Neue Broschüre informiert über Möglichkeiten der Bildungsfreistellung, dem Weiterbildungsanspruch von Beschäftigten im Land Brandenburg

Eine neu erschienene Broschüre des Bildungsministeriums bietet Informationen rund um die Bildungsfreistellung im Land Brandenburg. Der Ratgeber in handlichem Din-A-5-Format ist sowohl für Beschäftigte und Arbeitgeber als auch für Veranstalter interessant, denn er informiert über den Weg zur Bildungsfreistellung ebenso wie über die Voraussetzung der staatlichen Anerkennung von Veranstaltungen, die in einigen Punkten wesentlich vereinfacht wurde.

01.08.2005 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

"Viele Beschäftigte im Land Brandenburg haben bereits Bildungsfreistellung in Anspruch genommen und dadurch eine Form des lebenslangen Lernens praktiziert, die ihnen ohne bezahlte Freistellung nicht möglich gewesen wäre", sagt Bildungsminister Holger Rupprecht. *So aber sind die Lasten verteilt, denn die Arbeitgeber stellen frei und zahlen währenddessen das Arbeitsentgelt weiter, während die Beschäftigten sich in kompakten Veranstaltungen weiterbilden und die dafür anfallenden Kosten tragen. Nach der Weiterbildung profitieren beide Seiten von den neuen Kenntnissen und Kompetenzen der Beschäftigten."

Seit Februar 2005 beträgt der anerkennungsfähige Mindestumfang einer Veranstaltung zur Bildungsfreistellung nicht mehr drei, sondern einen Tag. Das kommt den Arbeitsgeber und Arbeitnehmerinteressen gleichermaßen zugute, da bei kurzfristigen Veranstaltungen die Abwesenheit des Beschäftigten einfacher zu organisieren ist. Gleichzeitig erhöht sich dadurch auch die Anzahl der zur Auswahl stehenden anerkannten Veranstaltungen, die im Internet unter www.mbjs.brandenburg.de veröffentlicht werden (Stichworte: Bildung-Weiterbildung-Bildungsfreistellung-Informationen für Bildungsinteressierte).


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden