Gespräch mit dem neuen Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle zusammen mit Ministerialdirektor Josef Erhard überbrachte der Vorstand des Bayerischen Realschullehrerverbands (brlv) die Glückwünsche der Realschullehrer. Gleichzeitig stellte Vorsitzender Huber Vorschläge für die Weiterentwicklung des gegliederten Schulwesens mit der eigenständigen sechsstufigen Realschule vor. Dabei standen zwei zentrale Aussagen aus dem Koalitionsvertrag im Zentrum des Meinungsaustausches: Das kind- und begabungsgerechte Übertrittsverfahren und die Kooperationsmodelle von Schularten. mehr

11.11.2008 Pressemeldung Schule

Bayern auf schulpolitischem Holzweg

Angesichts der von CSU und FDP geplanten Modellversuche zur Zusammenlegung von Haupt- und Realschulen warnt der Verband Deutscher Realschullehrer (VDR) dringend vor falschen Weichenstellungen im bayerischen Schulsystem. "Bayern läuft Gefahr, die Fehler anderer Bundesländer zu wiederholen" kritisierte VDR-Bundesvorsitzender Albert Obert. mehr

10.11.2008 Pressemeldung Schule

VDR fordert die "Plus"-Punkte

Bei der Anhörung zur Schulgesetznovelle durch den Bildungsausschuss des Landtags hat der VDR seine Forderung bekräftigt, die neue Realschule plus für Eltern und Schüler zu einer attraktiven Alternative zum Gymnasium werden zu lassen. Das kann nach Ansicht des VDR-Landesvorsitzenden Bernd Karst nur dadurch erreicht werden, dass sich die Realschule plus mit der Fachoberschule als durchgängiger Bildungsgang darstellt, der auf direktem Weg ohne Schulwechsel zur Fachhochschulreife führt. mehr

06.11.2008 Pressemeldung Schule

Strukturreform braucht Vollversorgung

Der Verband Deutscher Realschullehrer (VDR) befürchtet, dass der Start der Realschule plus im Jahr 2009 gleich mit einem Defizit bei der Unterrichtsversorgung belastet sein wird. Denn schon für das laufende Schuljahr konnte die Lehrerversorgung an den Realschulen und Dualen Oberschulen im Land kaum verbessert werden. Noch immer fallen 2,5 % des Unterrichts "planmäßig" aus. Dazu kommen kurzfristige Ausfälle aufgrund von Erkrankungen oder Klassenfahrten. Wer Qualität will, muss aus dem Defizit herauskommen und endlich schwarze Zahlen schreiben. mehr

04.11.2008 Pressemeldung Schule

"Gemeinsam das in Deutschland erfolgreichste Schulwesen weiterentwickeln"

"In den kommenden Monaten muss es gelingen, den Miesmachern in Bayern das Handwerk zu legen und der Öffentlichkeit bewusst zu machen, dass Bayern auf nahezu allen Politikfeldern Spitzenergebnisse erzielt, auch im Bildungsbereich. Gerne helfen wir dabei mit, das Positive in unserer Gesellschaft hervorzuheben und unseren Kindern und Jugendlichen Mut und Optimismus für ihre persönliche Zukunft zu geben. Denn nur so werden wir unsere Jugend auf die großen Herausforderungen der kommenden Jahre einstellen können." Mit dieser Feststellung stimmt der Vorsitzende des Bayerische Realschullehrerverband, Anton Huber, überein mit den ersten Aussagen des neuen Kultusministers Dr. Ludwig Spänle und seines Staatssekretärs Dr. Marcel Huber. Gleichzeitig unterbreitet er das Angebot des brlv für eine zukunftsgerichtete Zusammenarbeit in den kommenden Jahren. mehr

31.10.2008 Pressemeldung Schule

Bayerischen Schulen Orientierung geben: Realschullehrer bieten dem neuen bayerischen Kabinett konstruktive Zusammenarbeit an

"Wir werden auch mit den neuen Mitgliedern im bayerischen Kabinett eine sachbezogene und konstruktive Zusammenarbeit pflegen, so wie es seit Jahren der Stil unseres Verbandes ist." Mit diesem Kommentar reagiert der Vorsitzende des Bayerischen Realschullehrerverbandes, Anton Huber, auf die Vorstellung der Mitglieder im neuen bayerischen Kabinett. mehr

30.10.2008 Pressemeldung Schule

CSU und FDP arbeiten nach marktwirtschaftlichen Prinzipien:

"Nun steht es deutlich und unmissverständlich in den Koalitionsvereinbarungen von CSU und FDP, die Schularten Hauptschule und Realschule bleiben selbst bei den Kooperationsmodellen als eigenständige Schularten erhalten. Der Begriff Regionalschule spielt also keine Rolle mehr. Der Gedanke an eine Fusion von Hauptschule und Realschule gehört somit der Vergangenheit an", mit dieser ersten Stellungnahme zu den Verhandlungsergebnissen zeigte sich der Vorsitzende des Bayerischen Realschullehrerverbandes, Anton Huber, erleichtert darüber, dass die künftige Staatsregierung bildungspolitische Vernunft zeigt und Bewährtes nicht ohne Not aktuellen Modetrends opfert. mehr

26.10.2008 Pressemeldung Schule

brlv Bezirksverband Oberbayern-West feiert 50-jähriges Bestehen

"Ich freue mich sehr auf diesen heutigen Abend und ich bin stolz auf unsere Mitglieder, die sich seit nunmehr 50 Jahren im Bezirksverband Oberbayern-West für die Belange der bayerischen Realschule einsetzen", so Peter Frohberg, Vorsitzender des Bezirksverbandes Oberbayern-West, anlässlich der 50-Jahr-Feier seines Teilverbandes. mehr

24.10.2008 Pressemeldung Schule

Den Worten müssen Taten folgen

Der VDR begrüßt viele der beim Bildungsgipfel vereinbarten Ziele, zeigt sich aber skeptisch, was die Umsetzung angeht. mehr

23.10.2008 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft