Ausgaben für Weiterbildung gestiegen

(hib/MPI) Im Jahr 2006 sind die staatlichen Zuschüsse für die Weiterbildung von Arbeitslosen erstmals seit fünf Jahren wieder gestiegen.

07.06.2007 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Wie aus der Antwort der Bundesregierung (16/5458) auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion (16/5069) hervorgeht, flossen im vergangenen Jahr insgesamt rund 904 Millionen Euro in diesen Bereich. Im Jahr 2005 waren es noch rund 850 Millionen Euro gewesen. Zum Vergleich: Im Jahr 2001 investierte der Staat den Angaben zufolge knapp 2,8 Milliarden Euro in die Weiterbildung von Arbeitslosen.

Weiter heißt es, im Jahr 2005 hätten sechs Monate nach einer Weiterbildungsmaßnahme 45,5 Prozent der Teilnehmer eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung gehabt, bei sonstigen Maßnahmen seien es 43,4 Prozent gewesen. Bei Empfängern von Arbeitslosengeld II lag die Eingliederungsquote bei Teilnehmern, die zwischen Oktober 2005 und September 2006 eine Weiterbildung beendeten, bei 31,2 Prozent.

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden