Cornelsen eCademy

Interview mit Milena Pflügl und Dr. Jan Peter aus dem Moore: Die Cornelsen eCademy ist seit Juni 2018 als eigenständiges Tochterunternehmen unter dem Dach des Cornelsen Verlags unterwegs. Das E-Learning-Startup bietet eine Komplettlösung für die berufliche Aus- und Weiterbildung an.

14.02.2019 Bundesweit Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH
  • © Cornelsen Verlag

Es hilft Unternehmen außerdem dabei, ihre Fach- und Nachwuchskräfte zu sichern. Zu den Kunden gehören Bayer, Caterpillar, Deutsche Bahn sowie Procter & Gamble. Milena Pflügl und Dr. Jan Peter aus dem Moore im Interview:

Wie hat sich der Wechsel für Sie als Gründerin angefühlt?
Milena Pflügl: „Wir haben im Vorfeld der Übernahme lange und intensive Gespräche geführt. Da wurde schnell deutlich, dass wir gemeinsame Werte teilen und einen ähnlichen Blick auf die Dinge haben, etwa bei den didaktischen Potenzialen digitaler Technologien. Der Wechsel hat uns unglaublich gutgetan, da wir nun eine Schlagkraft haben, die wir vorher ohne Cornelsen nicht hatten.“

Hat sich das Arbeiten seitdem stark verändert?
Milena Pflügl: „Es war uns wichtig, unseren agilen Arbeitscharakter zu bewahren, den wir sogar noch optimieren konnten: Wir sind jetzt noch flexibler, noch schneller in der Umsetzung. Spannend war die Integration der beiden Standorte Berlin und Köln, die wir jetzt haben. Zudem hilft ein führendes Bildungsunternehmen wie Cornelsen im Rücken enorm bei der Produktion von Lerninhalten und bei unseren Gesprächen mit DAX-Unternehmen. Unseren jüngsten Kunden, einen führenden deutschen Automobilhersteller, haben wir letztlich auch gewonnen, weil er der didaktischen Kompetenz von Cornelsen vertraut.“ 

Was hat Sie bewogen zur Cornelsen eCademy zu wechseln, Herr aus dem Moore?
Dr. Jan Peter aus dem Moore: „Unternehmerische Neugier und der Wunsch, ein Teil der digitalen Transformation eines etablierten Bildungsunternehmens in Deutschland zu sein. Jetzt ist eine interessante Zeit, in der viele Unternehmen den Übergang von Pilotprojekten, Showcases oder Lab-Formaten hin zur Skalierung neuer digitaler Geschäftsmodelle wagen, etwa über firmeneigene Startups und neue Kooperationen.“ 

Als Plattformexperte haben Sie lange im Ausland gearbeitet. Wie nehmen Sie die deutsche EdTech-Startup-Szene wahr?
Dr. Jan Peter aus dem Moore: „Die deutschen EdTech-Startups brennen für ihre Ideen. Zugleich stehen sie vor einer doppelten Herausforderung: der immer noch schwachen Venture-Capital-Dichte in Deutschland und einem stark fragmentierten Markt, in dem die Innovationsfreude und Risikobereitschaft im internationalen Vergleich noch etwas mehr Dynamik vertragen könnte und daher Skalierung schwerfällt.“
ecademy-learning.de

Cornelsen eCademy auf der Bildungsmesse didacta in Köln im Bereich didacta digital: Halle 6 Stand D 071

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Nico Enger
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Straße 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-591
Fax: +49 30 897 85-97-591
E-Mail: nico.enger@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden