Verband Reale Bildung RSS-Feed

Der Verband Reale Bildung (VRB) - Verband der Lehrer und Lehrerinnen an Schulen im Sekundarbereich - ist der Bundesverband der Lehrerverbände des Realschulwesens.

Der VRB fördert die rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Berufsinteressen der in ihm organisierten Arbeitnehmer. Er anerkennt das geltende Tarif- und Schlichtungsrecht und bekennt sich zur Anwendung der rechtlich zulässigen Mittel des Arbeitskampfes.

Der VDR ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig. Er ist Mitglied des Deutschen Lehrerverbandes (DL) und des Deutschen Beamtenbundes (DBB), der gewerkschaftlichen Spitzenorganisation des öffentlichen Dienstes

Meldungen

"Keine(r) ohne Abschluss" – eine Illusion!

Schulzeitverlängerung - ausgerechnet für Schulmüde - und wohl formulierte Programme auf geduldigem Papier werden die Zahl der Absolventen ohne Abschluss kaum verringern. Vielmehr sind nach Ansicht des Verbandes Deutscher Realschullehrer (VDR) beachtliche Investitionen erforderlich, um eine individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler in begabungsgemäßen Bildungsgängen zu ermöglichen. mehr

25.08.2008 Pressemeldung Schule

Schwächung des Realschulbildungsganges befürchtet

Der Verband Deutscher Realschullehrer Niedersachsen (VDR) nimmt mit großem Unbehagen und Unverständnis den Beschluss des Celler CDU-Kreisverbandes zur Kenntnis, die Haupt- und Realschulen zu Kooperativen Gesamtschulen ohne Gymnasialzweig zusammenfassen zu wollen. "Die Entscheidung für eine "Schmalspur-KGS" wird den eigenständigen, erfolgreichen Realschulbildungsgang schwächen", so Manfred Busch, VDR-Landesvorsitzender. mehr

21.08.2008 Pressemeldung Schule

Realschule: leistungsstarke Schulform im gegliederten Schulsystem

Der Verband Deutscher Realschullehrer (VDR) stellt mit Genugtuung fest, dass wieder mehr Eltern ihre Kinder in die leistungsstarke Realschule schicken. Sorge bereitet dem VDR dagegen das wiederholte Schlechtreden der Hauptschule und der damit immer wieder aufkommenden Forderung nach Zusammenlegung von Haupt- und Realschule als einzige Schulform neben dem Gymnasium oder nach Einführung integrativer Systeme. "Beide Formen lehnt der VDR weiterhin entschieden ab. So werden in keiner Weise die Probleme der Schülerinnen und Schüler an Hauptschulen gelöst", so Manfred Busch, VDR-Landesvorsitzender. Allerdings leidet die Leistungsfähigkeit der Realschule unter dieser Diskussion. mehr

19.08.2008 Pressemeldung Schule

Realschule plus: Akzeptanz schaffen!

Nach wie vor sieht der Verband Deutscher Realschullehrer (VDR) die vom Bildungsministerium geplante Schulreform als "schwer verdauliche Kost" an. Schließlich fallen dieser Reform viele erfolgreiche und anerkannte Realschulen und Hauptschulen zum Opfer, die nicht nach dem "Rasenmäher" gerufen hatten. mehr

12.08.2008 Pressemeldung Schule

Ungeheuerliche Entgleisung

Eine Ungeheuerlichkeit sieht der Verband Deutscher Realschullehrer in den Äußerungen des Erziehungswissenschaftlers Peter Struck in Focus Online. Im Artikel "Hauptschule als Auslaufmodell" vom 7. August wird Struck mit der Äußerung zitiert,die Hauptschule sei "mittlerweile der wichtigste Faktor, um in die Kriminalitätsspirale einzusteigen". mehr

08.08.2008 Pressemeldung Schule

Weit über 40 Prozent der Hochschulzugänge kommen von Hauptschulen und Realschulen

"Heute ist Zeugnistag -- Grund, den vielen Tausenden von Schülerinnen und Schülern herzlich zu gratulieren für ihre im letzten Jahr gezeigte Anstrengungsbereitschaft und ihre erbrachten Leistungen", beglückwünscht Anton Huber, Vorsitzender des Bayerischen Realschullehrerverbandes die jungen Menschen. Insbesondere der Abschluss der Mittleren Reife bietet den jungen Menschen vielfältige Möglichkeiten im Leben: Sie starten entweder erfolgreich ins Berufsleben oder schaffen auch über die beruflichen Oberschulen oder Fachhochschulen gleichrangig mit den Gymnasiasten das Abitur und absolvieren ein Studium. Bayern ist zudem das einzige Bundesland, in dem die Zahl der Studierenden immer noch ständig zunimmt, während sie im restlichen Deutschland abnimmt. mehr

01.08.2008 Pressemeldung Schule

Unverantwortliches pseudopädagogisches Gesäusle zum Schulschluss!

"Wer das erfolgreichste Bildungswesen Deutschlands mit Schmutzkampagnen überzieht und für Bayern von einem "erbärmlichen Einheitsschulsystem" spricht, hat den Bezug zur Realität völlig verloren. Diese Leute, welche angeblich Lehrkräfte vertreten, verstehen weder etwas von Pädagogik noch von erfolgsversprechenden Bildungsreformen. Für diese simple Haltung gibt es nur zwei Erklärungen: Zum einen will man wohl mit der Besoldung eines Einheitslehrers die eigene Geldbörse besser füllen, zum anderen begibt man sich ohne Scham in die Situation von Steigbügelhaltern bestimmter politischer Gruppierungen, um ab Herbst die Gesamtschule in Bayern einführen zu können. Die Kinder und ihr Schicksal spielen dabei offensichtlich keine Rolle.", so die Bewertung der jüngsten Äußerungen aus der Funktionärsebene des BLLV durch den Vorsitzenden des Bayerischen Realschullehrerverbandes (brlv), Anton Huber. mehr

01.08.2008 Pressemeldung Schule

Rheinland-Pfalz muss auf dem Lehrerarbeitsmarkt konkurrenzfähig bleiben

Während in anderen Bundesländern üppige "Bildungsoffensiven" gestartet werden, die mit vielen Neueinstellungen von Lehrern verbunden sind, laufen in Rheinland-Pfalz allenfalls Abwehraktionen gegen die offene Abwerbung heimischer Berufseinsteiger durch die Nachbarbundesländer. mehr

30.07.2008 Pressemeldung Schule

"Bayerns Realschullehrkräfte gratulieren ihren Schülern zum Realschulabschluss"

"Wir freuen uns, heute ca. 38 000 Realschülern und Realschülerinnen zu ihrem erfolgreichen Abschluss der Mittleren Reife gratulieren zu können. Diese vielen jungen Menschen sind überaus leistungsfähig und leistungswillig und wir können sie heute in eine sicherlich sehr gute berufliche Zukunft entlassen." so der Vorsitzende des Bayerischen Realschullehrerverbandes (brlv), Anton Huber, anlässlich der Verabschiedung der Schülerinnen und Schüler von der Bayerischen Realschule. mehr

25.07.2008 Pressemeldung Schule

Bildungspolitisches Fairplay? -- Fehlanzeige!

"Der Deutsche Fußballbund würde Verantwortliche fristlos entlassen, wenn diese mit ständiger Nörgelei die Nationalmannschaft und ihren Trainer miesmachen", kommentierte der Vorsitzende des Bayerischen Realschullehrerverbandes (brlv), Anton Huber, die ständigen Angriffe auf das Bayerische Bildungswesen, zuletzt anlässlich der Regierungserklärung von Kultusminister Schneider. mehr

03.07.2008 Pressemeldung Schule