Ergebnisse der Berufsbildungsforschung jetzt noch besser aufbereitet - im neuen KIBB-Portal

Nutzerfreundlicher, serviceorientierter und barrierefrei – so präsentiert sich seit kurzem das "Kommunikations- und Informatiosnssystem Berufliche Bildung" (KIBB) des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). Das Erscheinungsbild und die Bedienung des Portals [www.kibb.de](http://www.kibb.de) wurden komplett überarbeitet und so der Zugang zu den Inhalten und Ergebnissen der Berufsbildungsforschung in Deutschland deutlich verbessert.

08.03.2007 Pressemeldung Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Und das ist neu:

  • Eine Wissenslandkarte zu den Ergebnissen der deutschen Berufsbildungsforschung, die aktuell auf mehr als 850 Projekte ausgeweitet wurde. Diese stammen aus dem Bundesinstitut für Berufsbildung und der "Arbeitsgemeinschaft Berufsbildungsforschungsnetz" (AG BFN), in der sich zahlreiche Institutionen aus der Berufsbildung zusammengeschlossen haben.
  • Der neu geschaffene Bereich "Literatur" weist thematische Bibliografien sowie die monatlichen Neuzugänge in der Literaturdatenbank Berufliche Bildung (www.ldbb.de) des BIBB aus.
  • Der Bereich "Ankündigungen" wurde ausgebaut und ermöglicht einen umfassenden und komfortablen Überblick über Veranstaltungen und Ausschreibungen zu Themen der beruflichen Aus- und Weiterbildung.
  • KIBB ist ab sofort barrierefrei.

Mit dem Projekt KIBB hat das BIBB ein Wissensmanagement für die Berufsbildungsforschung in Deutschland aufgebaut. KIBB wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und richtet sich an Forschende in der Berufsbildung, an Berufsbildungsexperten und -expertinnen aus Politik und Verwaltung sowie an die interessierte Fachöffentlichkeit.

KIBB bietet auβerdem

  • einen Zugang zu über 40 Informationssystemen der Berufsbildung,
  • ein Anfragenarchiv, in dem die an KIBB gerichteten Fragen erfasst und die von den Forscherinnen und Forschern des BIBB erarbeiteten Antworten zur Berufsbildung der Fachöffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden,
  • ein Forum für die "Arbeitsgemeinschaft Berufsbildungsforschungsnetz" (www.agbfn.de), in dem zum Beispiel Tagungen und Kongresse dokumentiert werden.

Über KIBB informiert zudem der Newsletter "KIBBRELATIONS", abrufbar im Internet unter www.kibb.de/kibb_newsletter1_2006.pdf.

Inhaltliche Ausklündte im BIBB erteilen:
Dr. Uta Roth, Tel.: 0228 / 107-1781,
Dr. Susanne Thalemann, Tel.: 0228 / 107- 1232,


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden