Ergebnisse zum Deutschen Qualifikationsrahmen sollen 2010 vorliegen

(hib/TEP/JOH) Ein Bericht über die Ergebnisse der vier Arbeitsgruppen zum Lebenslangen Lernen soll nach Angaben der Bundesregierung in der ersten Jahreshälfte 2010 vorliegen. Das schreibt die Regierung in ihrer Antwort [(16/13747)](http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/137/1613747.pdf) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke [(16/13509)](http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/135/1613509.pdf).

30.07.2009 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Die Ergebnisse der vier Arbeitsgruppen in den Branchen Metall/Elektro, Handel, Gesundheit und IT würden zunächst im Arbeitskreis Deutscher Qualifikationsrahmen beraten.

Der Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung des Bundestages werde im ersten Halbjahr 2010 über die Ergebnisse informiert, schreibt die Regierung. Abschließend beraten würden die Vorschläge des Arbeitskreises Deutscher Qualifikationsrahmen zum lebenslangen Lernen voraussichtlich 2011. Dann werde auch ein gemeinsamer Vorschlag für einen Deutschen Qualifikationsrahmen vorgelegt.

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden