Berufliche Schulen: 900 Lehrerstellen fehlen

An den beruflichen Schulen in Baden-Württemberg fehlen im Schuljahr 2007/08 nach Schätzungen der Bildungsgewerkschaft GEW 900 Lehrerstellen.

03.09.2007 Baden-Württemberg Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

"Wer Fachkräftemangel vermeiden will, muss als erstes die Schulen besser ausstatten. Im Südwesten gibt es an den Beruflichen Schulen ein strukturelles Unterrichtsdefizit zwischen vier und fünf Prozent und wenn die Lehrerinnen und Lehrer nicht seit Jahren tausende von Überstunden leisten würden, könnten manche Fächer gar nicht unterrich­tet werden", sagte am Montag (03.09.) in Stuttgart Rainer Dahlem, Landes­vorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).

Anders als an den Grund- und Hauptschulen mangelt es an den beruf­lichen Schulen an Lehramtsbewerbern. "Gerade in Zeiten des Auf­schwungs konkurriert der Schuldienst mit der Wirtschaft um die besten Köpfe. Damit wir hier mithalten können, muss die Landesregierung für bessere Arbeitsbedingungen und eine attraktive Bezahlung von Neuein­steigern sorgen", so Dahlem.

Ansprechpartner

GEW Baden-Württemberg

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden