Brandenburg

Weiterbildungspreis 2010 geht an Projekt zur Fachkräftesicherung für den Flughafen BBI

23.06.2010 Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Bildungsminister Holger Rupprecht hat heute in Potsdam das Projekt "Fachkräftesicherung BBI - Prepare for your future" mit dem Weiterbildungspreis des Landes Brandenburg 2010 ausgezeichnet. "Das Projekt der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald in Kooperation mit der Volkshochschule Dahme-Spreewald reagiert auf eine Entwicklung, die das ganze Land herausfordert: Der Bedarf an Fachkräften wächst schneller als junge Menschen nachrücken", sagte Bildungsminister Rupprecht in seiner Laudatio. Beispielhaft an dem Projekt sei, dass man nicht in der Ferne um Arbeitskräfte werbe, sondern Personalreserven nutze, die es in der Region gibt, so Rupprecht. "Das Projekt fördert und stärkt Geringqualifizierte, die in den vergangenen Jahren häufig das Nachsehen am Arbeitsmarkt hatten."

Neben dem Preisträger gibt es zwei Ehrenplätze für

  • das "Weiterbildungskonzept für die Rettung schwerstverletzter, polytraumatisierter Patienten aus verunfallten PKW" der DRK-Rettungswache Zossen (Landkreis Teltow-Fläming) sowie
  • den Workshop "Wie funktioniert Demokratie?" des Vereins "Aussicht Uckermark" im Rahmen der Bürger- und Gemeinwesenarbeit im ländlichen Raum.

Der Preis wird seit 2002 alle zwei Jahre vom Bildungsministerium und vom Landesbeirat für Weiterbildung in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) vergeben. Hintergrund für den Wettbewerb ist zum einen der Wunsch, die Weiterbildung in der Öffentlichkeit besser bekannt zu machen, und zum anderen, Weiterbildungseinrichtungen verstärkt zu Qualitätsentwicklung, Innovationen und zum Wettbewerb anzuregen.

Für eine Auszeichnung eignen sich vor allem Projekte, die neue Ansätze in der Weiterbildungsarbeit aufzeigen. Dabei sind insbesondere Qualität und Kreativität gefragt. Zur Beurteilung der Projekte werden Dauer und Umfang des Projekts sowie Methoden, Finanzierung und Perspektiven überprüft. Die Projekte bzw. Initiativen der Weiterbildung werden durch eine unabhängige, ehrenamtlich tätige Jury ermittelt. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert. Für den Weiterbildungspreis 2010 gingen insgesamt zwölf Bewerbungen ein.

Weitere Informationen unter www.weiterbildungsportal.brandenburg.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden