Mit Weiterbildung gewinnen!

Innovative Angebote im Bereich der beruflichen und betrieblichen Weiterbildung fördern und damit Signale setzen für neue Entwicklungen: Dies sind die Ziele des vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in diesem Jahr zum siebten Mal ausgeschriebenen Weiterbildungs- Innovations-Preises (WIP).

30.03.2006 Pressemeldung Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Vergeben werden bis zu fünf Preise à 2.500,- €

An dem Wettbewerb zum WIP 2007 können sich Bildungsdienstleister, Organisationen und Einrichtungen sowie Unternehmen aus dem In- und Ausland beteiligen, die innovative Konzepte zur beruflichen / betrieblichen Weiterbildung entwickelt haben. Die Konzepte können auf die Vermittlung von Fach-, Personal-, Sozial- oder Methodenkompetenzen abzielen und z.B.

  • ein neues Profil mit neuen Qualifikationen vermitteln,
  • traditionelle Qualifikationen neu kombinieren,
  • ein Profil um neue Qualifikationen erweitern,
  • neue zielgruppenspezifische Qualifizierungsprofile anbieten,
  • neue Lehr-/Lernmethoden oder Formen der Lernorganisation einsetzen
  • oder neue Konzepte der Qualifizierung im Prozess der Arbeit umsetzen.

Ausgeschlossen sind Konzepte zur Berufsvorbereitung und Berufsausbildung für Jugendliche und solche, die sich ausschließlich an Hochschulabsolventen/innen richten.

Einsendeschluss ist der 31.07.2006

Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury. Die Preisverleihung erfolgt im Frühjahr 2007 auf der Bildungsmesse in Köln; Sie steht unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, Herrn Dr. Jürgen Rüttgers. Über die Preisträger und die prämierten Maßnahmen wird in der Presse, in Fachzeitschriften und im Internet berichtet.

Die Unterlagen und Teilnahmebedingungen für den Weiterbildungs- Innovations-Preis 2007 können im Internet unter www.bibb.de/wip abgerufen bzw. per Telefon: 0228/107-1107, per Fax: 01888/10 666 1107, per E-Mail: oder schriftlich beim Bundesinstitut für Berufsbildung angefordert werden, Stichwort: WIP 2007, Frau Suckrau, A 2.2, Robert-Schuman-Platz 3, 53175 Bonn.

Darüber hinausgehende inhaltliche Auskünfte erteilen im BIBB: Frau Leppelmeier (Tel. 0228/107-1130, ) und Herr Schade (Tel. 0228/107-1117, ).


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden