Sozialpädagogische Fortbildungsangebote für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe in Berlin und Brandenburg

Das Jahresprogramm 2009 des Sozialpädagogischen Fortbildungsinstituts Berlin-Brandenburg ist erschienen. Die Druckfassung wird an alle öffentlichen und freien Träger der Kinder- und Jugendhilfe Berlins und Brandenburgs ausgeliefert. Im Netz sind die Angebote unter [www.sfbb.berlin-brandenburg.de](http://www.sfbb.berlin-brandenburg.de) zu finden. Anmeldungen für die offen ausgeschriebenen Veranstaltungen im Jahr 2009 sind ab sofort möglich.

04.12.2008 Berlin, Brandenburg Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Berlins Jugendsenator Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner und Brandenburgs Jugendminister Holger Rupprecht weisen darauf hin, dass das vorliegende dritte Programm wieder ein umfangreiches Spektrum an Fort- und Weiterbildungsangeboten biete, das sich an den fachlichen Herausforderungen der Kinder- und Jugendhilfe orientiert. "Neben fachlichen Themen zur Erweiterung von Fach- und Sachkompetenz hält das Programm vielfältige Anregungen zur Verbesserung der Methodenkompetenz bereit und ermöglicht eine Weiterentwicklung kommunikativer Fähigkeiten." Das Programm der Fort- und Weiterbildung über die Ländergrenzen hinweg intensiviere zudem die weitere fachliche Entwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe, so Zöllner und Rupprecht.

Das Programm umfasst mehr als 500 Veranstaltungen, Seminare und Fachtagungen für Erzieherinnen, Sozialpädagogen und weitere Beschäftigte in Einrichtungen und Diensten der Kinder- und Jugendhilfe der Länder Berlin und Brandenburg. Ziel ist, die Handlungskompetenz der Fachkräfte zu stärken und sie in der Wahrnehmung ihres Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrages zu unterstützen. Die Angebote beziehen sich auf alle Arbeitsbereiche der Kindertagesbetreuung, der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit sowie der Hilfen zur Erziehung und familienunterstützende Hilfen.

Schwerpunkte des Programms liegen auf den Themen Kinderschutz, Neuordnung der familiengerichtlichen Verfahren und Bildung und Förderung der unter Dreijährigen. Fortbildung trägt dazu bei, die Implementierung der Netzwerke Kinderschutz, die Familiengerichtsreform und den Rechtsanspruch auf Betreuung für kleine Kinder in den beruflichen Alltag der Fachkräfte umzusetzen und zur Ausgestaltung sozialräumlich wirkender Jugendämter beizutragen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden