Mit innovativen Programmen und Aktionen über 30.000 zusätzliche Ausbildungsangebote in diesem Jahr

Mit den Programmen und Aktivitäten der Ausbildungsoffensive 2004 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sind allein in diesem Jahr über 30.000 neue Ausbildungsangebote in ganz Deutschland entstanden.

14.10.2004 Pressemeldung Bundesministerium für Bildung und Forschung

Dies sei durch die konsequente Stärkung der Partner vor Ort erreicht worden, sagte der Parlamentarische Staatssekretär im BMBF Ulrich Kasparick am Donnerstag in Bonn auf der BMBF-Ausbildungs-Konferenz "Kräfte bündeln – Regionen für mehr Ausbildung". "Mit regional angepassten Programmen sichern wir den Fachkräftebedarf der Wirtschaft für die Zukunft." Damit sei ein wesentlicher Beitrag für den Nationalen Ausbildungspakt geleistet worden.

Das Bund-Länder-Programm Ost macht mit 14.000 zusätzlichen Plätzen den größten Teil aus. Hinzu kommen 8.000 über Ausbildungsplatzentwickler eingeworbene neue Stellen sowie rund 5.000 durch die Förderung von regionalen Ausbildungsnetzen und -verbünden entstandene Plätze (STARegio in Westdeutschland und Regiokom in Ostdeutschland). Durch gezielte Branchenkampagnen des BMBF, die Ansprache und Unterstützung von Betrieben mit ausländischen Inhabern sowie die Initiierung und Unterstützung von regionalen Ausbildungspatenschaften und –stiftungen wurden über 3.000 weitere Plätze mobilisiert.

Die gemeinsamen Ausbildungsaktivitäten sind nach Ansicht Kasparicks die Zukunftssicherung Deutschlands. "Wenn wir heute unsere jungen Menschen nicht vernünftig ausbilden, fehlen uns in 10 bis 15 Jahren 3,5 Millionen Facharbeiter." Vor diesem Hintergrund sei die Ausbildung das zentrale Instrument zur Bewältigung des strukturellen Wandels sowie für die regionale Wirtschaftsförderung.

Hierbei spiele das auf der Konferenz in Bonn vorgestellte erfolgreiche Programm zur Strukturverbesserung der Ausbildung in ausgewählten Regionen Westdeutschlands (STARegio) eine wichtige Rolle. Es sei jüngst – wie im Nationalen Ausbildungspakt vereinbart - von 25 Millionen Euro auf 37 Millionen Euro bis 2007 aufgestockt worden. Mit 14 von bisher 39 STARegio-Projekten liege ein Schwerpunkt des Programms in Nordrhein-Westfalen.

Derzeit läuft die dritte Projektauswahlrunde für STARegio. Noch bis zum 28. Oktober 2004 können Anträge auf Förderung eingereicht werden.

Mehr Informationen finden Sie im Internet unter www.bibb.de/de/staregio.htm


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden