Impulse für die Begabtenförderung in Schleswig-Holstein

Lehrkräfte, Studienleitungen und Fortbildner in Schleswig-Holstein werden im Finden und Fördern begabter Schülerinnen und Schüler qualifiziert.

26.06.2017 Schleswig-Holstein Pressemeldung Karg-Stiftung
  • © Hilke Hand, IQSH V.l.n.r.: Nicole Miceli (Referentin Karg-Stiftung), Dr. Ingmar Ahl (Vorstand Karg-Stiftung), Petra Fojut (IQ. SH-Abteilungsleiterin Fort- und Weiterbildung), Maren Stolte (IQ. SH-Koordinatorin Begabten- und Begabungsförderung).

Das Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQ.SH) und die Karg-Stiftung bauen im Sinne der Initiative von Bund und Ländern zur Förderung leistungsstarker und potenziell besonders leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler gemeinsam die Voraussetzungen für das Finden und Fördern von besonderen Begabungen weiter aus. Ab Juni 2017 werden 19 Lehrkräfte, zum Teil von Kompetenzzentren und SHiB-Schulen, Studien-leitungen, Referentinnen und Referenten des IQ.SH sowie pädagogische Fachkräfte aus der frühen Förderung neun Monate lang zu Moderatorinnen und Moderatoren für den Karg Impulskreis 1 „Begabungen erkennen – Pädagogische Diagnostik in der Schule“ und den Karg Impulskreis 2 „Begabungen entfalten – Individuelle Förderung in der Schule“ ausgebildet. Der Auftakt der Weiterbildung erfolgte am 23.06.2017 im Sparkassenveranstaltungszentrum in Kiel. Die Veranstaltung wurde von der IQ.SH-Abteilungsleiterin Fort- und Weiterbildung Petra Fojut und dem Vorstand der Karg-Stiftung Dr. Ingmar Ahl eröffnet. 

Die von der Karg-Stiftung und ihren Partnerinnen und Partnern in Fachpraxis und Fachwissenschaft entwickelten Karg Impulskreise sind eine interaktive Fortbildungsmethode für Kleingruppen. Sie vermitteln den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auf der Basis ihrer persönlichen Erfahrungen ein Grundlagenwissen zum Thema Hochbegabung sowie Handlungs-wissen im  Finden und Fördern von Begabungen im Schulalltag. Inhaltliche Impulse erfolgen dabei über eine illustrative Tischvorlage und informative Wissenskarten. Hintergrund-informationen, Leitfragen und Fallbeispiele bringen so eine angeregte Diskussion in Gang, die durch einen geschulten Moderator/eine geschulte Moderatorin geleitet wird. 

Die Karg Impulskreise haben sich bereits in Kooperation mit mehreren Bundesländern, Kultus-ministerien und Lehrerfortbildungseinrichtungen als Fortbildungsinstrument in der Hoch-begabtenförderung bewährt. „Denn auch in der Begabtenförderung hängt alles an ebenso professionellen wie praxistauglichen Qualifikationen für die Lehrkraft ‒  und das leisten die Karg Impulskreise immer“, so Dr. Ingmar Ahl, Vorstand der Karg-Stiftung. 

„Wir wollen, dass unsere Lehrkräfte alle Schülerinnen und Schüler ihren Begabungen entsprechend fordern und fördern können“, sagte Petra Fojut, Abteilungsleiterin Fort- und Weiterbildung des IQ.SH. „Die Expertise der ausgebildeten Beraterinnen und Berater werden wir daher als weiteren Baustein für eine flächendeckende Beratung und für entsprechende Fortbildungsangebote für Schulen und Lehrkräfte nutzen.“ Sie freue sich über diese neue bereichernde Kooperation mit der Karg-Stiftung.

Schon seit 2010 arbeiten das Land Schleswig-Holstein und die Karg-Stiftung erfolgreich zusammen. Am Beginn der Kooperation stand die Entwicklung von fünf Kompetenzzentren Begabtenförderung, die jeweils aus einer Kindertagesstätte und einer Grundschule bestehen. Von 2013 bis 2015 wurden in einem Anschlussprojekt 16 pädagogische Fach- und Lehrkräfte dieser Tandems zu Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für das Philosophieren mit Kindern und forschendes Lernen in der inklusiven Begabtenförderung in Schleswig-Holstein ausgebildet. Nun erfolgt mit der Weiterbildung zum Einsatz der Karg Impulskreise eine weitere Stärkung des Findens und Förderns auch hochbegabter Kinder und Jugendlicher an schleswig-holsteinischen Schulen. Die ohnehin schon starke Struktur Schleswig-Holsteins in der Förderung begabter und potenziell leistungsstarker Kinder wird nun mit dem Fortbildungsinstrument Karg Impulskreise weiter gestärkt.

Teilnehmerliste: Impulskreisfortbildung Karg-Stiftung / IQSH in Schleswig-Holstein

Ansprechpartner

Karg-Stiftung
Sabine Wedemeyer
Ressortleiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Lyoner Straße 15
60528 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 665 62-113
Fax: +49 69 665 62-119
E-Mail: sabine.wedemeyer@karg-stiftung.de
Web: www.karg-stiftung.de


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden