Neues Fortbildungsprogramm für Freiwillige Ganztagsschulen

Das neue Fortbildungsprogramm der Serviceagentur "Ganztägig lernen" richtet sich an alle Beteiligten der Freiwilligen Ganztagsschule (FGTS). Es bietet durch thematische Module unterschiedliche Möglichkeiten der Professionalisierung. Die Veranstaltungen sind als Lehrerfortbildung anerkannt und für die Teilnehmer/innen kostenfrei.

25.03.2009 Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Erziehung, Familie und Betreuung zu vereinen, ist das Ziel der Freiwilligen Ganztagschule im Saarland. Damit dieses Angebot nicht auf reine Betreuung reduziert wird, gilt es, das Bildungs- und Betreuungsangebot zeitlich und inhaltlich gut zu strukturieren. Ein ganzheitliches Bildungskonzept zwischen Vor- und Nachmittagsbereich zu konzipieren, das für Kinder und Jugendliche zugleich attraktiv und kompetenzfördernd ist, fordert Fachwissen, pädagogische Kompetenz und interdisziplinäres Denken.

Hier setzt die Fortbildungsreihe der Serviceagentur "Ganztägig lernen" an: von Mai bis Dezember bietet sie in fünf thematischen Modulen insgesamt 13 Veranstaltungen zu den Schwerpunkten Organisationsentwicklung, Methodenvielfalt, Interdisziplinäre Projekte, sowie Netzwerkbildung und Partizipation. Lehrer/innen und Betreuer/innen der FGTS erhalten so die Möglichkeit sich in diesen Bereichen weiterzuqualifizieren. Eingeladen sind aber auch Eltern und Schüler/innen die sich an der Entwicklung der FGTS beteiligen möchten.

Die erste Fortbildungsveranstaltung, zum Thema "Spiel-und Bewegungsangebote in der FGTS", findet am Freitag, dem 8. Mai 2009 statt.

Das Fortbildungsprogramm kann kostenlos bei der Serviceagentur "Ganztägig lernen." bestellt, sowie von deren Homepage herunter geladen werden. Dort findet sich auch das Formular für die schriftliche Anmeldung.

Die saarländische Serviceagentur "Ganztägig lernen." wurde im Mai 2006 zur Unterstützung des Investitionsprogramms "Zukunft Bildung und Betreuung" und im Rahmen des Programms "Ideen für mehr! Ganztägig lernen" durch das Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur in Kooperation mit der Deutschen Kinder-und Jugendstiftung eingerichtet.

Die Serviceagentur unterstützt saarländische Schulen bei der Einrichtung und qualitativen Entwicklung der Freiwilligen Ganztagsschule – durch Beratung vor Ort, Qualifizierung pädagogischen Personals, themenspezifische Angebote für den Nachmittag, Informationsaustausch und Hilfestellung bei der Suche nach geeigneten Kooperationspartnern.

Nähere Informationen zur Arbeit der Serviceagentur "Ganztägig lernen" erhalten Sie auf unserer Homepage: www.saarland.ganztaegig-lernen.de

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail.

Kontakt Serviceagentur "Ganztägig lernen."

c/o Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur
Heuduckstraße 1, 66117 Saarbrücken
Melanie Helm Telefon: (0681) 5 01 75 66
Hans-Joachim Schmidt Telefon(0681) 5 01 72 82
Fax: (0681) 5 01 75 61
E-Mail:
www.saarland.ganztaegig-lernen.de


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden