Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle begrüßt Bayerische Landesausstellung zu "Wiederaufbau und Wirtschaftswunder" in Würzburg

"Gerade angesichts der derzeitigen Wirtschafts- und Finanzkrise bietet die inhaltliche Auseinandersetzung unserer jungen Leute mit dem Wiederaufbau und dem Wirtschaftswunder nach 1945 weitreichende Erkenntnisse", begrüßte Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle die geplante Landesausstellung "Wiederaufbau und Wirtschaftswunder" in Würzburg.

31.03.2009 Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

"Damals wurden die Weichen für die sozial verantwortete Leistungsgesellschaft gestellt – die soziale Marktwirtschaft", erinnerte der Minister anlässlich der Pressekonferenz zur Vorstellung des Konzepts der Landesausstellung am 31. März in Würzburg. "Die Ausstellung konfrontiert die Schüler mit den Grundlagen unserer Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung und das ist heute wichtiger denn je", ergänzte Dr. Spaenle, selbst promovierter Landeshistoriker. Die Ausstellung wird vom 9. Mai bis zum 4. Oktober 2009 in den Räumen des Martin-von-Wagner-Museums in der Würzburger Residenz präsentiert. Nach den Planungen des Hauses der Bayerischen Geschichte werden Schüler des Röntgen-Gymnasiums Würzburg Führungen durch die Ausstellung für interessierte Schüler anbieten. Sie haben die Führungen konzeptionell selbst ausgearbeitet.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden