Siemens AG und Bildungsministerium vereinbaren Kooperation bei der Lehrerfortbildung in der beruflichen Bildung

Die Siemens AG (Automatisierungs- und Antriebstechnik Regionaldirektion Ost) und das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport haben jetzt eine Kooperationsvereinbarung zur Lehrerfortbildung für Lehrkräfte an Oberstufenzentren im Land Brandenburg unterzeichnet.

12.01.2006 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Gegenstand des Vertrages ist durch Beratung und Lehrerfortbildung im berufsbildenden Bereich die Möglichkeit zu schaffen, dass technische Trends auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik aktuell und zeitnah von den Lehrkräften der Oberstufenzentren den Auszubildenden vermittelt werden können. Dazu gehören insbesondere die Berufe der Elektro-, Metall- und Fahrzeugtechnik an 15 Oberstufenzentren mit rund 3.700 Auszubildenden.

"Das Land Brandenburg braucht kompetente Partner aus der Wirtschaft um den Bildungsauftrag erfüllen zu können. Bildung ist Voraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft", sagte Bildungsminister Holger Rupprecht. "In der Berufsausbildung sichern technische Kompetenz und verantwortungsvoller Umgang mit neuen Technologien die Zukunft und erhöhen die berufliche Chancen der Auszubildenden. Um dies sicherzustellen leistet die Siemens AG für die berufliche Bildung im Land Brandenburg einen unverzichtbaren Beitrag."


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden