Drittes Jahresgespräch von BDA, BDI, DIHK, ZDH, WMK und KMK in Berlin

Auf Präsidentenebene treffen sich heute die Spitzenverbände der Wirtschaft mit der Wirtschafts- und der Kultusministerkonferenz in Berlin zu ihrem dritten Jahresgespräch.

11.01.2006 Pressemeldung Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder

Die Treffen finden unregelmäßig seit 2003 statt. Das Gespräch dient einem offenen Meinungsaustausch. Im Mittelpunkt steht das Thema föderale Verantwortung der Länder in Europa im Hinblick auf Qualifizierungsfragen sowie Fragen der Forschungsförderung und Kooperation in der Forschung. Hierzu legen die Präsidenten Ludwig Georg Braun, Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Otto Kentzler, Zentralverband des Deutschen Handwerks und Minister Dr. Horst Rehberger, Vorsitzender der Wirtschaftsministerkonferenz und Gastgeber der Veranstaltung, die Vorstellungen der Wirtschaft zur föderalen Zuständigkeit und gesamtstaatlichen Verantwortung dar. Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Dr. Dieter Hundt, wird darüber hinaus einen Überblick über die aktuelle Arbeit des Nationalen Paktes für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs sowie zu Fragen der verbesserten Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft beim Übergang von der Schule in die Berufsausbildung geben. Die zusätzlichen Leistungen der Länder in den beruflichen Schulen durch das zurückgehende Ausbildungsplatzangebot ist Thema des Beitrages der Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Ministerin Ute Erdsiek-Rave. Die Gespräche sollen in regelmäßigen Abständen weitergeführt werden.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden