Wie sehen Auszubildende ihren Ausbildungsplatz?

"Ein Bild sagt mehr als tausend Worte": Getreu diesem Sprichwort hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) einen Fotowettbewerb zum Thema "Wie sehen Auszubildende ihren Ausbildungsplatz?" gestartet.

06.02.2007 Pressemeldung Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Teilnehmen können alle Jugendlichen, die sich in einer beruflichen Ausbildung befinden und die Spaß am Fotografieren haben. Ihnen soll so die Möglichkeit gegeben werden, durch ausdrucksstarke Fotos einen Eindruck von ihrer Ausbildung und den Ausbildungsinhalten zu vermitteln. Die Auszubildenden können ihrer Kreativität freien Lauf lassen und zum Beispiel typische Situationen oder Momente fotografisch festhalten, um ihren Ausbildungsberuf eindrucksvoll darzustellen. Voraussetzung ist, dass die digitalen Bilddateien über das BIBB- Internetportal eingereicht werden.

Eine unabhängige Fachjury wird aus allen Einsendungen drei Preisträger ermitteln. Diese werden im Rahmen des 5. BIBB-Fachkongresses "Zukunft berufliche Bildung: Potenziale mobilisieren - Veränderungen gestalten" (12. bis 14. September 2007 in Düsseldorf) öffentlich ausgezeichnet. Außerdem winken Geldpreise in Höhe von:

  1. Preis: 400 Euro
  2. Preis: 300 Euro
  3. Preis: 200 Euro

Einsendeschluss ist der 30. März 2007.

Die besten Bilder werden zudem im Rahmen einer Ausstellung auf dem Fachkongress den rund 2.000 Teilnehmern und Teilnehmerinnen präsentiert.

Informationen zum Fotowettbewerb sowie zu den Teilnahmebedingungen unter www.bibb.de/fotowettbewerb

Ansprechpartnerin im BIBB: Barbara Schulte, Tel.: 0228/107-2829,

Betreut wird der Wettbewerb von einem Auszubildenden-Team des BIBB. Das BIBB-Azubi-Team wünscht allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen viel Spaß und viel Erfolg und freut sich auf tolle Fotos!

Informationen zum 5. BIBB-Fachkongress unter www.bibb.de/fachkongress


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden